Siegel der Universität Heidelberg
Bild / picture

Adams Eltern – Expeditionen in die Frühzeit des Menschen

Vortrag am 26. Januar 2003 im Rahmen der Reihe "Evolution – Entstehung der Erde bis zur Entfaltung des Geistes" des Zoologischen Museums

Afrika war die Wiege der Menschheit. Hier lebten seit 6 Millionen Jahren die Vormenschen, seit etwa 2,5 Millionen Jahren die Urmenschen. Die Frühzeit des Menschen war geprägt durch gravierende Klimaänderungen, die seit ca. 9 Millionen Jahren zu einer deutlichen Veränderung der Lebensräume in Afrika führten. Hierdurch änderten sich die Tier- und Pflanzenwelt und die Nahrungsgrundlagen für die frühen Menschen. In dem Vortrag wird ein Szenario entwickelt, das deutlich macht, wie und warum in Afrika vor ca. 2,5 Millionen Jahren unter dem Einfluss von Umweltänderungen die Gattung Mensch entstand. Die Klimaverschiebungen resultierten auch in Wanderungsbewegungen großen Ausmaßes innerhalb von Afrika, bevor schließlich vor mehr als zwei Millionen Jahren die erste Auswanderung der Frühmenschen aus Afrika stattfand.

 

Prof. Dr. Friedemann Schrenk ist Leiter der Abteilung Paläoanthropologie und Quartärpaläontologie am Forschungsinstitut Senckenberg in Frankfurt.

Video

Dauer: 1 Stunde; mit einer kurzen Einführung durch Professor Volker Storch

QuickTime

Windows Media

mp4 in TV-Qualität

(Voraussetzungen: eigener Player, PC oder Mac mit wenigstens 1 GHz und LAN-Internetanschluss)
Bitte verwenden Sie für Ihren Player folgende Quelle:

  • rtsp://macserv01.urz.uni-heidelberg.de:554/biologie/schrenk_1_5mb.mp4

Auf dem Media-Server aufgenommen im: März 2004

Seitenbearbeiter: Email
zum Seitenanfang