Bereichsbild
Ansprechpartner

Fabiola Zeh
Mo - Do 8:00 - 13:00 Uhr
fabiola.zeh@zuv.uni-heidelberg.de 
Tel. +49 6221 54-12636

 
Newsletter
Der Newsletter informiert zwei Mal jährlich über Termine, Angebote und Aktivitäten der Jungen Universität Heidelberg.
 
Pressemitteilung
Flyer

Die Kinderuni 2020

Kinderuni 2020Am Samstag, 14. März 2020 laden wir euch zur Kinderuni 2020 ein. „Fragen – Forschen – Finden“ ist das Motto, unter dem alle Kinder von 9 bis 12 Jahren in Vorlesungen und Workshops Fragen stellen, experimentieren und die Universität kennenlernen können. Das gesamte Programm mit allen Terminen wird voraussichtlich im Februar 2020 veröffentlicht und die Anmeldung freigeschaltet.

Im Rahmen der Kinderuni 2020 finden wieder Vorlesungen für Schulklassen an vier Vormittagen (von 10 bis 11 Uhr) statt. Die Teilnahme ist kostenlos, die Anzahl der Plätze jedoch begrenzt. Die Anmeldung zu diesen Schul-Vorlesungen erfolgt durch die LehrerInnen unter Angabe der Teilnehmerzahl per E-Mail E-Mail oder telefonisch unter 06221-12636 (vormittags).

Die ReferentInnen der Universität Heidelberg sprechen für Kinder über ihre wissenschaftlichen Fachgebiete:

 

Montag, 09. März 2020 mit BIOLOGIE: Wie wir aussehen – alles Zufall oder was? [AUSGEBUCHT!]

Dienstag, 10. März 2020 mit RELIGIONSWISSENSCHAFT: Kann mein Telefon denken? Von Menschen, Göttern und der Technik

Mittwoch, 11. März 2020 mit PHYSIK: Warum fliegt das Flugzeug, warum können wir sprechen, warum…

Donnerstag, 12. März 2020 mit UMWELTPHYSIK/GEOGRAPHIE: Fridays for Future oder „Was tun gegen den Klimawandel?“ [AUSGEBUCHT!]

 

Genauere Informationen zu den einzelnen Vorlesungen finden Sie in unserem Terminkalender unter der Terminübersicht März 2020.

Kinderuni 2019 - ein kurzer Rückblick

Das war sie – die bisher größte Kinderuni in Heidelberg! Mit insgesamt 33 einzelnen Veranstaltungen und mehr als 1.700 Kindern fand die Kinderuni vom 18. bis zum 23. März diesen Jahres unter dem Motto „Fragen, Forschen, Finden“ am Kirchhoff-Institut für Physik und vielen weiteren Einrichtungen der Universität Heidelberg statt.

Vertreten waren neben 42 Schulklassen aus der ganzen Region auch viele Neun- bis Zwölfjährige mit ihren Familien am Kinderunitag selbst. Sie erkundeten mit den Dozenten in den Vorlesungen die Fragen, wo das Licht bleibt und wofür das Fühlen von Schmerzen gut ist; was es mit der Himmelsscheibe von Nebra auf sich hat und wie Max und Moritz vor den Augen der Gesetzeshüter heute dastehen würden.

In den zahlreichen Workshops erklärten Forscherinnen und Forscher aus ihren unterschiedlichen Wissensgebieten, wie man beispielsweise zu einem Impfstoff für Malaria kommt, wie man in 80 Tagen um die Welt reist, wie es ist, einen Tag Chirurg zu sein, was man als Künstler am Computer gestalten kann oder welche Künste man in China erlernen kann.

Auch die Ausstellungen und Mitmach-Stationen waren gut besucht: von den Modellen römischer Baukunst, des Zufalls der biologischen Evolution und Experimenten aus der Physik über ein Wissensquiz zu Knochen und Organen bis hin zum Armband-Knüpfen des eigenen Namens in Anlehnung an den genetischen Code – um nur einige zu nennen – waren den Kindern und interessierten Erwachsenen viele Möglichkeiten geboten, Wissens- und Forschungsgebiete der Universität Heidelberg kennenzulernen.

Weitere Partner wie die Hopp-Foundation for Computer Literacy & Informatics, die GIS Station (das Klaus-Tschira-Kompetenzzentrum für digitale Geomedien), das Haus der Astronomie und die Studenten von InsOmnia Medicae ergänzten mit ihren Beiträgen die Kinderuni Heidelberg 2019.

Zur nächsten Kinderuni Heidelberg laden wir im Frühjahr 2020 ein. Die Termine und Anmeldemöglichkeit für die Kinderuni 2020 geben wir über den Newsletter der Jungen Universität bekannt, der abonniert werden kann unter: http://www.uni-heidelberg.de/junge-uni/if_anmeldung.html.

 

Eindrücke aus 2018 und 2019

Kinderuni2019 1 Kinderuni2019 2 Kinderuni2018 1 Kinderuni2018 2 Kinderuni2018 3 Kinderuni2018 4 Kinderuni2018 5 Kinderuni2018 6 Kinderuni2018 7 Kinderuni2018 8 Kinderuni2018 9

 

Wie die Kinderuni funktioniert

 

Kinderuni 2014 Vorlesung SchultzDie Veranstaltungen der Kinderuni werden von der Abteilung Wissensaustausch in Absprache mit den Wissenschaftlern entwickelt.

Vorlesungen und Workshops finden direkt an den Instituten statt, um zu zeigen, wie vor Ort gelernt und geforscht wird. Das Zuhören in großen Vorlesungen und das Selbstmachen in kleinen Gruppen bei Workshops gehört wie bei den großen Studenten dazu. Für Schulen bieten wir spezielle Vorlesungen unter der Woche an. Interessierte LehrerInnen melden sich mit ihrer Klasse (vierte bis sechste Klassenstufe) an.

 

Kinderuni 2014 Vorlesung Hemmelskamp Bis auf einzelne Ausnahmen sind die Veranstaltungen der Kinderuni kostenlos. Die Vorlesungen dauern in der Regel ca. eine Stunde, die Workshops sind auf ca. zwei Stunden ausgelegt. Insbesondere bei den Workshops hängt dies natürlich davon ab, was wir machen und kann durchaus auch mal länger dauern. Erwachsene sind bei den Vorlesungen nur soweit zugelassen, wie der Platz ausreicht. Für die Kinderuni bitten wir immer um eine Online-Anmeldung, damit wir planen können. Wenn der Hörsaal groß genug ist, kann man zu den Vorlesungen auch ohne Anmeldung kurzfristig dazukommen. Für die Workshops ist die Anmeldung notwendig, da die Plätze begrenzt sind.

Die Workshops und Vorlesungen der nächsten Kinderuni findet man immer einige Wochen vor dem Start auf dieser Seite oder kann sich mit dem Newsletter der Jungen Universität benachrichtigen lassen. Hier geht’s zur Anmeldung für den Newsletter.

 

Eindrücke aus den letzten Jahren

 

 Dsc 0035 _2 _1  Dsc 0204  Dsc 0031 1  Dsc 0042 _2 _1 004 Ballschule-kinderuni2016  Dsc 0141 2 Kinderuni 2014 (Cr: Christian Buck) Kinderuni 2014 (Cr: Christian Buck) Kinderuni 2014 (Cr: Christian Buck) Kinderuni 2014 Kinderuni 2014 Kinderuni 2014 Kinderuni 2014 Kinderuni 2014 (Cr: Christian Buck)

Einen Rückblick zur Kinderuni 2018 finden Sie hier.

Einen Rückblick zur Kinderuni 2017 finden Sie hier.

E-Mail : Seitenbearbeiter
Letzte Änderung: 13.02.2020
zum Seitenanfang/up