Bereichsbild
Ansprechpartner

Ansprechpartner in der Geschäftsstelle Junge Universität

Die Geschäftsstelle betreut den Rahmen, jedoch nicht jede einzelne Veranstaltung. Bitte wenden Sie sich ggf. bei einzelnen Veranstaltungen an die dort angegebenen Kontakte.

 
Newsletter

Unsere Newsletter informieren zwei Mal jährlich über Termine, Angebote und Aktivitäten der Jungen Universität.

Anmeldung zum Newsletter für Kinder und Jugendliche

Anmeldung zum Newsletter für Lehrer, Erzieher, Multiplikatoren

 
Veranstaltungen

Nov./Dez. 2019
ISSW

 

 
Downloads
Ergänzende Links zu Ferienprogrammen
Medien
Schnellzugriff

Physikalische Weihnachtsshow

Auch in der kommenden Weihnachtszeit heißt es wieder: Raketen fliegen, Wirbel entstehen, Blitze zucken oder Luftballons erstarren, wenn zwei Wissenschaftler am Kirchhoff-Institut für Physik der Universität Heidelberg die dreizehnte interaktive Wissenschaftsshow präsentieren. Die verblüffenden und spektakulären physikalischen Experimente faszinieren Groß und Klein. Zum Mitmachen und Spaß haben!

Die diesjährige Show findet am Sonntag, 15. Dezember 2019 statt. Leider sind die Tickets inzwischen ausverkauft. Alle weiteren Informationen zur Show und zur Warteliste finden Sie hier.



Eintauchen in die Unterwasserwelt: Ausstellung "Faszinierende Jäger der Ozeane" am ISSW mit spielerischem Wasser-Programm für 5. und 6. Klassen

Die Ausstellung „Faszinierende Jäger der Ozeane“ hängt vom 6.11. bis 20.12.2019 am ISSW (INF 700, 69120 Heidelberg). Jeweils donnerstags in diesem Zeitraum sind Schulen aus Heidelberg (oder Umgebung) mit Ihren 5. oder 6. Klassen von 12-14 Uhr herzlich eingeladen, die Ausstellung am ISSW zu besuchen und in einem kurzen Vortrag etwas über die Jäger der Ozeane und ihren bedrohten Lebensraum zu erfahren.
Anschließend sind sie eingeladen, selbst in die Unterwasserwelt einzutauchen: Unter dem Motto „Tauchen wie ein Pottwal“ oder „Schwimmen wie ein Delfin“ kann bei einem durch Studierende angeleiteten Programm im Schwimmbad des ISSW eine Auseinandersetzung mit dem Thema aktiv und spielerisch erfolgen. Interessierte können sich zur Terminvereinbarung an Melina Lange wenden, Tel. 06221 54-4219, melina.lange@issw.uni-heidelberg.de.

Foto: Annette Scheffer



Aus den Projekten

REBOUND Fachtag am 06. November 2019: Die gesunde Schule gestalten
 

Inwiefern hängen Bildungserfolg und Gesundheit miteinander zusammen - und wie kommen wirkungsvolle Gesundheitsförderung und Prävention nachhaltig in die Schule? Das Netzwerk „Gesunde Schule Rhein-Neckar“ hat ausgehend von den Erfahrungen bei der Einführung des in Heidelberg entwickelten Präventionsprogramms REBOUND vielfältige Erfahrungen bei der Begleitung von Schulen und allen daran beteiligten Personen gesammelt. Wir fragen über das Programm hinaus, wie es gelingen kann, den Transformationsprozess hin zur guten und gesunden Schule zu gestalten. Neben fachlichen Impulsen aus gelingender Praxis strebt der Fachtag nach der Erarbeitung konkreter Lösungen und Ansatzpunkte.

Angesprochen sind alle an der gesundheitsorientierten Weiterentwicklung von Schulen und Jugendeinrichtungen interessierte Personen: Schulleiter*innen, Lehrer*innen, Sozialarbeiter*innen, Präventionskoordinator*innen, Gesundheitsamtsmitarbeiter*innen, Wissenschaftler*innen, Elternvertreter, Schüler*innen und Studierende.

Neben einem Vortrag zum Thema werden wiederum verschiedene Workshops mit entsprechenden Vertiefungen angeboten. Weitere Informationen finden Sie hier.

(Bild © Finder-Akademie e. V)

 

"Jugend hackt" im Mathematikon zusammen, um mit Code die Welt zu verbessern!

Als Gastgeber hat MINTmachen! am Wochenende 10. und 11. November rund 40 programmierbegeisterte Jugendliche aufgenommen.
Im Team tüftelten die Jungen und Mädchen unter anderem mithilfe von Open Data an Prototypen, digitalen Werkzeugen und Konzepten für eine nachhaltige Stadtentwicklung, eine gerechtere Gesellschaft oder einen überlegteren Umgang mit der Umwelt. Spezielle Inputs der Trainer gab es nicht nur zur Technik, sondern auch zu Open Data und zur Hackerethik. MINTmachen! arbeitet sowohl mit "Jugend hackt" als auch mit lokalen und regionalen Partnern zusammen, um nach diesem ersten erfolgreichen Wochenende weiter Aktivitäten anbieten zu können. Zum allgemeinen Hintergrund gibt es ein Video-Interview.
 



E-Mail: Seitenbearbeiter
Letzte Änderung: 10.12.2019
zum Seitenanfang/up