Bereichsbild
Ansprechpartner

Ansprechpartner in der Geschäftsstelle Junge Universität

Die Geschäftsstelle betreut den Rahmen, jedoch nicht jede einzelne Veranstaltung. Bitte wenden Sie sich ggf. bei einzelnen Veranstaltungen an die dort angegebenen Kontakte.

 
Newsletter

Unsere Newsletter informieren zwei Mal jährlich über Termine, Angebote und Aktivitäten der Jungen Universität.

Anmeldung zum Newsletter für Kinder und Jugendliche

Anmeldung zum Newsletter für Lehrer, Erzieher, Multiplikatoren

 
Veranstaltungen

Sonntag, 10. Dezember 2017:

Haus der Astronomie

Was leuchtet in der Winternacht? Sternbilder finden für die ganze Familie

 

 

 

 
Downloads
Ergänzende Links zu Ferienprogrammen
Medien
Schnellzugriff

Junge Universität

GIS WEEK 2017

Anlässlich des internationalen GIS Day am 15. November 2017 bietet die GIS-Station, Klaus-Tschira-Kompetenzzentrum für digitale Geomedien Schulklassen der Sekundarstufe II rund um den GIS Day eine Woche lang ein Programm zu den Einsatzmöglichkeiten Geographischer Informationssysteme. In der GIS Week vom 13. bis 17. November 2017 können Schülerinnen und Schüler in Workshops die Welt der Geographischen Informationssysteme anhand verschiedener Raumbeispiele erkunden.


Anmeldungen von Schulklassen sind möglich bis zum 8. November 2017 über anmeldung@gis-station.info

Mehr Informationen zur GIS WEEK finden Sie hier.


Vom Bild zur Schrift zur abstrakten Kalligraphie

In diesem Workshop des CATS- Schülerlabor, welcher am 30. November 2017 stattfinden wird, befassen sich die Teilnehmer/-innen mit den chinesischen Schriftzeichen
und ihrer mehr als 3000 Jahre andauernden Geschichte.

Ausgehend von den Ursprüngen als einfache Bilder wird die Entwicklung
verschiedener Schriftstile bis hin zur abstrakten Kalligraphie erarbeitet.
Dabei wird der Aufbau, die Ordnung, Kategorisierung, Verwendung
und Ästhetik der Schrift untersucht. Natürlich wird auch selbst zu Pinsel und
Tusche gegriffen.

Weiterführende Informationen finden sie hier.

Aus den Projekten

Rückblick: HCE am Kinderklimagipfel beteiligt

Pd 17 06 16 Kinderklimagipfel Erichson By Rothe 250x125Im Rahmen des Kinderklimagipfels in Heidelberg, dem Ferienprogramm von päd-aktiv Heidelberg, gestaltet das HCE (Heidelberg Center for the Environment) den thematischen Einstieg in das Thema Klima. Die Kinder begaben sich auf eine Reise mit dem Spaceshuttle, um die Erde von oben anzuschauen, so konnten sie auch ihre Urlaubsziele vom Weltall aus entdecken. Spielerisch lernten die Kinder, dass sich Orte in ihrem Klima und der damit verbundene Vegetation unterscheiden. Zur Vertiefung erstellten sich die Kinder ihre eigene Weltkarte mit Tier-und Pflanzenbildern und diskutierten die Folgen von Erderwärmung in den einzelnen Klimazonen. Der Abschluss fand in Kooperation mit der Jungen Universität in der Aula der Universität Heidelberg statt.

Bildung für Nachhaltige Entwicklung: “Nachhaltigkeit lehren lernen"

Cats-schuelerlabor Bildcredit-wikimedia 50x150
Foto: Julia Mrazek
Bereits zum siebten Mal konnten sich Lehramtsstudierende der Universität Heidelberg und der Pädagogischen Hochschule (PH) Heidelberg im Rahmen des Seminars „Nachhaltigkeit lehren lernen“ zu “Nachhaltigkeitscoaches” ausbilden lassen. Im Rahmen des Seminars, welches vom Heidelberg Center for the Environment (HCE) zusammen mit der PH angeboten wird, konnten die Teilnehmer*innen zunächst Expertenwissen zu den Themen Nachhaltigkeit, Klimawandel und Didaktik gewinnen. Das Erlernte wurde anschließend in selbstentworfenen Unterrichtseinheiten an Kooperationsschulen im Kreis Heidelberg an Schüler weitergegeben und bereicherte dort den Unterricht in den Fächern Deutsch, Physik und Ethik. Die Gestaltung des Seminars für das kommende Semester ist in Planung.

Schule von Jung und Alt: Das ECHO der Generationen

Generationentag 250x125Der Dialog zwischen Jung und Alt – verschiedene Ansätze und Experimente zeigen, wie Generationen miteinander sprechen können. Das Institut für Gerontologie engagiert sich in diesem Dialog mit eigenen Projekten und Angeboten. Mit Unterstützung der Jungen Universität trafen sich im September 2016 unterschiedliche Generationen beim Symposium „Echo der Generationen“. 2017 wurde ein Generationentag mit 20 SchülerInnen des Heidelberg College veranstaltet (siehe Foto).

Die Projekte sollen Kinder und Schüler mit sehr alten Menschen geistig, sozial und auch handelnd verbinden und einen gegenseitigen Austausch ermöglichen. Gemeinsam können sie sich über Welt- und Menschenbilder sowie die großen Fragen der Gesellschaft austauschen. Generationentage in Schulen, Zukunftswerkstätte und Workshops, Foto- und Kunstprojekte sowie Expertenvorträge gehören zum Angebot. Das Institut für Gerontologie verfügt über langjährige Erfahrung in der Forschung zur Hochaltrigkeit und stellt diese, in der Verbindung von Wissenschaft und Praxis, der Gesellschaft zur Verfügung.Weitere Informationen zu den einzelnen Projekten finden Sie hier.



​Kooperation zwischen Explo Heidelberg, MINTmachen! und Junger Universität

Das Explo Heidelberg und diMaths1 250x125
Workshop bei MINTmachen!
e universitäre Schulinitiative MINTmachen! von Seiten der Jungen Universität Heidelberg intensivieren ihre Zusammenarbeit. Ziel ist es, den Zugang zur Wissenschaft für Kinder und Jugendliche sowie Schulen auszubauen. Den neu eingerichteten Technik-Bereich im Explo Heidelberg wird MINTmachen! mit den Themen Mathematik und Informatik inhaltlich verstärken. Diese Absicht wurde mit einer gegenseitigen Vereinbarung unterstrichen. Verschiedene Veranstaltungen und Aktivitäten sind in Vorbereitung. Aktuell wird für den Herbst ein Programm für Kinder und Jugendliche geplant. Der genaue Termin wird hier bekannt gegeben.   

 

 

E-Mail: Seitenbearbeiter
Letzte Änderung: 16.11.2017
zum Seitenanfang/up