Text only

Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg

Juristische Fakultät


Prof. Dr. Ludwig Häsemeyer

Adresse: Friedrich-Ebert-Anlage 6-10,
D-69117 Heidelberg
Telefon: +49-6221-54 74 32
Sekretariat: +49-6221-54 74 33
Telefax: +49-6221-54 76 54


Lebenslauf
Studium der Rechtswissenschaft an der Universität Göttingen (1955 - 1958); nach dem Zweiten juristischen Staatsexamen (1962/63) Mitarbeit in einer Rechtsanwalts- und Notariatskanzlei; Promotion 1965, Habilitation 1970 für die Fächer Bürgerliches Recht und Zivilprozeßrecht, jeweils wiederum an der Universität Göttingen. Nach Lehrstuhlvertretungen in Mannheim und München Berufung auf den Lehrstuhl für Bürgerliches Recht und Zivilprozeßrecht an der Juristischen Fakultät in Heidelberg; seit 1993 Richter im Nebenamt am Oberlandesgericht Karlsruhe.

Forschungsinteressen
a) Das Verhältnis des materiellen Zivilrechts zum Zivilverfahrensrecht (Hauptwerk: Schadenshaftung im Zivilrechtsstreit, 1979)
b) Das Insolvenzrecht und seine systematische Stellung im Gesamtrechtssystem (Hauptwerk: Insolvenzrecht, 1992)

Studienempfehlungen
Gegenüber der heute vielfach zu beobachtenden zu einseitigen Ausrichtung des Studiums auf die Wissens- und Stoffaneignung sowie auf die Einübung der Klausurtechniken ist zu betonen, daß man vor allem sein Verständnis für die Grundstrukturen, Grundbegriffe und systematischen Zusammenhänge der Rechtsordnung ausbilden muß. Brillante Gedächtnisleistungen machen noch keinen guten Juristen, und wenn das Gedächtnis versagt, wird man ohne Verständnis für die rechtssystematischen Zusammenhänge scheitern. Deshalb sollte weder das Studium der Anfangssemester und mittleren Semester allein unter dem Aspekt der Prüfungsrelevanz geplant, noch der "Freischuß" zum Maß aller Dinge erhoben werden. Den richtigen Examenszeitpunkt kann man nur anhand der eigenen Studien-, insbesondere Verständnisfortschritte bestimmen (selbstverständlich sollte man zielstrebig studieren).


Juristische Fakultät Zuverlässigkeit der Information
Verantwortlich:Der Dekan Webmaster's letzte Änderung: 13.10.1997