Hermann Kopp

click for high-resolution pictures

Lebensdaten:

geb.:  30. Oktober 1817 (Hanau)
gest.: 20. Februar 1892 (Heidelberg)

     Schüler von L. Gmelin (Heidelberg) und J.Liebig (Gießen)
1843 ao. Professor
1853 o. Professor der Physik und Chemie an der Universität Gießen
     Er arbeitete dort als Nachfolger von J. Liebig zusammen mit H. Will 
1863 Professor an der Universität Heidelberg
1880 Präsident der Deutschen Chemischen Gesellschaft