Kontakt

Heidelberg Center for Ibero-American Studies
Brunnengasse 1
69117 Heidelberg

rosa.lehmann@uni-heidelberg.de

 
Lehrveranstaltungen im Wintersemester 2021/22
Aktuelle Blogbeiträge
Aktuelle Vorträge

Vortrag von Rosa Lehmann und Anne Tittor: Challenges of energy justice in the context of global inequalities at the Enjust Workshop "Bridging research, policy and activism for Environmental Justice in times of crisis", virtual conference, 20.5.2021.

 
Aktuelle Publikationen

Backhouse, Maria; Lehmann, Rosa; Lorenzen, Kristina; Lühmann, Malte; Puder, Janina; Rodríguez, Fabricio; Tittor, Anne (Hg.) (2021): Bioeconomy and Inequalities. Socio-Ecological Perspectives on Biomass Sourcing and Production across South America, Asia, and Europe. Basingstoke, Hampshire, England: Palgrave Macmillan.

bioeconomy and global inequality

 

Lehmann, Rosa
"PERIPHERIE-Stichwort: Bioökonomie". Peripherie 159/160, 2020.

 

Lehmann, Rosa (2021): „Erneuerbare Energien in Südmexiko: Der sozialökologische Konflikt um Windenergieanlagen im Isthmus von Tehuantepec“. In: Stefan Peters; Eleonora Rohland; Olaf Kaltmeier; Hans-Jürgen Burchardt; Christina Schnepel [Hrsg.]: „Krisenklima. Umweltkonflikte aus lateinamerikanischer Perspektive“. Baden-Baden: Nomos, S. 113-128.

 

Jun.-Prof. Dr. Rosa Lehmann

Forschung
Publikationen

 

 

HCIAS Junior-Professorin
"Innovation and Sustainability in Ibero-America"

 

Affiliation: Fakultät für Chemie und Geowissenschaften, Geographisches Institut
Kooperation: Heidelberg Center for the Environment

 

 

  • Studium der Ethnologie und Politikwissenschaft an der Universität Freiburg
  • 2018 Promotion in Politikwissenschaft
  • Seit 2012 Postdoc-Wissenschaftlerin der BMBF-Nachwuchsgruppe „Bioökonomie und soziale Ungleichheiten“ der Universität Jena
  • Seit 2012 assoziierte Wissenschaftlerin am Arnold-Bergstraesser-Institut (ABI) der Universität Freiburg
  • Mitglied in der Redaktion der Fachzeitschrift Peripherie. Politik – Ökonomie – Kultur, einer interdisziplinären Zeitschrift für Politik und Entwicklungstheorie
  • Seit 2021 HCIAS Juniorprofessorin für "Innovation and Sustainability in Ibero-America"

Forschung

Rosa Lehmann interessiert sich für die soziale Dimension des Übergangs von einer fossilen Wirtschaft zu einer nachhaltigen, auf erneuerbaren Ressourcen basierenden Gesellschaft und Wirtschaft. Sie bewegt sich im interdisziplinären Forschungsfeld der politischen Ökologie. Ihre Forschung basiert auf der Annahme, dass die Naturaneignung, z.B. zur Produktion von Biomasse oder zur Erzeugung von Windenergie, ebenso wie die dafür notwendigen technologischen Innovationen, nicht im luftleeren Raum stattfinden, sondern untrennbar mit sozialen Beziehungen verflochten sind. Ihre Forschung fokussiert die sozialen Auswirkungen und Herausforderungen der Energiewende und des Umstiegs auf eine Bioökonomie unter Berücksichtigung von bestehenden sozial-ökologischen Ungleichheiten, einschließlich ungleichen Machtverhältnissen zwischen verschiedenen Akteuren, sowie von konkurrierenden Narrativen von Innovation und Nachhaltigkeit. Ihr regionaler Schwerpunkt stellt Ibero-Amerika dar, insbesondere Lateinamerika/Mexiko, unter der Berücksichtigung von transnationalen Verflechtungen und internationalen Abhängigkeiten.

Rosa Lehmann will Wissenschaft nicht nur im Elfenbeinturm stattfinden lassen und bemüht sich daher um den Transfer universitärer Forschung und akademischer Diskussion sowie um die Vermittlung von Forschungsergebnissen sowohl an Studierende als auch an die breitere Öffentlichkeit.

 

  • PCG - Interacting Actors in Polycentric Climate Governance

In den letzten Jahren wurden verschiedene transnationale Foren gegründet, mit dem Ziel, Klimapolitiken zu verhandeln. Diese Foren fügen dem, was Wissenschaftler*innen in den Organisations- und Sozialwissenschaften und der Institutionenökonomik als polyzentrische Governance bezeichnen, eine weitere Ebene hinzu. Dieses Projekt beschäftigt sich mit der Frage, wie sich diese transnationalen Foren auf die Schaffung, Auswahl und Konvergenz von Maßnahmen zur Eindämmung des Klimawandels auswirken. Ein Team aus Geograph*innen, Linguist*innen, Politik- und Sozialwissenschaftler*innen führt auf mehreren Ebenen empirische Analysen von Bürokrat*innen, Akteur*innen der Zivilgesellschaft und der Wirtschaft in Argentinien, Chile und Mexiko durch, um deren politische Präferenzen, ihre Wahrnehmung politischer Maßnahmen und die Auswirkungen des ebenenübergreifenden Lernens auf die politische Konvergenz zu ermitteln. Innerhalb dieses Rahmens wird die Repräsentation von einbezogenen und ausgeschlossenen Akteur*innen untersucht, wobei davon ausgegangen wird, dass Mechanismen der Einbeziehung und des Ausschlusses die Legitimität einer polyzentrischen Klimagovernance beeinflussen.

Projektverantwortliche: Jun.-Prof. Dr. Rosa Lehmann (HCIAS), Prof. Dr. Jale Tosun (Institut für Politische Wissenschaft), Prof. Dr. Johannes Glückler (Geographisches Institut), Prof. Dr. Óscar Loureda (HCIAS)

Publikationen

Monographien

  • Lehmann, Rosa (2019): Der Konflikt um Windenergie in Mexiko. Partizipation, Diskurse und die ungleiche Gestaltung der Naturverhältnisse im Isthmus von Tehuantepec. Wiesbaden: Springer Fachmedien.

Herausgeberschaften

Wissenschaftliche Artikel und Buchbeiträge

  • Lehmann, Rosa; Backhouse, Maria (2021): "Der Protektionismus der Großen hält an. Dezentrale und demokratische Ansätze der Energiewende". In: Politische Ökologie 166. S. 22.
  • Backhouse, Maria; Lehmann, Rosa; Lorenzen, Kristina; Puder, Janina; Rodríguez, Fabricio; Tittor, Anne (2021): "Contextualizing the Bioeconomy in an Unequal World: Biomass Sourcing and Global Socio-Ecological Inequalities". In: Backhouse, Maria; Lehmann, Rosa; Lorenzen, Kristina; Lühmann, Malte; Puder, Janina; Rodríguez, Fabricio; Tittor, Anne (Hg.): Bioeconomy and Inequalities. Socio-Ecological Perspectives on Biomass Sourcing and Production across South America, Asia, and Europe. Basingstoke, Hampshire: Palgrave Macmillan, S. 3-22.
  • Lehmann, Rosa (2021): "Knowledge, Research, and Germany’s Bioeconomy: Inclusion and Exclusion in Bioenergy Funding Policies". In: Backhouse, Maria; Lehmann, Rosa; Lorenzen, Kristina; Lühmann, Malte; Puder, Janina; Rodríguez, Fabricio; Tittor, Anne (Hg.): Bioeconomy and Inequalities. Socio-Ecological Perspectives on Biomass Sourcing and Production across South America, Asia, and Europe. Basingstoke, Hampshire: Palgrave Macmillan, S. 107-129.
  • Lehmann, Rosa (2021): "Erneuerbare Energien in Südmexiko: Der sozialökologische Konflikt um Windenergieanlagen im Isthmus von Tehuantepec“. In: Stefan Peters; Eleonora Rohland; Olaf Kaltmeier; Hans-Jürgen Burchardt; Christina Schnepel [Hrsg.]: "Krisenklima. Umweltkonflikte aus lateinamerikanischer Perspektive". Baden-Baden: Nomos, S. 113-128.
  • Lehmann, Rosa (2021): "Wissensproduktion und Energiegerechtigkeit: Ein- und Ausschlüsse in der Bioenergie-Forschungsförderungspolitik im Kontext der deutschen Bioökonomiestrategie". In: Fehr, Lukas; Johler, Reinhard (Hg.): Bioökonomie(n). Ethnografische Forschungszugänge und Felder. Tübingen: TVV, S. 107-129.
  • Lehmann, Rosa (2020): "PERIPHERIE-Stichwort: Bioökonomie". Peripherie 159/160. 
  • Backhouse, Maria; Lehmann, Rosa (2020): "New ‘renewable’ frontiers: contested palm oil plantations and wind energy projects in Brazil and Mexico". Journal of Land Use Science 15 (2-3), 373-388. Online: 16. August 2019. Peer-review.
  • Backhouse, Maria; Büttner, Melissa; Greifenberg, David; Herdlitschka, Theresa; Lehmann, Rosa; Schaller, Evamaria; Thiel, Janine (2020): "Erneuerbare Energien von unten? Perspektiven aus der Praxis auf dezentrale Energiesysteme". Bioeconomy and Inequalities Working Paper No. 14, Jena.
  • Jenss, Alke; Lehmann, Rosa (2019): "Multi-Scalar Struggles: The Selectivity of Development Governance in Southern Mexico". ABI Working Papers Series No. 11, Freiburg.
  • Lehmann, Rosa (2018): "The conflict surrounding wind power projects in the Mexican Isthmus of Tehuantepec. Wind energy, conflict, and politics of scale". Bioeconomy & Inequalities Working Paper No. 3, Jena. 
  • Friede, Stephanie; Lehmann, Rosa (2015): Consultas, Corporations, and Governance in Tehuantepec, Mexico. Peace Review 28(1). San Francisco University: Taylor and Francis/Routledge Publishing Company.
  • Lehmann, Rosa (2015): "Ohne offenen Ausgang. Die indigene Befragung in Juchitán als Machtinstrument zur Durchsetzung eines Mega-Windparks". In: Marcus Hawel & Redaktionskollektiv (ed.): Work in Progress – Work on Progress. Doktorand_innen-Jahrbuch der Rosa-Luxemburg-Stiftung. Berlin.
  • Lehmann, Rosa (2014): "Mehr als nur (heiße) Luft? Windparks im mexikanischen Bundesstaat Oaxaca verfestigen Ungleichheiten". Peripherie 136, 427-444. Peer-review.
  • Burchardt, Hans-Jürgen; Lehmann, Rosa; Lühmann, Malte (2011): "Lateinamerika zwischen ungleicher Sicherheit und sicherer Ungleichheit". In: Burchardt, Hans Jürgen; Öhlschläger, Rainer; Wehr, Ingrid (Hg.): Lateinamerika: Ein (un)sicherer Kontinent? Baden-Baden: Nomos, 99-115.

Koordination von Special Issues 

Weitere Publikationen 

  • Lehmann, Rosa; Backhouse, Maria; Puder, Janina (2020): "Widersprüchliche Ziele. Neue Bioökonomiestrategie der Bundesregierung". Weltwirtschaft & Entwicklung 01-02/2020, 5-6.
  • Godding, Sarah; Holz, Jana; Lehmann, Rosa; Wagner, Louise (2019): Postfossile Wirtschaft – Postfossile Gesellschaft?! Bericht von der Doppelsession „Postfossile Wirtschaft – postfossile Gesellschaft? Konturen des Sozialen nach Kohle und Öl: Eine Diskussionsrunde zu zivilgesellschaftlichen Praxen für eine Transformation des Energiesystems“, Doppelsession auf der DGS-Regionalkonferenz „Great Transformation: Die Zukunft moderner Gesellschaften“, Jena, 23.-27. September 2019.
  • Lehmann, Rosa (2019): "Fragen kostet nichts. Die Konsultationen Indigener in Lateinamerika sind scheindemokratisch". iz3w 374, 8-9.
  • Backhouse, Maria; Lehmann, Rosa; Lühmann, Malte; Tittor, Anne (2018): "Bioökonomie als technologische Innovation. Zur Notwendigkeit alternativer Forschung und einer gesellschaftlichen Debatte". Forum Umwelt & Entwicklung Rundbrief 1/2018, 14-15.
  • Backes, Martina; Lehmann, Rosa (2018): "Gärungsprozesse – Die Bioökonomie verspricht viel und hält bisher wenig". iz3w 368, 14-17.
  • Lehmann, Rosa (2017): "Beben und Gegenwind". Jungle World 46.
  • Lehmann, Rosa (2015): "Mexiko: Gute grüne Geschäfte. Projekte erneuerbarer Energien führen zu sozialen Konflikten". iz3w 349, 12-13.
  • Lehmann, Rosa; Lühmann, Malte (2010): "Politik der harten Hand. Ungleiche Sicherheit und sichere Ungleichheit in Zentralamerika". iz3w 320, 26-27.

Rezensionen 

Responsible: Email
Latest Revision: 10.10.2021
zum Seitenanfang/up