Vernetzung und Transfer

Header Transfer

 

Das HCCH engagiert sich besonders im Bereich des Wissenstransfers in die breite Öffentlichkeit. Zusammen mit unterschiedlichen Kooperationspartnern, darunter Kulturgüterschutzeinrichtungen, Museen und Welterbestätten, werden im Rahmen verschiedener Projekte Formen der Präsentation von Kulturellem Erbe entwickelt und erprobt. Dabei werden unter dem Dach des HCCH die wissenschaftlichen Kompetenzen aus den verschiedenen an der Universität Heidelberg vorhandenen Disziplinen gebündelt und gemeinsam mit außeruniversitären Akteuren Wege der Vermittlung konzipiert.

Für eine breite Öffentlichkeit konzipiert waren etwa die „Akademische Mittagspause“ im Jahr 2015 zum Thema 5300 Jahre Schrift“, die Führungsreihe „Heidelberger Schriftstücke“ im Jahr 2018 (beides in Kooperation mit dem SFB 933 „Materiale Textkulturen“) oder die vom HCCH initiierte Ringvorlesung im Rahmen des Studium Generale im Wintersemester 2018/19 zum Thema „Kulturelles Erbe“.

Weiterhin gestaltet das HCCH federführend die Inwertsetzung und Präsentation von bedeutsamen, aber bislang wenig bekannten Stätten des Kulturellen Erbes, so des ehemaligen Reichsklosters Schuttern oder des Bodendenkmals Zullestein. Im Rahmen von Ausstellungsvorhaben wird in Kooperation mit musealen Partnern lokales und regionales Kulturerbe in Szene gesetzt, wie etwa mit der Ausstellung „Große Welten – Kleine Welten“ im Lobdengau-Museum Ladenburg (2017/18) und „Valentinian I. und die Pfalz in der Spätantike“ im Historischen Museum der Pfalz Speyer (2018/19). In alle diese Präsentationsvorhaben waren und sind im Rahmen von Lehrveranstaltungen auch Studierende intensiv eingebunden.

Das HCCH entwickelt weiterhin Wege der Wissenschaftskommunikation, um interessierten Schüler*innen Einblicke in wissenschaftliches Arbeiten zu gewähren. So kooperiert das HCCH z. B. mit der „Jungen Universität“ im Rahmen der KinderUniversität und der BOGY-Praktika. Für Studierende richtet das HCCH gemeinsam mit dem Instituts für Europäische Kunstgeschichte jährlich einen Berufsinformationsabend aus.

E-Mail: Seitenbearbeiter
Letzte Änderung: 11.12.2018
zum Seitenanfang/up