SUCHE

Existenzgründung

Bibliothek Bergheim Treppe 250x125Existenzgründungen von Studierenden,  Absolventen und Mitarbeitern der Universität Heidelberg werden durch das Gründungsmanagement der Universität gefördert.  In der Planungsphase werden insbesondere Gründungen unterstützt, die z. B. auf der Verwertung von Forschungsergebnissen oder auf guten Ideen basieren. 

 

Die Serviceleistungen des Gründungsmanagements umfassen dabei unter anderem:

  • Veranstaltungen für Studierende, Doktoranden und Mitarbeiter
  • öffentliche Veranstaltungen
  • Beratung zu Förderprogrammen, Raumplanung, Finanzierung, Businessplänen und vielem mehr
  • Beratung zu und Durchführung von Wettbewerben

 

Gründungsbeispiele

Airyx (2017)
Airyx entwickelt, verkauft und vermietet kundenspezifische, hochpräzise Messgeräte für Gase. Die optische Messtechnik basiert auf der DOAS-Technologie bzw. Weiterentwicklungen hiervon. Schwerpunkt bilden derzeit Stickoxid (NO2/NO/NOx)-Gas-Konzentrationen, aber auch Formaldehyd, Ozon und Schwefeldioxid. Seit über 3 Jahren erfährt insbesondere der ursprünglich am Institut für Umweltphysik entwickelte und zum Patent angemeldete Stickoxid-Messgerät, das sogenannte NOx-ICAD, großes Interesse. Das neuartige, transportable In-situ-Messgerät kann mobil für die Stickoxid-Schadstoffmessung angewendet werden, was bisher einmalig ist. Eine weitere Anwendung ist die Emissionsmessung von Fahrzeugen, indem aus einfachen Messungen in der Abgasfahne die realen Emissionswerte bestimmt werden. Darüber hinaus werden für verschiedene Institutionen und Industriekunden Immissions- und Emissionsmessungen angeboten, die insbesondere durch bisherige Messtechnik nicht möglich sind.  [Mehr...]

 

HD Vision Systems GmbH (2017)
HD Vision Systems entwickelt Sensorik und Software zur optischen Vermessung und Rekonstruktion von Objekten und Oberflächen in 3D. HD Vision Systems ist hierbei robuster gegenüber glänzenden Oberflächen als gegenwärtige Verfahren. Durch die Unabhängigkeit von der Art der Beleuchtung und dem hohen Maß an Flexibilität der Produkte eröffnet diese Technologie dem Anwender ganz neue Möglichkeiten im Einsatz. Ob inline oder atline Prüfung, fotorealistische Modellierung, oder Robotvision, dies alles basiert auf einer modularen Software und ermöglicht so eine schnelle Erschließung neuer Applikationen.  [Mehr...]

 

Heidelberg Delivery Technologies GmbH (2017)
Heidelberg Delivery Technologies GmbH entwickelt eine Technologie-Plattform für eine orale Verabreichung von Peptiden und Proteinen. Peptid- oder proteinbasierte Arzneistoffe werden zur Behandlung vieler chronischer Erkrankungen benötigt. Eine besondere Problematik dieser Arzneien ist jedoch, dass Peptide und Proteine nicht oral verabreicht werden können, da sie im Magen-Darm-Trakt schnell abgebaut und/oder nicht resorbiert werden und daher gespritzt werden müssen. Mit unserer Technologie kann auf den Einsatz von Spritzen verzichtet werden.

[Weitere Gründungsbeispiele...]

 

E-Mail: Seitenbearbeiter
Letzte Änderung: 21.09.2018
zum Seitenanfang/up