Bereichsbild
Kontakt

Welcome Centre für internationale Wissenschaflter
Tel. +49 6221 54-12721 / -12725
Fax +49 6221 54-12790
welcomecentre@zuv.uni-heidelberg.de

Homepage Welcome  Centre

 
Beratung und Informationen

Fragen zu Fördermöglichkeiten haben und individuelle Beratung zur Antragstellung

Heidelberg Research Service

 
Weiterführende Informationen

Allgemeine ausländerrechtliche Informationen zum Thema "Arbeiten in Deutschland"

Arbeiten in Heidelberg
 

 
SUCHE

Finanzierungsmöglichkeiten

Finanzierung über ein Stipendium

Alte UniFür ausländische Wissenschaftler, die in Deutschland forschen möchten, gibt es eine ganze Reihe von Förderprogrammen.

Datenbanken und Informationsdienste (Übersicht)

 

Auswahl an Stipediendatendanken

EURAXESS-Förderdatenbank

Die Förderdatenbank von EURAXESS Deutschland enthält mehr als 80 Programme, die von Förderorganisationen in Deutschland angeboten werden. Das Angebot umfasst in erster Linie Förderprogramme für Wissenschaftler in fortgeschrittenen Karrierestadien. [Mehr...]

Stipendien-Datenbank des DAAD

Diese Datenbank richtet sich an ausländische Studierende, Graduierte und Postdoktoranden. Sie informiert über Förderangebote des Deutscher Akademischer Austauschdiensts (DAAD) sowie anderer ausgewählter Förderorganisationen. [Mehr..]

ELFI-Datenbank

Die Online-Datenbank ELFI (Elektronische Forschungs­för­der­in­for­ma­ti­on­en) ermöglicht die Recherche in über 10.000 Programmen bzw. rund 4.500 nationalen und internationalen Förderern. Die Recherche in der ELFI-Datenbank ist kostenpflichtig. Für Angehörige der Universität Heidelberg ist der Zugang kostenlos. [Mehr...]

 

Arbeitsvertrag mit der Universität Heidelberg

LaborDie Universität Heidelberg veröffentlicht aktuelle Stellenangebote im Internet. Es ist zudem möglich auch direkt mit Instituten oder Einrichtungen Kontakt aufnehmen, um sich gezielt nach offenen oder frei werdenden Stellen zu erkundigen.

Stellenangebote der Universität Heidelberg

 

Eigenfinanzierung

ApparatEs auch möglich, ohne ein Stipendium oder einen Arbeitsvertrag zu einem Forschungsaufenthalt an die Universität Heidelberg kommen und sich selbst zu finanzieren. Hinweis: Die Deutsche Auslandsvertretung (Botschaft oder Konsulat) bzw. die Ausländerbehörde in Heidelberg muss prüfen, ob der Lebensunterhalt des Gastwissenschaftlers in Deutschland gesichert ist.

E-Mail: Seitenbearbeiter
Letzte Änderung: 07.12.2016
zum Seitenanfang/up