Doktorandenbiografie Ronja Ritthaler-Andree

Ronja Ritthaler-Andree, M. A.

RRitthaler_Foto_2013
 

 

 

Arbeitstitel:  Klimagerechtigkeit und Klimaschutzpolitik: Die Verhandlungspositionen der Emittentenstaaten, China, USA und Indien im Rahmen des Kyoto-Prozesses in vergleichender Analyse

Betreuer: Prof. Dr. Sebastian Harnisch

Stipendium: Deutsche Bundesstiftung Umwelt

Dbu-logo

Kurzbiographie

 

Ronja Ritthaler-Andree studierte von Oktober 2006 bis Februar 2013 Politische Wissenschaft und Germanistik an der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg und der Universidad de Santiago de Compostela (Spanien). In ihrer Magisterarbeit mit dem Titel "Die Entwicklung der spanischen Migrationspolitik zwischen Permissivität und Restriktion. Ursachen und Charakteristika des policy outcomes von 1996 bis 2011" analysierte sie den Einfluss des nationalstaatlichen Interesses und der bilateralen Verträge Spaniens mit Drittstaaten sowie der EU-Richtlinien auf die Migrationspolitik des südeuropäischen Landes. Seit 2014 ist sie Doktorandin am Lehrstuhl für Internationale Beziehungen des Instituts für Politische Wissenschaft und spezialisiert sich auf transdisziplinäre Forschung zu Klimaschutzpolitik und Climate Engineering. Daneben zählen diskursanalytische Methoden in Sprach- und Sozialwissenschaften zu ihren Kompetenzen. Ihre Freizeit verbringt sie am liebsten mit ihrer Tochter und ihrem Mann in der Natur oder auf dem Tennisplatz.

 

Dissertationsvorhaben

In ihrer Dissertation befasst sich Ronja Ritthaler-Andree mit den Verhandlungspositionen von USA, China und Indien innerhalb der UN-Klimarahmenkonventionen. Im Fokus der Analyse stehen die Argumentations- und Rechtfertigungsstrukturen dieser wichtigen Emittentenstaaten hinsichtlich Klimagerechtigkeit und Climate Engineering.
 

Publikationen

(Im Erscheinen) Climate Policy Breakdown? Die Umwelt- und Energiepolitik unter Trump, in: Die USA und der Donald J. Trump – eine Zwischenbilanz. Hrsg. Florian Böller, Steffen Hagemann, Sarah Wagner und David Sirakov, Nomos(Im Erscheinen) Climate Policy Breakdown? Die Umwelt- und Energiepolitik unter Trump, in: Die USA und der Donald J. Trump – eine Zwischenbilanz. Hrsg. Florian Böller, Steffen Hagemann, Sarah Wagner und David Sirakov, Nomos.

 

Ronja Ritthaler-Andree (2017): Mehr Klimagerechtigkeit? Obama und die Klimaschutzpolitik der USA, in: Zeitschrift für Außen- und Sicherheitspolitik, Vol. 10/ 2017, doi: 10.1007/s12399-017-0628-y.

 

Ritthaler-Andree, Ronja: The U.S. Climate Policy and the 2016 Presidential and Congressional Elections, in: Atlantische Themen 2016: 1. Online verfügbar unter https://www.atlantische-akademie.de/publikationen/atlantische-themen/atlantische-themen-detailansicht/news/atlantische-themen-12016-the-us-climate-policy-and-the-2016-presidential-and-congressional-elect/ , zuletzt geprüft am 16.5.2019.

 

Heyck, Matthias/Ritthaler, Ronja (2014): Making Credible Commitments? Die USA, die Klimaschutzpolitik und die Zukunft amerikanischer Weltführungspolitik, in: Hagemann, Steffen/Tönnesmann, Wolfgang/Wilzewski, Jürgen (Hg.): Weltmacht vor neuen Herausforderungen. Die Außenpolitik in der Ära Obama. Trier: Wissenschaftlicher Verlag (Atlantische Texte, 39).

 

Interviews

Interview bei der Sondersendung von 3sat und ZDF zur Weltklimakonferenz in Kattowitz am 14.12.2018, http://www.3sat.de/mediathek/?mode=play&obj=77826 , zuletzt geprüft am 16.5.2019.

 

Gesprächsrunde bei der Sondersendung von 3sat und ZDF zur Weltklimakonferenz in Kattowitz am 14.12.2018, http://www.3sat.de/mediathek/?mode=play&obj=77841 , zuletzt geprüft am 16.5.2019.

 

Mitwirkung von Ronja Ritthaler-Andree beim DBU Symposium anlässlich der Vergabe des Deutschen Umweltpreises 2018. Thema: "Klimakonferenz in Katowice: Wie erreichen wir die Klimaziele?" [zum Interview]

 

Ronja Ritthaler-Andree im Interview mit dem Bayerischen Rundfunk über den Klimagipfel COP21 in Paris (9.12.2015). [zum Interview]

Seitenbearbeiter: E-Mail
Letzte Änderung: 21.05.2019
zum Seitenanfang/up