Kerstin Zettl, M.A.

Akademische Mitarbeiterin

 

Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Institut für Politische Wissenschaft
Bergheimer Str. 58
69115 Heidelberg
Telefon: 06221-542897

Email: kerstin.zettl@ipw.uni-heidelberg.de

Büro: 03.018

Kurzbiografie:

 

Kerstin Zettl hat an der Universität Heidelberg im Bachelor und Master Politikwissenschaften im Hauptfach, sowie Psychologie und Bildungswissenschaften studiert. In ihrer Master-Arbeit beschäftigte sie sich mit der russischen Einflussnahme in den US-Wahlkampf 2016 im Cyber-Space. Ihr Hauptforschungsfeld ist die Cyberkonfliktforschung im Rahmen der Internationalen Beziehungen und Außenpolitikanalyse.

Aktuell tätig ist sie als wissenschaftliche Mitarbeiterin im von der Deutschen Stiftung Friedensforschung (DSF) geförderten Projekt mit dem Titel „Sicherheit durch Verschleierung: Warum Regierungen Proxies in Cyberkonflikten einsetzen“.

Seit Mai 2019 ist Kerstin Zettl zudem Doktorandin am Lehrstuhl für Internationale Beziehungen und Außenpolitik von Professor Harnisch. Ihre Dissertation beschäftigt sich mit dem Vergleich demokratischer und autokratischer Staat-Proxy-Beziehungen im Cyber-Space, auf Grundlage eines umfassenden Cyberkonfliktdatensatzes.

 

Publikationen:

Steiger, Stefan/Harnisch, Sebastian/Zettl, Kerstin/Lohmann, Johannes (2018): Conceptualising Conflicts in Cyberspace, in: Journal of Cyber Policy.

Harnisch, Sebastian/Zettl, Kerstin (2018): Transnationale    Verantwortung    und Normemergenz im Cyberraum. Beitrag für Expertentagung „Entgrenzte Verantwortung“, Universität Heidelberg, 3.-4. Mai 2018, (im Erscheinen im Rahmen eines Sammelbandes im Springer-Verlag).

 

Vorträge:

Steiger, Stefan/Zettl, Kerstin: Vortrag zum Thema „Behind the Scenes of State-driven Cyber-Conflict“ im Rahmen der DVPW-Sektionstagung der Vergleichenden Politikwissenschaft „Governance of Big Transformations“, München, 21.-23. März 2019.

Harnisch, Sebastian/Zettl, Kerstin: Vortrag zum Thema „Transnationale Verantwortung und Normemergenz im Cyberraum“ im Rahmen der Expertentagung „Entgrenzte Verantwortung“, Internationales Wissenschaftsforum Heidelberg, 3.-4. Mai 2018.

Webmaster: E-Mail
Letzte Änderung: 14.10.2019
zum Seitenanfang/up