Wissenschaftliche Mitarbeiterin

 

Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Institut für Politische Wissenschaft
Bergheimer Str. 58
69115 Heidelberg

Email: katharina.potinius@ipw.uni-heidelberg.de

Büro: 03.018

 

Kurzbiografie​

Katharina Potinius ist seit 07/2020 wissenschaftliche Mitarbeiterin und seit 11/2020 Doktorandin am Lehrstuhl für Internationale Beziehungen und Außenpolitik am Institut für Politische Wissenschaften der Universität Heidelberg. Zuvor absolvierte sie Praktika und Consultancy bei der Organisation for Economic Co-Operation and Development in Paris, arbeitete als Referentin an der Hessischen Landesvertretung in Brüssel und forschte im Rahmen des Postgraduiertenkurses des Deutschen Instituts für Entwicklungspolitik zur lokalen Integration von Geflüchteten in Äthiopien.

10/2014 – 12/2017: European Master in Government; M.A. – Universität Konstanz

10/2014 – 12/2017: Research Master in Political Science; M.A. – Universitat Pompeu Fabra Barcelona

09/2010 – 12/2013: Politikwissenschaft; B.A. – Universität Mannheim

 

Promotionsvorhaben​

Ihr Dissertationsvorhaben hat zum Ziel, sowohl das Verständnis der migrationsdiplomatischen Ziele von Herkunfts- und Transitstaaten gegenüber Zielstaaten zu verbessern. Dabei liegt der inhaltliche Schwerpunkt auf der innerstaatlichen Präferenzbildung und dem institutionellen Gefüge; der geographische Schwerpunkt auf Migrationsabkommen zwischen Afrika und Europa. Es soll untersucht werden, inwieweit innerstaatliche Charakteristika, wie die Offenheit von Institutionen, und die Zusammensetzung (potenzieller) Migrationsströme den Abschluss von Abkommen sowie deren Inhalt beeinflussen.

 

 

Forschungsinteressen​

Migrations- und Fluchtforschung im Bereich der Internationalen Beziehungen, innerstaatliche Präferenzbildungsprozesse und die Rolle sub-nationaler Akteure, internationale und entwicklungspolitische Zusammenarbeit im Bereich der Internationalen Beziehungen.

Webmaster: E-Mail
Letzte Änderung: 04.05.2021
zum Seitenanfang/up