Fristen für das Einreichen des Exposés zur Bachelorarbeit
Alle BachelorkandidatInnen sind gebeten, ihr Exposé für die Bachelorarbeit bitte spätestens drei Wochen vor ihrer Anmeldung beim Prüfungsamt bei Prof. Harnisch einzureichen.
 
Examens-Kolloquium
Das Kolloquium findet während der Vorlesungszeit regelmäßig dienstags von 18-20 Uhr im R. 02.023 statt. Bitte beachten Sie aktuelle Vortragsankündigungen und Änderungen auf der Startseite.
 
Referenzen
Bitte beachten Sie, dass Referenzanfragen mindestens 3 Wochen vor Fristende gestellt werden sollten. Siehe dazu: "Gutachten und Empfehlungsschreiben" auf dieser Seite.
 

Bachelor Betreuung

Kolloquium für ExamenskandidatInnen
Gutachten und Empfehlungsschreiben
Auswahl betreuter BA-Arbeiten

Betreuung von Abschlusskandidatinnen und -kandidaten

 

Seit der Umstellung des Magister auf Bachelor/ Master haben sich einige Veränderungen für die bisherige Betreuung während der Abschlussphase ergeben. Diese Veränderungen betreffen sowohl die rechtlichen Grundlagen als auch die Formalia, die bei einer Betreuung durch Prof. Dr. Harnisch zu beachten sind. Diese sind hier einzusehen. 

Grundlegend ist zu sagen, dass alle Bachelorkandidaten die eine Betreuung durch Prof. Dr. Sebastian Harnisch wünschen, dazu aufgefordert werden, das Kolloquium für Examenskandidaten zu besuchen. Im Betreuungsnetzwerk finden Sie ausserdem Bachelor- oder Magisterarbeiten bisheriger Absolventen, und können einen kleinen Einblick gewinnen, wie die Vorstellung einer Bachelorarbeit im Kolloquium aussieht..

 

Allgemeine Hinweise zur Abschlussphase:

Für Bachelor- Examenskandidaten:

Allgemeine Informationen und Leitfäden finden Sie hier.


Gutachten und Empfehlungsschreiben

 

Falls sie ein Gutachten oder ein Empfehlungsschreiben benötigen, besuchen Sie bitte zuerst die Sprechstunde von Herrn Prof. Harnisch (Online-Anmeldeliste). Mit seinem Einverständnis zur Erstellung eines Gutachten oder Empfehlungsschreiben füllen Sie dieses Dokument (PDF zum Download) aus und schicken es an sekretariat.harnisch@ipw.uni-heidelberg.de. Bitte reichen Sie mit dem Dokument einen aktuellen Lebenslauf ein.

Bitte beachten Sie auch, dass diese Anfrage frühzeitig, mindestens 3 Wochen vor der Abgabefrist, eintrifft und maximal 3 Referenzen/Gutachten pro Person ausgestellt werden. Dies ermöglicht uns eine einfachere und fristgerechte Erstellung der entsprechenden Dokumente. Sie sollten Herrn Prof. Harnisch aus Lehrveranstaltungen bekannt sein.

Bitte beachten Sie ferner, dass das Institut für Politische Wissenschaft keine Gutachten mehr für Bewerbungen um inländische Masterstudienplätze erstellt. Die Begründung finden Sie im verlinkten Dokument (PDF).


 

 


Auswahl betreuter BA Arbeiten: (Stand Januar 2018)

 

Daniel, Judith (2016): Das Resettlement-Programm des UNHCR - Eine Prozessanalyse zur Rolle der Moral in der Resettlementpolitik der USA

Langer, Cosima (2016): Kurdish Cinema - Identity on the Move

Bartsch, Jens (2016):  Europäische Verteidigungskooperation. Analyse des aktuellen Standes und der Hintergründe von 83 Kooperationsprojekten zur militärischen Fähigkeitsentwicklung

Conard, Louis (2016): The Impact of American Public Opinion on US Drone Policy

Daase, Florian (2016): Economic Reforms And International Conflict – A Quantitative Approach To Assessing Sources Of Anti-Americanism In Islamic Countries

Esperschidt, Ralf Julian (2016): Pakistans ambivalente Afghanistanpolitik: - Resultat multipler Bedrohungen ?

Jödick, Nina (2016): Migrationsdiskurse in der Bundesrepublik Deutschland. Eine Dispositivanalyse zur Konstruktion von Zuwanderung als Sicherheitsbedrohung im Anschluss an Foucault

Karon, Jan Aleksander (2016): Euroskeptizismus in Polen: Eine Diskursanalyse

Linke, Jasper (2016): Die ruandische Unterstützung kongolesischer Rebellengruppen.

Paik, Jaseeun (2016): E-Government of South Korea and the Cooperation and Transfer with Chile and Mexico. Which factors affect the adoption of e-Government from one country to another?

Rooda, Ingrid (2016): Pakistan as a sponsor of terrorist groups Commitment to the Afghan Taliban from a classical neorealist perspective on alliances

Rossetto, Chiara (2016): US-Sicherheitspolitik im Syrien-Konflikt. Eine liberale Betrachtung des US-Interventionsverhaltens

Spanier, Julia (2016): Postcolonial Identity and Environmental Regimes

Engelberg, Sara Daniela (2017): Mano Dura o Mano Amiga? Eine Analyse der salvadorianischen Sicherheitspolitik im Kampf gegen Bandenkriminalität und ihren Einfluss auf die Bürgersicherheit von 2000-2016

Gerhartz, Dominic (2017): Iranian Foreign Policy towards Abu Musa and the Tumbs (1968-1992). An Ideational Perspective

Pottiez, Tabea (2017): Internationale Klimapolitik. Eine rollentheoretische Untersuchung des Verhaltens Chinas im Kontext internationaler Klimaverhandlungen zwischen 2009 und 2015

Kabisch, Fanny (2017): Chinesische Afrika-Politik. Stabilität und Wandel am Beispiel der Sudan-Politik der Volksrepublik China

Stalla, Maria (2017): Belarussische Außenbeziehungen. Konflikt und Kooperation mit Russland aus der  Perspektive des omnibalancing

von Stengel, Victoria Ceño Freiin (2017) : Die Beziehungen zwischen Mexiko und den Vereinigten Staaten: Neuausrichtung unter Donald J. Trump.

Seitenbearbeiter: E-Mail
Letzte Änderung: 03.11.2021
zum Seitenanfang/up