SUCHE
Bereichsbild

Arbeitsmarktökonomie und Neue Politische Ökonomik

 Prof. Christina Gathmann, Ph.D.
 

Cg 0229
 

Kurzbiographie

Christina Gathmann ist seit September 2020 Leiterin der Arbeitsmarktabteilung am LISER (Luxembourg Institute of Socio-Economic Research) in Luxemburg sowie mit der University of Luxembourg affiliert. Seit 2011 war sie als Professorin für Arbeitsmarktökonomie und Neue Politische Ökonomik am Alfred-Weber-Institut der Universität Heidelberg tätig. Nach ihrer Promotion an der Universität Chicago im Jahr 2004 arbeitete sie als Postdoc in Stanford und war von 2006-2007 „National Fellow“ am Hoover-Institut. Von 2009 bis 2011 lehrte sie an der Universität Mannheim.

Seit 2013 ist sie Mitglied im Wissenschaftlichen Beirat beim Bundesministerium für Wirtschaft und Energie in Berlin, der MERCATOR Stiftung und von BRISE. Seit 2020 ist sie Vorsitzende des Wissenschaftlichen Beirats des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung. Christina Gathmann ist außerdem Research Fellow des CEPR, des Center on the Demography and Economics of Health and Ageing (CDEHA) in Stanford, des CESifo in München, des Instituts für die Zukunft der Arbeit (IZA) in Bonn und des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) in Mannheim.

Christina Gathmann gehört zu den top 2% aller weiblichen Ökonominnen weltweit und ist unter den top 4% aller Ökonomen in Europa.

Ihre Forschungsschwerpunkte liegen in den Bereichen der Arbeitsmarktökonomie, Politikevaluation, Migration, Finanzwissenschaft und der Neuen Politischen Ökonomik.

Ausführlicher Lebenslauf in Englisch mit Veröffentlichungen: CV

Seitenbearbeiter: E-Mail
Letzte Änderung: 12.05.2021
zum Seitenanfang/up