Elisabeth Maikranz

 

Biographisches und Wissenschaftlicher Werdegang

  • 1988 in Marburg an der Lahn geboren
  • 2008 Abitur an der Melanchthon-Schule Steinatal, Willingshausen
  • 2008–2009 Studium Musik und Mathematik für Lehramt an Gymnasien, Universität Kassel
  • 2009–2016 Studium der Ev. Theologie in Marburg, Heidelberg und Rom
  • 2013–2014 Ökumenisches Studienjahr am Centro Melantone in Rom
  • Studentische Hilfskraft bei Dr. Martina Kepper (Hebraistik, Marburg), Prof. Dr. Jan-Christian Gertz (Altes Testament, Heidelberg), Prof. Dr. Dr. Dres. h.c. Michael Welker (Systematische Theologie, Heidelberg)
  • 2016 Erstes Theologisches Examen bei der Evangelischen Kirche von Kurhessen-Waldeck
  • Seit 2015 Mitarbeit in der Nachwuchsforschergruppe „Theorie und Methode des Schriftbezugs evangelischer Theologie“
  • Seit September 2016 Wissenschaftliche Mitarbeiterin am Lehrstuhl von Prof. Dr. Friederike Nüssel (Ökumenisches Institut, Systematische Theologie)
  • Seit Januar 2017 Stellvertretende Gleichstellungsbeauftragte der Theologischen Fakultät der Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
  • Seit September 2018 Stipendiatin der Konrad-Adenauer-Stiftung

 

Promotionsprojekt

„Das Verhältnis von Tradition und Schrift bei Wolfhart Pannenberg und Walter Kasper“ (Arbeitstitel)

Betreuerin: Prof. Dr. Friederike Nüssel


 

 

Webmaster: E-Mail
Letzte Änderung: 10.09.2018
zum Seitenanfang/up