Kontaktadresse

Fachbeauftragter des DWI und somit zuständig für Fragen und Informationen rund um die Bewerbung ist

Prof. Dr. Johannes Eurich

Diakoniewissenschaftliches Institut
Karlstraße 16, 69117
Heidelberg Tel. ++49 6221 543336
Fax ++49 6221 54 33 39
erasmus@dwi.uni-heidelberg.de

 
Theologie > DWI >  Studium >

Erasmus
Austauschmöglichkeiten am DWI

Die Theologische Fakultät der Universität Heidelberg bietet im Rahmen einer Förderung durch das Erasmus- Programm die Möglichkeit, ein bis zwei Semester lang im Ausland zu studieren. Kooperationspartner sind unter anderem Universitäten in Ungarn, Tschechien, Lettland, Frankreich und der Schweiz (mehr dazu erfahren Sie hier).

 

Über das Diakoniewissenschaftliche Institut gibt es außerdem die Möglichkeit eines Austausches mit Hochschulen ganz im Norden Europas:

 
Kooperationsverträge bestehen mit:
 

           - 1 Platz für 11 Monate

           - 2 Plätze für 12 Monate

           - 1 Platz für 12 Monate (nur für Graduierte). 

 

 

 
Was leistet Sokrates/Erasmus?

SOKRATES ist ein Programm der Europäischen Union zur Förderung der europäischen Zusammenarbeit in den Bereichen Hochschulbildung, allgemeine Schulbildung, Erwachsenenbildung und Fremdsprachenausbildung.

 

ERASMUS ist der hochschulbezogene Teil des SOKRATES-Programms. Gefördert werden die Mobilität von Studierenden und Dozenten, die Entwicklung von gemeinsamen Lehrplänen sowie die Einführung neuer Technologien im Bereich der Lehre. Der Schwerpunkt der Fördermaßnahmen liegt im Studierendenaustausch.

 

Das Mobilitätsstipendium des ERASMUS-Programms umfasst im Wesentlichen die Befreiung von Studiengebühren an der Gasthochschule sowie einen Zuschuss zur Finanzierung des Auslandsaufenthaltes in Höhe von derzeit etwa 90 Euro pro Monat. Diese monatliche Rate wird jedoch jährlich neu festgesetzt und ist abhängig von der Bewilligungssumme der Europäischen Kommission im Verhältnis zur Zahl der Bewerbungen. Die genaue Stipendienhöhe wird etwa 2-3 Monate vor Stipendienbeginn bekannt gegeben.

 

Kooperationsländer im SOKRATES/ERASMUS-Programm sind die Mitgliedstaaten der Europäischen Union sowie Bulgarien, Island, Liechtenstein, Norwegen, Rumänien und die Türkei. Die Schweiz ist zwar kein offizielles Mitglied, beteiligt sich jedoch mit einem Kooperationsabkommen am SOKRATES-Programm und stellt bislang einen weiteren Mobilitätszuschuss für Heidelberger ERASMUS-Stipendiaten bereit.

 

Grundlage für ERASMUS-Hochschulkooperationen sind vertragliche Vereinbarungen zwischen jeweils zwei europäischen Partnern eines gemeinsamen Fachbereichs. Ein Auslandsaufenthalt umfasst mindestens drei und maximal zwölf Monate innerhalb eines akademischen Jahres.

Bewerbungsverfahren

Eine Bewerbung für das Sokrates/Erasmus-Programm beim Fachbeauftragten sollte folgende Angaben enthalten (download PDF).

 

Bewerbungsschluss ist jeweils der 15. Februar eines Jahres (oder der nächst folgende Werktag) für das im Sommer beginnende akademische Jahr. 


Weitere Informationen zu Sokrates/Erasmus finden Sie auf den Internetseiten des Akademischen Auslandsamtes (http://www.eu.uni-hd.de/), des DAAD (http://www.daad.de) oder direkt auf der Homepage der Europäischen Union (http://europa.eu.int/comm/education/programmes/socrates/erasmus/erasmus en.html). 

Die Anrechnung im Ausland erworbener Studienleistungen erfolgt für aus dem Ausland nach Heidelberg kommende Studierende über das so genannte European Credit Transfer System (ECTS). Studierende aus Heidelberg, die ins Ausland gehen, besprechen sich im Moment noch ausschließlich vor Beginn des Austausches mit den Heidelberger Fachvertretern.

 

 

Seitenbearbeiter: E-Mail
Letzte √Ąnderung: 31.10.2011
zum Seitenanfang/up