Suche

Web

HEIDI

HEIDI-Katalogssuche
(einfache Suche)

HeidICON

HeidICON-Suche
(Freitext im Pool "Europ. KG")
 

Person

LSF-Suche
(Personen: NUR Nachname)
 

Kurse

LSF-Suche
(Kurse: Titel)
 
 
Tina Oecal
 

Tina Öcal M.A.

Kontakt

Tina Öcal M.A.
Doktorandin
Lehrstuhl für Neuere und Neueste Kunstgeschichte

E-Mail: tinaoecal@hotmail.de

 

Forschungsvorhaben

Dissertation

"Fälschungen ohne Fälscher? – Eine kritische Analyse des Fälschungsbegriffs in der Kunstgeschichte ausgehend von den Kunstfälschungen des Florentiner Ottocento"
(Betreuer: Prof. Dr. Henry Keazor)

 

Zur Person

Nach ihrem Studium der Malerei, Zeichnung und Kunsttheorie schloss Tina Öcal ihr Studium der Kunstgeschichte, Kunstpädagogik, Soziologie und Philosophie an der Universität Frankfurt mit Auszeichnung und der Magisterarbeit "Sternenlicht und Himmelsräume - Eine vergleichende Studie zu James Turrell und Anselm Kiefer" ab. Des Weiteren wurde sie mit dem Institutspreis des Kunsthistorischen Instituts ausgezeichnet, war Tutorin am Institut für Gesellschaftswissenschaften, studentische Hilfskraft am Kunsthistorischen Institut und Mitarbeiterin des Forschungsprojektes "Die Repräsentation von Weiblichkeit in Computerspielen" am Institut für Kunstpädagogik der Johann Wolfgang Goethe-Universität Frankfurt in Zusammenarbeit mit dem Amt für Wissenschaft, Kunst und Kultur in Frankfurt.

 

Forschungsschwerpunkte

  • Das Phänomen der (Kunst-)Fälschung
  • Interdisziplinäre Forschung in der Kunstgeschichte insbesondere im Bereich der (Astro-)Physik, Phänomenologie, Neuroästhetik, Philosophie und Sozialpsychologie
Seitenbearbeiter: Webadministrator
Letzte Änderung: 13.02.2014
zum Seitenanfang/up