Bereichsbild

A Schmidt

 
Startseite > Fakultäten > ZEGK >  FPI >

Andreas Schmidt


Zur Person
Arbeitsschwerpunkte in Forschung und Lehre
Veröffentlichungen

Zur Person: 

2003–2008
Diplomstudiengang Geschichte und Germanistik, Otto-Friedrich-Universität Bamberg

2005–2006
Auslandssemester, National University of Ireland /Galway

2006–2011
Stipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes

2007–2008
Hilfskraft, Lehrstuhl Neuere Geschichte, Otto-Friedrich-Universität Bamberg

2008–2009
wissenschaftliche Hilfskraft mit Abschluss, SPP 1173 "Integration und Desintegration der Kulturen im europäischen Mittelalter", Universität Heidelberg

2009-2011
wissenschaftlicher Mitarbeiter des Teilprojekts B8 "Ritualisierung politischer Willensbildung im Mittelalter"

seit 2012
wissenschaftlicher Mitarbeiter am Instituts für Fränkisch-Pfälzische Geschichte und Landeskunde

Juli 2013
Promotion

seit 2015
Referendariat für den höheren Archivdienst an den Staatlichen Archiven Bayerns

Arbeitsschwerpunkte in Forschung und Lehre:

Vergleichende Landesgeschichte, Kirchengeschichte, Historische Grundwissenschaften.

 

Veröffentlichungen: 

 

Monografien

Bischof bist Du und Fürst. Der Amtsantritt geistlicher Reichsfürsten – Trier, Bamberg, Augsburg. Heidelberg 2014 (Heidelberger Veröffentlichungen zur Mittleren und Neueren Geschichte 22) (in Vorbereitung).

 

Aufsätze

Abt Gottfried von St. Eucharius: Geistlicher – Jurist – Politiker. Beobachtungen zur Beziehung einer mittelalterlichen Klosterbibliothek zum Herrschaftsraum des Erzstifts Trier, in: Kurtrierisches Jahrbuch 47 (2007), S. 129–149.

Ritual, Schrift und Herrschaft – Die Überlieferung zu den Einritten der Bamberger Fürstbischöfe im Spätmittelalter, in: Historischer Verein Bamberg für die Pflege der Geschichte des Ehemaligen Fürstbistums. Bericht. 145 (2009), S. 131–153.

Vom Bayerischen Hof zum Heiligen Geist. Die Propstwahlen der Frühneuzeit im gefürsteten Stift Berchtesgaden, in: Genealogisches Bewusstsein als Legitimation. Inter- und intragenerationelle Auseinandersetzungen sowie die Bedeutung von Verwandtschaft bei Amtswechseln. Hg. von Hartwin Brandt, Katrin Köhler und Ulrike Siewert. Bamberg 2009 (= Bamberger Historische Studien 4), S. 251–284.

Das Wappen der Fürstpropstei Berchtesgaden im Spiegel der Landesbildung, in: Mitteilungen der Gesellschaft für Salzburger Landeskunde 150 (2010), S. 55–78.

Zusammen mit Mona Kirsch und Charlotte Rock: Artikel „Liturgie“, in: Ritual und Ritualdynamik. Schlüsselbegriffe, Theorien, Diskussionen. Hg. v. Christiane Brosius, Axel Michael und Paula Schrode. Göttingen 2013, S. 62–68.

Zusammen mit Paul Töbelmann: Grenzgänge zur Einleitung, in: Die Grenzen des Rituals. Hg. v. Andreas Büttner, Andreas Schmidt und Paul Töbelmann. Köln/Weimar/Wien 2013 (= Norm und Struktur), S. 9–22 (im Druck).

 

Kleinere Beiträge und Rezensionen

Artikel „IV. 18: Liebe in der Ehe. Albrecht von Eyb: Ob einem mann sey zu nemen ein eelich weib oder nit“, in: Der Codex Manesse und die Entdeckung der Liebe. Katalog zur Ausstellung vom 26. Oktober 2010 bis 20. Februar 2011, Universitätsbibliothek Heidelberg. Hg. v. Maria Effinger. Heidelberg 2010, S. 151.

Rezension „Knipper, Monika: Mittelalterliche Doppelstädte. Entstehung und Vereinigung im Vergleich ausgewählter Beispiele. Darmstadt / Marburg 2010 (= Quellen und Forschungen zur hessischen Geschichte 154)“, in: Jahrbuch für Regionalgeschichte 30 (2012), S. 215–217.

Rezension „Baar-Cantoni, Regina: Religionspolitik Friedrichs II. von der Pfalz im Spannungsfeld von Reichs- und Landespolitik. Stuttgart 2011 (= Veröffentlichungen der Kommission für Geschichtliche Landeskunde in Baden-Württemberg B 188)“, in: Heidelberg. Jahrbuch zur Geschichte der Stadt 2013, S. 282–284.

Art. "Benediktinerpropstei St. Michael auf dem Heiligenberg - Geschichte", in: "Klöster in Baden-Württemberg" (http://www.kloester-bw.de/)

Art. "Kapuzinerkloster Heidelberg - Geschichte", in: "Klöster in Baden-Württemberg" (http://www.kloester-bw.de/)

Seitenbearbeiter: Ritter
Letzte Änderung: 07.01.2016
zum Seitenanfang/up