Suche

Web

HEIDI

HEIDI-Katalogssuche
(einfache Suche)

HeidICON

HeidICON-Suche
(Freitext im Pool "Europ. KG")
 

Person

LSF-Suche
(Personen: NUR Nachname)
 

Kurse

LSF-Suche
(Kurse: Titel)
 
 

Geschäftsführender Direktor​Prof. Dr. Henry Keazor

Prof. Dr. Henry Keazor

Institut für Europäische Kunstgeschichte​
(Foto: KuM Universität Heidelberg)

 

Stellvertr. Geschäftsführende Direktorin​Prof. Dr. Tanja Penter

Prof. Dr. Tanja Penter

Historisches Seminar

 

Jahresthema am ZEGK 2017/18:
Kultur – Konsum – Kommerz

 

Oktoberrevolution 1917

Mittwoch: 18 – 20 Uhr, Neue Universität, Hörsaal 6

9. Februar 2018, 20 Uhr9. Februar 2018 | Musik der Revolution – Revolutionsmusik
Alte Aula der Alten Universität, Grabengasse 1, 69117 Heidelberg
Musik der Revolution – Revolutionsmusik
Konzert mit Pianist Steffen Schleiermacher

Einführung mit Dorothea Redepenning um 19.30 Uhr

Adobe Konzertposter

Termine der Ringvorlesung

Ort: Neue Universität, Hörsaal 6 (1. Obergeschoss), Universitätsplatz 1, 69117 Heidelberg

25.10.2017

Gerd Koenen

Ursprünge und Elemente des modernen Kommunismus

08.11.2017

Dorothea Redepenning

Der Sound der Revolution 1917 bis 1927

15.11.2017

Bettina Kaibach

"Wie wir die Freiheit bringen, schrecklich."
Die Revolution von 1917 und ihre Folgen im Werk von Isaak Babel

22.11.2017

Felicitas Fischer von Weikersthal

"Bürger! Die Kultur ist in Gefahr!"
Die Oktoberrevolution als Kampf der Kulturen

29.11.2017

Henry Keazor

Zur Mechanik der Macht.
Sergej Michajlovič Ėjzenštejns frühe Revolutionsfilme (1925 – 1928)

RAUMÄNDERUNG
Bitte beachten Sie, dass die Vorlesung von Prof. Henry Keazor am 29.11.2017 ausnahmsweise im Heuscheuer I, 1. Obergeschoss, Große Mantelgasse 2, stattfindet.

06.12.2017

Mauro Fosco Bertola

Disjunktives Gedenken: 1927/1992.
Alfred Schnittkes 1992 komponierte Musik zu Vsevolod Pudovkins Stummfilm Das Ende von Sankt Petersburg (1927)

13.12.2017

Manfred Berg

Woodrow Wilson und die Russische Revolution

20.12.2017

Tanja Penter

Revolutionstribunale: Gewalt und Justiz unter der frühen Sowjetmacht

10.01.2018

Joachim Steinheuer

Les soirées de Pétrograd (1919). Ein Liedzyklus über die Oktoberrevolution von Darius Milhaud und René Chalupt

17.01.2018

Heinz-Dietrich Löwe

Zukunft, Utopie? Die liberale Hauptstadtpresse im Frühjahr 1917

24.01.2018

Katja Patzel-Mattern

"Die russische Revolution als Fleisch von unserem Fleische"?
Zur Rezeption der Revolution in der deutschen Arbeiterbewegung

31.01.2018

FÄLLT AUS!

Birgit Hofmann

Transnationale Repräsentationen: Bilder der Oktoberrevolution in der Bundesrepublik Deutschland und in Frankreich vor und nach 1989

07.02.2018

Barbara Mittler

Noch einmal zu 100 Jahren Roter Oktober:
(Oktober-)Revolutionen und die Musik in China und der Welt

Filme

Vorführung im: Karlstorkino – Medienforum Heidelberg e.V., Am Karlstor 1, 69117 Heidelberg

Das neue Babylon (UdSSR 1929, R: Grigorij Kozincev)

Termin:

 

Dienstag, 14.11.2017, 19 Uhr

Einführung: Dorothea Redepenning, ZEGK, Musikwissenschaftliches Seminar
Oktober (UdSSR 1927, R: Sergej Ėjzenštejn)
Termin: Montag, 27.11.2017, 19 Uhr
Einführung: Henry Keazor, ZEGK, Institut für Europäische Kunstgeschichte
Das Ende von St. Petersburg (UdSSR 1927, R: Vsevolod Pudovkin)
Termin: Dienstag, 05.12.2017, 19 Uhr
Einführung: Mauro Fosco Bertola, Universität des Saarlandes, GRK Europäische Traumkulturen

Ausstellung

Ort: Foyer der Neuen Universität, Universitätsplatz 1, 69117 Heidelberg

Der Kommunismus in seinem Zeitalter
23. Oktober bis 10. November 2017

Eine Ausstellung von Gerd Koenen, herausgegeben von der Bundestiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur und dem Deutschen Historischen Museum

Konzerte

Musik in Diktaturen

Termine:

25. bis 29. Oktober 2017

Programm:

http://www.klanghd.de/diktaturen.html

http://www.klangforum-heidelberg.de

Seminar:

Musik und die Künste in Diktaturen—China im globalen Kontext

Seminarleitung: Prof. Dr. Barbara Mittler, Institut für Sinologie

Für Studierende im: MATS/Sinologie/Musikwissenschaft; MEd Sinologie: Seminar Analyse und Vermittlung

Der Kurs richtet sich an Sinologen, Musikwissenschaftler, Musikinteressierte, Historiker, diejenigen in Transcultural Studies, die genügend Deutsch können, um den Einführungen und der Lektüre und den Proben des Klangforums auf Deutsch zu folgen und sie auch an Schüler auf Deutsch zu vermitteln. Ziel des Seminars ist es, Chinas immer wieder sehr repressive Kulturpolitik ím globalen Vergleich genauer kennen zu lernen und dies vor allem durch die Beschäftigung mit Chinas Musik- und Kulturszene.

Zentraler Ausgangspunkt ist die Veranstaltung des Klangforums „Musik in Diktaturen“, die vom 26.-29.10. in Heidelberg stattfindet und an der das Seminar ggf. gemeinsam mit interessierten Schülern aus Heidelberg und Umgebung teilnehmen wird. Geplant sind in diesem Zusammenhang gemeinsame Probenbesuche und ein Gespräch u.a. mit dem chinesischen Komponisten Wang Xilin. Ziel der Veranstaltung ist es, aus diesen Eindrücken einen Unterichtsentwurf zu entwickeln, der zunächst in der Klassengruppe und schließlich ggf. auch bei Projekttagen bei den kooperierenden Schulen zur Ausführung kommen soll.

Alle Termine und weitere Informationen entnehmen Sie LSF.

Musik der Revolution – Revolutionsmusik
Ort: Alte Aula der Alten Universität, Grabengasse 1, 69117 Heidelberg
Termin: Freitag, 9. Februar 2018, 19.30 Uhr
Pianist: Steffen Schleiermacher
Einführung: Dorothea Redepenning

 

28. Juni 2018 | Vortrag von Dorothee Wimmer

28. Juni 2018 | Dr. Dorothee Wimmer: Pablo Picasso 1940-1944. Kunstmarkt und Kunstzensur unter deutscher Besetzung

Pablo Picasso 1940-1944. Kunstmarkt und Kunstzensur unter deutscher Besetzung
Referentin: Dr. Dorothee Wimmer, TU Berlin
Donnerstag, 28. Juni 2018, 18 Uhr c.t.
Graimberg-Raum 001
[Poster]

Ausstellung | Turgenjew und die Musik

Ausstellung | Turgenjew und die Musik

Turgenjew und die Musik
Ausstellung im Universitätsmuseum
bis 20. Oktober 2018
[Webseite]
[Ausstellungsplakat]

 

Fächerübergreifende Lehrveranstaltungen am ZEGK:

 

HistSem Hauptseminare / Oberseminare                                                                  

 

 

Tauwetterzeit?: Die Sowjetunion unter der Herrschaft Nikita Chruščevs

PD Dr. Andreas Hilger

Mi, 09:15–10:45 Uhr

HistSem / Grabengasse 3-5 - Ü2

Der Amerikanische Bürgerkrieg und die Reconstruction

Prof. Dr. Manfred Berg

Mo, 16:15–17:45 Uhr
Di, 10:00–11:00 Uhr

HistSem / Grabengasse 3-5 - Ü1

HistSem / Grabengasse 3-5  R041

Reformzeit und neue Geschlechterordnung. Die Zeit um 1900 als erste Globalisierung

PD Dr. Hedwig Richter

Mi, 09:15–10:45 Uhr

HistSem / Grabengasse 3-5 - Ü4

HistSem Übungen

 

 

Demokratietheorien

PD Dr. Hedwig Richter

Di, 10:15–11:45 Uhr

HistSem / Grabengasse 3-5 - Ü3

Die europäische Aufklärung. Debatten und Kontroversen

Kai Gräf

Di, 14:15–15:45 Uhr

HistSem / Grabengasse 3-5 - Ü3

Erkundung und Interaktion - Die westliche und östliche Christenheit und die Mongolen

Dr. Sebastian Kolditz

Mi,16:15–17:45 Uhr

HistSem / Grabengasse 3-5 - Ü4

„Herrliche Zeiten sind es nicht, denen wir entgegengeführt worden sind.“: Der Reichstag im Jahr 1918

Dr. Michael Braun

Fr, 10:15–11:45 Uhr

Friedrich-Ebert-Gedenkstätte, Pfaffengasse 18

Christentum in Africa zwischen Spätantike und Mittelalter

Dr. Jenny Oesterle

Do, 11:15–12:45 Uhr

Marstallstr. 6, R 413

„Der Frühling der Völker“: Nation und Imperium in den Revolutionen
von 1848 in Mittel- und Südosteuropa

Dr. Edda Binder-Iijima

Fr, 13:15–16:45 Uhr

HistSem / Grabengasse 3-5 - Ü4

HistSem Vorlesungen

 

 

Europäische Expansion II: Das britische und französische Kolonialreich

Prof. Dr. Susan Richter

Do, 16:15–17:45 Uhr

HistSem / Grabengasse 3-5 - Hörsaal

The  American Civil War and Reconstruction in History and Memory

Prof. Dr. Manfred Berg

Mo, 11:15–12:45 Uhr

HistSem / Grabengasse 3-5 - Hörsaal

Europa am Ende des Mittelalters

Prof. Dr. Frank G. Hirschmann

Mo, 14:00–15:30 Uhr

HistSem / Grabengasse 3-5 - Hörsaal

Ein Jahrhundert, drei deutsche Demokratien: Weimar 1919, Bonn 1949, Berlin 1990

Prof. Dr. Edgar Wolfrum

Di, 16:15–17:45 Uhr Neue Uni, HS 13

Globalgeschichte der Demokratie im 19. und 20. Jahrhundert

PD Dr. Hedwig Richter

Mo, 16:15–17:45 Uhr Neue Uni, HS 15

Das Reich und Italien im Spätmittelalter. Königtum, regionale Akteure und europäische Konfliktlinien

PD Dr. Christian Jörg

Montag 11:15–12:45 Uhr Neue Uni HS 15
HistSem Proseminare    

Die deutsche Reichsgründung 1867/71

Prof. Dr. Frank Engehausen

Do, 14:15–17:45 Uhr

HistSem / Grabengasse 3-5 - Ü3

The American Revolution, 1763-1791

Dr. Wilfried Mausbach

Mo, 14:15–15:45 Uhr
Do, 14:15–15:45 Uhr

HCA /  Hauptstraße 120 Oculus (R 120)

Investiturkonflikte und die libertas ecclesiae 1075/76-1122: das Reich und England im Vergleich

Dr. Jana Pacyna

Mo, 12:15–13:45 Uhr
Mi, 09:15–10:45 Uhr

HistSem / Grabengasse 3-5 - Ü3

Die 1980er-Jahre in der Bundesrepublik zwischen alternativem Aufbruch, „geistig-moralischer Wende“ und Kulturpessimismus

Dr. Birgit Hofmann

Fr, 10:15–12:45 Uhr
Do, 13:15–14:00 Uhr

HistSem / Grabengasse 3-5 - Ü1
HistSem / Grabengasse 3-5  R041

Konflikt oder Konsens? Kleriker, Bürger und Könige im mittelalterlichen Speyer

Dr. Benjamin Müsegades

Mo, 09:15–10:45 Uhr
Di, 11:15–12:45 Uhr

HistSem / Grabengasse 3-5 -Ü2

Kriege und Schlachten im Mittelalter

Dr. Andreas Büttner

Di, 13:15–14:45 Uhr
Mi, 11:15–12:45 Uhr
HistSem / Grabengasse 3-5 - Ü2

MUWI Vorlesungen

 

 

Tanz/-Musikmetropole Paris: Bewegungen zwischen Peripherie und Zentrum

Stephanie Schroedter, PD DR

Di, 11:15-12:45 Uhr

Augustinergasse 7 / MuS HS

Schriftbild und klingende Gestalt

Dorothea Redepenning, Prof. Dr.

Do, 11:15-12:45 Uhr

Augustinergasse 7 / MuS HS

MUWI Proseminar

   

Grundkurs Musikgeschichte II. ca. 1520 bis 1720

Joachim Steinheuer, Dr.

Di, 14:15-15:45 Uhr

Augustinergasse 7 / MuS HS

Grundkurs Musikgeschichte IV: ca. 1850 bis in die Gegenwart

Dorothea Redepenning, Prof. Dr.

Mo, 11:15-12:45 Uhr Augustinergasse 7 / MuS HS

IRW Hauptseminare

   

‚Buddhism and Business in a globalized and medialized world’

Inken Prohl, Prof. Dr.

Di, 11-13 Uhr  

"Ist das Kunst, oder kann das weg?!" Kreativität als Ort und als Katalysator für gesellschaftliche Reflexionen zu religiöser Lebenswirklichkeit in Deutschland. 

Daniela Leitner, M.A.

   

IRW Proseminare

   

"Für Odin und Asgard!“ - Die Rezeption nordischer Religionsgeschichte in  populärkulturellen Kontexten 

Tobias Köhler, M.A.

 

 

IEK Mittelseminar / Oberseminar

   

BILDERSTURM. Der niederländische Ikonoklasmus und die Folgen für die Kunst. 1566-1600

Dagmar Eichberger, apl. Prof. Dr.

Mo, 14:15-15:45 Uhr IEK / Seminarstr. 4; Raum 003

Fotografie als politisches Agens

Liane Wilhelmus, Dr.

Mi, 11:15-12:45 Uhr IEK / Seminarstr. 4; Raum 002

 

 

ZEGK-Redaktion: E-Mail
Letzte Änderung: 21.02.2019
zum Seitenanfang/up