Dr. Heike Niquet

 

Email:  heike.niquet(at)urz.uni-heidelberg.de oder hniquet(at)gmx.de 

Wissenschaftlicher Werdegang

1969

geb. in Köln

 

Studium der Fächer Alte Geschichte, Mittlere und Neuere Geschichte und Anglistik an den Universitäten Paderborn und Heidelberg

1995

Magisterprüfung an der Universität Heidelberg; Titel der Magisterarbeit: "Die Gefährdung der securitas publica: Usurpationen, Magie und Zukunftsschau, Aufstände und Räuberwesen im 4. Jh. n. Chr. bei Ammianus Marcellinus und Libanios"

1995-1997

Wiss. Mitarbeiterin am Projekt "Epigraphische Datenbank Heidelberg"

1997-1998

Wiss. Mitarbeiterin am Seminar für Alte Geschichte der Universität Heidelberg

1998-

Wiss. Assistentin am Seminar für Alte Geschichte der Universität Heidelberg

1998

Promotion an der Universität Heidelberg

Forschungsschwerpunkte

  • Sozial- und Mentalitätsgeschichte der römischen Kaiserzeit und der Spätantike 
  • Kaiserzeitliche und christliche lateinische Epigraphik 
  • Verwaltungsgeschichte der späten Republik und der frühen Kaiserzeit

Laufende Forschungsprojekte

  • Bearbeitung der frühchristlichen Inschriften von Tarraco im Rahmen der Neuedition der hispanischen Inschriften (CIL II2) 
  • Neubearbeitung senatorischer Ehreninschriften aus Aquileia im Rahmen des Aquileia-Projektes

Publikationen

a) Monographien 

  • Monumenta virtutum titulique. Senatoren im spätantiken Rom im Spiegel epigraphischer Denkmäler, HABES 34 (Stuttgart 2000). 

b) Aufsätze / Buchbeiträge: 

  • The Ideal of the Senatorial Agriculturist and Reality during Roman Republic and Empire, in: K. Pollmann (ed.), Double Standards in the Ancient and Medieval World, GFA - Beihefte 1 (Göttingen 2000) 121-133. 
  • Neuedition von und Addenda et corrigenda zu stadtrömischen Inschriften, in: G. Alföldy (ed.), Corpus Inscriptionum Latinarum VI 8, 3: Tituli magistratuum populi Romani ordinum senatorii equestrisque (Berolini - Novi Eboraci 2000). 
  • Die Inschrift des Liber Pater-Tempels in Sabratha (IRT 55) (erscheint ZPE 2000). 
  • Die Kaiser der valentinianischen Dynastie und ihr Verhältnis zu Rom, in: G. Alföldy (Hrsg.), Römische Inschriften als Medien der Selbstdarstellung (Stuttgart 2000; im Druck). 
  • Rez. zu H. Solin, Analecta epigraphica 1970-1997, Acta Inst. Romani Finlandiae 21 (Roma 1998), in: Beiträge zur Namenforschung (im Druck).
Seitenbearbeiter: E-Mail
Letzte Änderung: 19.11.2018
zum Seitenanfang/up