Seal of the month

Eistonafro





 








 

 

 

 
Read more...

 

 
New finds/Seals not in the CMS

The Seals from the Minoan Site of Chryssi Island...

Read more...

 
New Publications

Anastasiadou, Maria. 2018. The origin of the different: ‘Gorgos’ and ‘Minotaurs’ of the Aegean Bronze Age...

Read more...

 
Other News

Workshop: Seals, Stamps, and Administration. Digitizing Bureaucracy – Preserving Heritage

Read more...

 

Konservierung der Abdrücke

Plastilin ist das geläufigste Material zur Herstellung von Abdrücken ägäischer Siegel und Siegelabdrücke. Es ist das einfachste und schnellste Material in der Verwendung und die daraus entstandenen Abdrücke reproduzieren das Siegelbild mit absoluter Genauigkeit, wenn das korrekte Plastilin verwendet wird.

Allerdings beschränkt sich die Haltbarkeit des Materials auf wenige Jahrzehnte und es ist weniger beständig als Silikon oder Gips. Unglücklicherweise haben wir kürzlich bemerkt, dass eine geringe Anzahl an Stücken das Ende ihres Lebenszyklus erreicht hat, da sie ausgetrocknet und teilweise in zwei oder drei Fragmente zerbrochen sind.

Derzeit experimentieren wir mit Methoden, nach denen wir die Plastilin Stücke reproduzieren können, indem wir Abgüsse aus haltbarerem Material, wie Gips oder künstlichem Harz, anfertigen. Erste Experimente haben ergeben, dass es möglich ist, Silikonabgüsse von den Plastilinabdrücken zu nehmen, die die Siegelfläche mit unverminderter Genauigkeit wiedergeben ohne dass das Plastilin beschädigt wird. Diese können dann erneut mit einem angemessenen Material abgegossen werden, um exakte Reproduktionen der Plastilinabdrücke zu reproduzieren, welche mehrere Jahrhunderte halten können.

 

Cms I 10 Original2 I 10 Kunstharz
Links: Plastilinabdruck  CMS I no. 10. Rechts: Abguss des Plastilinabdrucks links, aus künstlichem Harz.

Solch eine Unternehmung bedarf genauer Überlegung und benötigt eine  gute Vorbereitung, die sowohl den Erhalt der Plastilinabdrücke als auch zeitliche Effizienz gewährt. Diese Bemühungen werden daher in einem eigenen Projekt organisiert werden, dass die langzeitige Existenz des Archivs gewährleisten soll.

Editor: Email
Latest Revision: 03.05.2018
zum Seitenanfang/up