Schnellzugriff
Kontakt

Universität Heidelberg
Iberoamerika-Zentrum
Plöck 57a
D-69117 Heidelberg
Tel.: +49-6221-54-7502
iaz-info@uni-heidelberg.de

 
Fotolinktransparente
 
Forschung am IAZ
Hinweis

WICHTIG: Als Kurzzeitstipendiat werden Sie während Ihres Aufenthaltes am IAZ wissenschaftlich von einem Professor der Universität Heidelberg betreut. Bewerbungsrelevante Informationen finden Sie unter „Wissenschaftliche Betreuung“ auf dieser Seite.

 
FAQ
Allgemeine Informationen
weitere Informationen

IAZ-Kurzzeitstipendien

Zielgruppe
Forschungsaufenthalt
Bewerbung

Banner Stipendium Förderlinie I

Die Kurzzeitstipendienvergabe für das akademische Jahr 2019/20 ist beendet. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit den neuen IAZ-Kurzzeitstipendiaten!

Vielen Dank für Ihr Interesse an den IAZ-Kurzzeitstipendien. Nachstehend haben wir wichtige Informationen und Hinweise zu den Stipendienmodalitäten und zum Bewerbungsverfahren für Sie zusammengestellt.

Zielgruppe

Die IAZ-Kurzzeitstipendien richten sich in erster Linie an Doktoranden der Sprach-, Translations-, Literatur- und Kulturwissenschaften von Universitäten in Lateinamerika, Spanien oder Portugal, die sich für einen dreimonatigen Forschungsaufenthalt am Iberoamerika-Zentrum der Universität Heidelberg interessieren; Doktoranden der Gesellschafts- und Umweltwissenschaften mit Forschungsprojekten an der Schnittstelle zu den oben genannten Bereichen sind ebenfalls willkommene Kandidaten. Voraussetzung für die Bewerbung um eines unserer Stipendien ist in jedem Fall ein aktuelles eigenes Forschungsvorhaben, das klare Verbindungen zu den Forschungslinien des IAZ aufweist.

Forschungsaufenthalt

Möglicher Zeitraum

Um unseren Stipendiaten einen möglichst intensiven wissenschaftlichen Austausch an der Universität Heidelberg zu ermöglichen, fällt der Zeitraum des dreimonatigen Forschungsaufenthaltes mit den Vorlesungszeiten unserer Universität zusammen. Für Aufenthalte im Wintersemester 2019/20 ist der 01.10.2019 als frühestmöglicher Stipendienbeginn und der 29.02.2020 als spätestmögliches Stipendienende vorgegeben. Aufenthalte im Sommersemester 2020 beginnen frühestens am 01.04.2020 und enden spätestens am 31.07.2020. Die genauen Aufenthaltsdaten werden in Absprache mit den jeweiligen wissenschaftlichen Betreuern an der Heimat- und Gastuniversität festgelegt.

Umfang des Stipendiums (akademisches Jahr 2019/20)

Das Stipendium umfasst einen monatlichen Zuschuss zu den Lebenshaltungskosten in Heidelberg in Höhe von 1.000,- Euro. Hinzu kommt ein Zuschuss zu den Reisekosten. Für Stipendiaten aus Spanien und Portugal beläuft sich dieser auf bis zu 400,- Euro, für Stipendiaten lateinamerikanischer Universitäten auf bis zu 1.000,- Euro.

Wissenschaftliche Betreuung

Bewerber für die IAZ-Kurzzeitstipendien müssen bereits im Vorfeld ihrer Bewerbung mit einem Professor der Universität Heidelberg Kontakt aufgenommen haben, der ihr Forschungsvorhaben während des Stipendienaufenthaltes in Heidelberg betreuen kann. Bitte beachten Sie hierbei unbedingt Folgendes: Doktoranden der Sprach-, Translations-, Literatur- und Kulturwissenschaften finden auf unseren Forschungsseiten Informationen zu den in Frage kommenden Professoren sowie zu ihren laufenden Projekten am Iberoamerika-Zentrum und nehmen direkt Kontakt mit ihrem möglichen Betreuer auf; Doktoranden der Gesellschafts- und Umweltwissenschaften mit Forschungsprojekten an der Schnittstelle zu den oben genannten Bereichen wenden sich bitte zunächst an die IAZ-Programmkoordination. Den Bewerbungsunterlagen ist eine formlose Zusage des Betreuers beizufügen. Sollten Bewerber über weitere Forschungskontakte an der Universität Heidelberg verfügen, so empfiehlt es sich, diese im Motivationsschreiben zu nennen.

Bewerbung

Neben Ihrem Lebenslauf in tabellarischer Form, der Kopie Ihres höchsten Studienabschlusszeugnisses, einem Nachweis über Ihr laufendes Promotionsvorhaben, einem Empfehlungsschreiben des wissenschaftlichen Betreuers an Ihrer Heimatuniversität und der formlosen Zusage des wissenschaftlichen Betreuers an der Universität Heidelberg sollten Sie ein Exposé einreichen. Darin sollten Sie auf maximal fünf Din A4-Seiten Ihr Forschungsvorhaben am Iberoamerika-Zentrum und seinen Zusammenhang mit Ihrer laufenden Forschungsarbeit an Ihrer Heimatuniversität skizzieren. Unbedingt hinzufügen sollten Sie einen Zeitplan für Ihren Forschungsaufenthalt bzw. für die Durchführung Ihres Vorhabens. Aus Ihrem ebenfalls mit einzureichenden Motivationsschreiben sollte hervorgehen, weshalb Sie einen Forschungsaufenthalt am Iberoamerika-Zentrum der Universität Heidelberg planen, wie Sie ihr eigenes Projekt in unseren Forschungslinien verortet sehen und weshalb Ihr Vorhaben besonders förderungswürdig ist. Ihre Bewerbungsunterlagen sollten je nach Forschungsvorhaben und Betreuer am IAZ auf Deutsch, Spanisch, Portugiesisch oder Englisch verfasst sein. Bitte sehen Sie davon ab, Publikationen oder sonstige, nicht für die Bewerbung erforderliche Unterlagen an uns zu senden. Richten Sie die Bewerbung an das Direktorium des IAZ und senden Sie alle Unterlagen zusammengefügt zu einem pdf-Dokument fristgerecht per E-Mail an iaz-info@uni-heidelberg.de.
 

Liste der erforderlichen Bewerbungsunterlagen:

  1. Tabellarischer Lebenslauf
  2. Kopie des höchsten Studienabschlusszeugnisses (keine weiteren Zeugnisse erforderlich)
  3. Nachweis über das laufende Promotionsvorhaben
  4. Motivationsschreiben
  5. Empfehlungsschreiben des wissenschaftlichen Betreuers an der Heimatuniversität
  6. Formlose Zusage des wissenschaftlichen Betreuers an der Universität Heidelberg
  7. Exposé zum Forschungsvorhaben an der Universität Heidelberg (mit Zeitplan)
  8. ggf. Nachweis über Englischkenntnisse auf mind. B2-Niveau des GER (bei Projekten aus den Gesellschafts- und Umweltwissenschaften)

Bei ersten Fragen zu Ihrer Bewerbung sowie zu einem möglichen Forschungsaufenthalt am Iberoamerika-Zentrum der Universität Heidelberg wenden Sie sich gerne per E-Mail an uns: iaz-info@uni-heidelberg.de.

Seitenbearbeiter: E-Mail
Letzte Änderung: 11.06.2019
zum Seitenanfang/up