Logo Dpkog 20 Sw Tapete Zentriert
 
Aktuelles

Ausschreibung für die Teilnahme an der internationalen Sommerschule "Empirische Annäherungen an die Diskursforschung", die vom 26. Juli bis 01. August 2019 in Costa Rica stattfinden wird.

 

Aktuelle Publikation:

Narváez García, E. & Torres, L. (2019). Processing causality in Spanish-speaking L2 English: An experimental approach to the study of therefore. En I. Bello, C. Bernales, M. V. Calvi & E. Landone, Cognitive Insights into Discourse Markers and Second Language Acquisition (pp. 39-66). Bern: Peter Lang.

 
Blogeinträge
Kontakt
Forschungskooperation
 
Fotolinktransparente
 

Logo Val.es.co

 

Elv.lab Logo

 

 

Diskurspartikeln und Kognition
DPKog

Das IAZ-Promotionskolleg „Diskurspartikeln, Informationsstruktur und Kognition“ ist seit dem Wintersemester 2015/2016 in den IAZ-Forschungsbereich „Sprache und Kognition“ integriert. Die Promotionsvorhaben der Kollegiaten  fügen sich in den theoretischen und methodischen Rahmen des Projekts DPKog ein und greifen ineinander. So werden der wissenschaftliche Austausch und die Zusammenarbeit der Kollegiaten untereinander und mit anderen Projektbeteiligten gefördert. Betreut werden die Dissertationsprojekte von den tragenden Wissenschaftlern der Projekte im Bereich „Sprache und Kognition“, wobei grundsätzlich die Möglichkeit der Doppelbetreuung und internationalen Promotion (cotutelle) besteht. Regelmäßig finden themenspezifische Projektsitzungen und Kolloquien statt, zu denen auch Forschungskollegen unserer Partnerprojekte eingeladen werden. Die Teilnahme an wissenschaftlichen Kongressen und Sommerschulen sowie erste Publikationen der Kollegiaten werden durch Workshops zum wissenschaftlichen Schreiben und Präsentieren unterstützt. Darüber hinaus sind Forschungsaufenthalte bei Partnerprojekten im Ausland fester Bestandteil des Promotionsprogramms. Durch die Anbindung an das Heidelberg University Language and Cognition Laboratory (HULC-Lab) wird außerdem der fachliche Austausch sowie eine kontinuierliche Weiterbildung in der Entwicklung sprachwissenschaftlicher experimenteller Methoden ermöglicht.

Ansprechpartner 

Prof. Dr. Óscar Loureda (wiss. Leitung)
Universität Heidelberg
Institut für Übersetzen und Dolmetschen
Plöck 57a
D-69117 Heidelberg
 
Universität Heidelberg
Institut für Deutsch als Fremdsprachenphilologie
Plöck 55
D-69117 Heidelberg
Seitenbearbeiter: E-Mail
Letzte Änderung: 18.03.2019
zum Seitenanfang/up