XCELING

Projektbeschreibung
Projektziele
Aktuelles
Bildergalerie

Logo Xceling Definitivo Towards Excellence in Applied Linguistics. Innovative Second Language Education in Egypt


ERASMUS+ KA2 Capacity Building 585996-EPP-1-2017-1-ES-EPPKA2-CBHE-JP





 
 
 

Xceling Idf Erasmus+ 2.0Projektpartner: in Europa: Universidad de Salamanca (Spanien; Projektleitung), Université de Poitiers (Frankreich), Universidade da Coimbra (Portugal), Trinity College Dublin (Irland), Università di Bologna (Italien), Universität Heidelberg

in Ägypten: Cairo University, Alexandria University, Helwan University, Pharos University, Minia University, South Valley University

 

XCELING Team Heidelberg: Prof. Dr. Christiane von Stutterheim (Institut für Deutsch als Fremdsprachenphilologie IDF, Projektverantwortliche), Ibolya Kurucz (IDF, Koordination), Dr. Katrin Berty (IAZ), Martha Rudka (IAZ)

 

XCELING ist ein von der Europäischen Union gefördertes Projekt des Typs Erasmus+ Capacity Building und hat eine Laufzeit von drei Jahren (2017 bis 2020). Die Leitung des Gesamtprojekts obliegt der Universität Salamanca (Spanien); weitere Projektpartner sind die Universitäten Bologna (Italien), Coimbra (Portugal), Poitiers (Frankreich), das Trinity College Dublin (Irland), sowie die Universitäten Kairo, Alexandria, Helwan, Pharos, Minia und Al-Azhar (Ägypten). Die Universität Heidelberg ist durch den Verbund von IDF und IAZ im Projekt vertreten. Verantwortlich für das Heidelberger Teilprojekt ist Frau Prof. Dr. Christiane von Stutterheim.

Projektbeschreibung

Das Erasmus+ Projekt XCELING (Towards Excellence in Applied Linguistics. Innovative Second Language Education in Egypt) widmet sich der Modernisierung der Fremdsprachenlehre in Ägypten auf drei unterschiedlichen Ebenen: TEACHING (Lehre), LEARNING (Lernen/Bildung) und OUTREACH (soziale Reichweite).
TEACHING widmet sich der Modernisierung und Erneuerung von Lern- und Lehrmethoden mit Schwerpunkt auf dem Einsatz von neuen Medien. Im Bereich LEARNING sollen Training und Weiterbildung für Nachwuchswissenschaftler/innen im Bereich der angewandten Sprachforschung angeboten werden. OUTREACH beinhaltet die Erstellung frei zugänglichen Fremdsprachenlernmaterials für arabische Sprecher in sozial benachteiligten Situationen (Flüchtlinge, Migranten, u.a.) in den Sprachen Spanisch, Italienisch, Portugiesisch, Französisch, Englisch und Deutsch.
Um die angestrebten Modernisierungen zu erzielen, wird ein Netzwerk von 6 innovativen Sprachlernzentren (Language Innovation Centres = LICs) an den 6 ägyptischen Partneruniversitäten aufgebaut. Dort werden Train-the-Trainer-Sessions sowie Programme zur Selbsthilfe (Capacity Building) etabliert und für zukünftige Lehrer angeboten. Zusätzlich entwickeln alle Partner zusammen eine multilinguale App mit allen Sprachen der teilnehmenden Partner, die open-access Fremdsprachenlernmaterial für arabische Sprecher in benachteiligten Situationen (Migranten, Flüchtlinge, u.a.) anbieten soll.

Projektziele

Übergeordnete Ziele

  • Zusammenarbeit im Hochschulkontext: Vermittlung und Austausch der neuesten Erkenntnisse in Didaktik und Methodik der Fremdsprachenlehre
  • Kontaktpflege und Stärkung von interkulturellem Bewusstsein und Verständigung
  • Förderung von Kompetenzen und Fähigkeiten durch neue und innovative Lehrprogramme
  • Integration und Kooperation in fünf unterschiedlichen Regionen der Welt durch gemeinsame Initiativen und Verbesserungsvorschläge (best practices)

Spezifische Projektziele

  • Etablierung der Language Innovation Centres (LICs) mit entsprechender Struktur und EDV-Ausrüstung bei ägyptischen Partnern
  • Modernisierung und Ausbau des Angebots an Didaktik-/Methodik-Kursen in der Fremdsprachenlehre an ägyptischen Hochschulen
  • Unterstützung von Studierenden und Doktoranden bei Forschungsfragen mithilfe von modernen Lern- und Lehrmethoden der angewandten Sprachwissenschaft
  • Erstellung von innovativem und frei zugänglichem Fremdsprachenlernmaterial für arabische Sprecher in benachteiligten Situationen (Migranten, Flüchtlinge, u.a.)
  • Förderung der Qualität im Projekt, den LICs und den Kursen
  • Nutzung von geeigneten Management-Werkzeugen zur Projektumsetzung

Network

XCELING Projekthomepage

follow me on twitter   follow me on facebook   Youtube

 

Aktuelles

Verantwortlich: Webmaster
Letzte Änderung: 18.03.2019
zum Seitenanfang/up