Das heiDOCS-Veranstaltungsprogramm der Neuphilologischen Fakultät

Informelle Veranstaltungen
Strukturiertes Doktorandenprogramm
Ansprechpartner/innen
Weitere Angebote

 

 

Heidocs Fotos Institute Reihe

Slawistik, Institut für Übersetzen und Dolmetschen (IÜD), Romanistik, Germanistik, Anglistik, Computerlinguistik, Deutsch als Fremdsprachenphilologie (IDF)

 

 

 

 

Aktuelle Veranstaltungen

 

Angebote der Universität in Bezug auf den Krieg in der Ukraine:

 

 

Das sind unsere neuen Vertreter*innen im Fakultätsrat

vielen Dank an allen Kandidat*innen!

 

Heidocs Fakultätsratwahlen 2022 Cc

Charlotte Carl (Mediävistische Germanistik)

Ich bin richtig gut in: Sachen organisierien und andere mit Fröhlichkeit anstecken.

Gar nicht liegt mir: Alles mit Zahlen.

Heidocs Fakultätsratwahlen 2022 Ks

Karina Slunkaite (Romanistik - Französisch)

Ich bin richtig gut in: offene und ehrliche Kommunikation, Ideen konzipieren, Einsatz für andere

Gar nicht liegt mir: Nichtstun, "Nein" sagen.

 

Walker Thompson (Slavische Philologie)

Ich bin richtig gut in: Jeglicher Art produktiver Prokrastination.

Gar nicht liegt mir: ein Abend in der Diskothek.

 

 

.

 

Doktoranden arbeiten in der Artes Liberales universitas

 

Offene Arbeitstage

 

Jeden Mittwoch ab 10 Uhr gibt es die Möglichkeit zum konzentrierten Arbeiten an der Doktorarbeit in Gemeinschaft mit Anderen in den Räumen des Artes liberales - universitas (Mittelbadgasse 7). Meist gibt es eine Gruppe, die um 12.30 Uhr zum gemeinsamen Mittagessen in die Triplexmensa geht. Auch wer nur zum Mittagessen dazukommen will, ist herzlich willkommen! Bei Fragen wendet euch bitte an Yongjun Cai.

 

Neu! Jeden Dienstagmorgen 8.30 Uhr bis 12 Uhr online-Schreibtreffen speziell für Promovierende mit Kindern.

 

Heidocs Elternkind Februar 2022

 

 

Arbeitsgruppen

 

  • Promovieren mit Kindern – Yes, we care: Der Spagat zwischen Elternschaft und Forschung kann eine besondere Herausforderung sein - von zeitlicher und finanzieller Organisation bis hin zur Müdigkeit nach durchwachten Nächten. Wenn Du Lust hast Dich mit anderen Promovierenden zu treffen und auszutauschen, melde Dich gerne bei Charlotte Carl. Ab dem 22.2. gibt es immer dienstags morgens von 8.30 Uhr bis 12 Uhr ein extra online-Schreibtreffen: Schreiben - Austauschen - Unterstützen.

 

  • Circulus latinus Heidelbergensis: Num lingua Latina studium tuum suscitat? Num cupis eam ex novo discere an notiones iam dudum comparatas funditus redintegrare, immo doctrinam tuam perpolire? Interessierst du dich für Latein? Hast du Lust, es neu zu lernen, erworbene Kenntnisse grundlegend aufzufrischen oder deine Fertigkeiten zu verfeinern? Bei Interesse melde Dich bei Jan Kleinmann oder Andrea Prischich. Der Circulus trifft sich immer montags von 18.30 bis 20 Uhr.

  • Debattierkreis: Wer gerne mehr über die eigene Dissertation mit Anderen diskutieren würde, z.B. wenn Deutsch nicht die Muttersprache ist oder auch in Hinblick auf die Disputation, wende sich gerne an Yan Zhu, die diese Gruppe organisiert.

 

Für das Sommersemester 2022 werden zwei Seminare angeboten:

Methodik
Sprachwissenschaft

Einführung in statistische Grundlagen

und Anwendungen in der Linguistik

Kleine linguistische Einführung

ins Arabische

alle zwei Wochen

ab dem 25.4., montags 13.15 - 14.45 Uhr

online

Anmeldung bis zum 10.4.

Blockseminar

1. und 2. Juli, 9 - 16 Uhr

in Präsenz (Ort wird noch bekanntgegeben)

Anmeldung bis zum 20.4.

Lukas Schuhmacher (M.Sc.) Luise Wendebourg (M.A.)

Eine ausführliche Beschreibung der Seminarinhalte gibt es hier.

 

Das strukturierte Doktorandenprogramm bietet begleitend zur Promotion ein Angebot aus Seminaren, Kolloquien und Workshops. Durch dieses Angebot können unsere Doktorand*innen methodisches und fachliches Wissen, das sie für ihre Promotion und darüber hinaus brauchen, erwerben. Damit soll ein wissenschaftlich anregender Rahmen für die Promotion als eine Zeit der intensiven fachlichen Auseinandersetzung geschaffen werden.

Für die Teilnahme an dem strukturierten Doktorandenprogramm erhalten unsere Doktorand*innen eine Bescheinigung, bei Bedarf auch in Form von ECTS-Punkten in einem Transcript of Records. (Dies ist vor allem relevant für Doktorand*nnen, die in einem Cotutelle-Verfahren promovieren oder nicht an der Universität Heidelberg eingeschrieben sind).

 

Wie können Sie Mitglied des strukturierten Doktorandenprogramms werden?

Sie können sich bei der Annahme als Doktorand*in an der Fakultät oder auch noch während Ihrer Promotion entscheiden, dem Programm beizutreten. Dazu müssen Sie in Ihrer Promotionsakte unter Profil der Promotion Strukturiertes Promotionsprogramm wählen und als Name strukturiertes Promotionsprogramm der Fakultät heiDOCS-Programm der Neuphilologischen Fakultät eingeben.

 

 

 

Bei Fragen zum heiDOCS-Veranstaltungsprogramm wenden Sie sich gerne an Luise Wendebourg und Charlotte Carl.

Bei Fragen zur Anmeldung zum Strukturierten Doktorandenprogramm wenden Sie sich gerne an die Mitarbeiterinnen des Promotionsbüros: Dr. Martina Engelbrecht und Dr. Janine Luth (in Elternzeit).

 

 

 

Doktorandenkonvent

Der Doktorandenkonvent ist die universitätspolitische Vertretung aller Doktorand*innen der gesamten Universität. Sie organisieren Veranstaltungen und versuchen, allgemeine Anliegen der Doktorand*innen innerhalb der Universität umzusetzen.

Graduiertenakademie

Die Graduiertenakademie ist die zentrale Anlaufstelle für alle Doktorand*innen der Universität Heidelberg, ohne Spezialisierung auf ein bestimmtes Fachgebiet. Sie bietet u.a. Seminare zu Themen wie Python, "Vorbereitung der Disputation", "Akademisches Schreiben auf Deutsch/ Englisch" etc. an.

Career Service

Der Career Service bietet Unterstützung beim Übergang in die Berufswelt außerhalb der Universität durch persönliche Beratung und ein Seminarangebot zu Themen wie Bewerbungstraining, Gehaltsverhandlungen, Projektmanagement etc.

Kurse der Universitätsbibliothek (UB)

Die Universitätsbibliothek bietet für Doktorand*innen Kurse zu Themen wie Urheberrecht, "Richtig zitieren" etc. an.

Heidelberger Forum für Digital Humanities (HFDH)

Das HFDH bietet ein vielfältiges Lehrangebot im Bereich Digital Humanities, speziell für Studierende ab Masterniveau und Doktorand*innen. Außerdem ist der Erwerb eines Zertifikats "Digital Humanities" möglich.

Hochschuldidaktik (heiSKILLS)

Wenn man sich im Bereich Hochschuldidaktik weiterbilden möchte, gibt es hier ein breites Angebot an Kursen.

 

 

Seitenbearbeiterin Iris Hoffman: E-Mail
Letzte Änderung: 22.06.2022
zum Seitenanfang/up