This page is currently only available in German.

PersonalentwicklungCoaching und Mentoring für Postdocs

8. Juni 2021

Neue Angebote zur Personalentwicklung für den wissenschaftlichen Nachwuchs

Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler in der Postdoktorandenphase profitieren im Karriere- und Weiterbildungsprogramm der Universität Heidelberg von zwei neuen Personalentwicklungsangeboten – dem Karrierecoaching für Postdocs und dem Mentoring-Programm für promovierte junge Forscherinnen und Forscher. Das Karrierecoaching unterstützt in mehreren Sitzungen bei Fragen der beruflichen Orientierung, Karriereplanung und Entscheidungsfindung. Im Rahmen des zwölfmonatigen Mentoring-Programms tauschen sich die Teilnehmer mit persönlichen Mentoren aus, die sie bei der Verwirklichung ihrer Karriereziele individuell beraten und unterstützen. Beide Angebote werden von der Abteilung Personalentwicklung im Dezernat Personal der Universität Heidelberg betreut.

Das Karrierecoaching für Postdocs richtet sich an Nachwuchswissenschaftlerinnen und Nachwuchswissenschaftler, die ihre Promotion vor mindestens zwei – jedoch nicht mehr als vier Jahren – abgeschlossen haben und derzeit an der Universität Heidelberg beschäftigt sind. In bis zu drei persönlichen, 90-minütigen Gesprächsterminen können sie persönliche Fragen im Zusammenhang mit der individuellen beruflichen Weiterentwicklung erörtern und weitere Schritte vorbereiten. Das interne Coaching-Angebot ist für Postdocs kostenfrei, die Anmeldung erfolgt über das Formular, das auf der Website des Angebots zur Verfügung steht.

Das Mentoring-Programm ist ein maßgeschneidertes Angebot für Postdoktoranden, Habilitanden, Nachwuchsgruppenleiter, Juniorprofessoren und Tenure-Track-Professoren der Universität Heidelberg, die eine akademische Karriere anstreben. Im engen Austausch mit einer persönlichen Mentorin oder einem persönlichen Mentor erhalten Kandidaten, die sich erfolgreich für die Teilnahme an diesem Programm beworben haben, individuelle Beratung sowie gezieltes Feedback zu den eigenen Stärken und Schwächen. Außerdem profitieren sie durch den regelmäßigen Austausch vom Erfahrungsschatz ihrer Mentoring-Partner, beispielsweise im Hinblick auf die internen „Spielregeln“ des Wissenschaftssystems. Die Mentorinnen und Mentoren können sowohl an der Universität Heidelberg als auch an anderen Forschungseinrichtungen in und außerhalb Heidelbergs tätig sein. Flankiert wird das Angebot von Netzwerkveranstaltungen und Workshops zur weiteren Qualifizierung. Bewerbungen im aktuellen Auswahlprozess – das Programm startet Ende Oktober – können noch bis zum 15. Juli 2021 eingereicht werden. Weiterführende Informationen sind auf der Website des Mentoring-Programms zu finden.

Karrierecoaching und Mentoring-Programm sind Bestandteil von heiTRACKS, dem strategischen Karriereprogramm der Universität Heidelberg, mit dem die Ruperto Carola Postdoktorandinnen und Postdoktoranden individuell fördert.