This page is currently only available in German.

Schlüsselkompetenzen und HochschuldidaktikHochschuldidaktikzentrum: Jahresprogramm 2021

8. Dezember 2020

Universität Heidelberg mit neuen Formaten und Themen – Anmeldung ab sofort möglich

Das Hochschuldidaktikzentrum der baden-württembergischen Universitäten (HDZ) hat sein Jahresprogramm 2021 veröffentlicht. Für die Universität Heidelberg hat die Abteilung Schlüsselkompetenzen und Hochschuldidaktik ihr Angebot inhaltlich sowie systematisch weiter ausgebaut und auf Online-Formate umgestellt. Neben den etablierten Weiterbildungsangeboten für Lehrende zu hochschuldidaktischen Grundlagen oder Workshops zur Entwicklung spezifischer Lehrtalente, finden sich neue Formate und Themen im Programm, so zur Digitalisierung in der Lehre. Eine Anmeldung ist ab sofort möglich.

Ein besonderer Fokus beim Thema Digitalisierung liegt auf der Verzahnung von Lehr- und Lernkompetenzen zum Beispiel durch Workshops, in denen es um Online Module im „Heidelberger Baukastensystem“ geht. Hinzu kommen Veranstaltungen zum Stimmtraining oder zum Auftreten vor der Kamera. Das Kompaktmodul „Lehre in den Lebenswissenschaften“, das sich speziell an Lehrende aus der Fakultät für Biowissenschaften und der Medizin richtet, findet 2021 zum vierten Mal als sogenannter „Flipped Classroom“ mit einer intensiven Selbstlernphase statt. Zu den Besonderheiten der hochschuldidaktischen Weiterbildungsmöglichkeiten in Heidelberg zählt weiterhin die Reihe Meet2Talk, in der an vier Terminen erfolgreiche Good-Practice-Beispiele aus der Universität Heidelberg vorgestellt und diskutiert werden; die Videos sind online verfügbar. Um den Austausch über exzellente Lehre an der Ruperta Carola weiter zu fördern, wurde mit der „Open Hour“ eine wöchentliche offene Online-Sprechstunde etabliert, die auch im kommenden Jahr eine fortlaufende Diskussion zu aktuellen Fragen ermöglicht.

Das Heidelberger Angebot gehört zum landesweiten Weiterbildungsprogramm des Hochschuldidaktikzentrums der Universitäten des Landes Baden-Württemberg. Ziel ist es, die Qualität der Lehre an den Universitäten zu verbessern. Dazu wird unter anderem das Angebot an hochschuldidaktischen Weiterbildungsmöglichkeiten flächendeckend ausgebaut. Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler können mit der Teilnahme am Programm das akkreditierte, ministeriell vergebene Baden-Württemberg-Zertifikat für Hochschuldidaktik erwerben.