Zentrale Beschaffung

 

Die Zentrale Beschaffung versteht sich als interner Dienstleister, für den das Interesse der „Kunden“ im Vordergrund steht. Allerdings gilt die Aufmerksamkeit auch der Einhaltung der zahlreichen Vorschriften des Vergaberechts. Hiermit werden u.a. die Ziele verfolgt, die Haushaltsmittel sparsam und wirtschaftlich einzusetzen sowie die Aufträge der öffentlichen Hand nur an fachkundige, leistungsfähige und zuverlässige Anbieter zu angemessenen Preisen in einem weitestgehend transparenten und diskriminierungsfreien Wettbewerb zu vergeben.

 

Konkrete Beschaffungswege, aktuelle Rahmenverträge und Konditionen für die Bedarfe der Universität z.B.

  • wissenschaftlicher Bedarf
  • IT Bedarf
  • Mobiliar
  • Verbrauchsmaterial

finden Sie auf den internen Seiten der Zentralen Beschaffung (Login erforderlich).

 

Die grundsätzlichen Regeln und Wertgrenzen für Beschaffungen der Universität finden sich im Beschaffungshandbuch.

 

Kontakt zu den jeweiligen Ansprechpartnerinnen und Ansprechpartner der Zentralen Beschaffung.

Verantwortlich: Redaktion Beschaffung
Letzte Änderung: 14.02.2020
zum Seitenanfang/up