Prägende PersönlichkeitenNobelpreisträger mit Bezug zu Heidelberg

Professoren

Tabelle

LaureatNobelpreisehrung
Fach & Jahr
Professor an der Universität HeidelbergSonstiger Bezug zur Universität Heidelberg
LaureatNobelpreisehrung
Fach & Jahr
Professor an der Universität HeidelbergSonstiger Bezug zur Universität Heidelberg
Prof. Dr. Stefan W. Hell
Chemie · 2014
seit 20031
Promotion 1990 und Habilitation 1996 in Physik1
Prof. Dr. Harald zur Hausen
Medizin · 2008
seit 19882
Prof. Dr. Bert Sakmann
Medizin · 1991
seit 19903
Prof. Dr. Georg Wittig
Chemie · 1979
1956–19674
Prof. Dr. Hans Jensen
Physik · 1963
1949–19735
Prof. Dr. Karl Ziegler
Chemie · 1963
1928–19366
Ehrenpromotion am 18.11.19587
Prof. Dr. Walter Bothe
Physik · 1954
1932–19538
Prof. Dr. Richard Kuhn
Chemie · 1938
1929–1945, 1946–19679
Ehrenpromotion am 02.02.196710
Prof. Dr. Otto Meyerhof
Medizin · 1922
1929–1935, 1949–195111
Prof. Dr. Albrecht Kossel
Medizin · 1910
1901–192312
Prof. Dr. Philipp Lenard
Physik · 1905
1896–1898, 1907–193113
Ehrenpromotion am 08.08.190314

Wissenschaftliche Assistenten und Gastwissenschaftler

Tabelle

LaureatNobelpreisehrung
Fach & Jahr
Karrierestufen an der Universität HeidelbergSonstiger Bezug zur Universität Heidelberg
LaureatNobelpreisehrung
Fach & Jahr
Karrierestufen an der Universität HeidelbergSonstiger Bezug zur Universität Heidelberg
Prof. Dr. Wolfgang Ketterle
Physik · 2001
1989–1990 Post-Doc bei Wolfrum15
1976–1978 Studium der Physik in Heidelberg
Prof. Dr. Hans G. Dehmelt
Physik · 1989
1974 und 1978 Forschungsaufenthalt bei zu Putlitz16
Ehrenpromotion am 27.10.198617
Prof. Dr. Gabriel Lippmann
Physik · 1908
ab 1873 mehrere Jahre bei Kühne und Kirchhoff gearbeitet18
1872–1873 Studium der Optik und Elektrizität in Heidelberg19

Doktoren

Tabelle

LaureatNobelpreisehrung
Fach & Jahr
Promotion an der Universität HeidelbergSonstiger Bezug zur Universität Heidelberg
LaureatNobelpreisehrung
Fach & Jahr
Promotion an der Universität HeidelbergSonstiger Bezug zur Universität Heidelberg
Prof. Dr. Theodor W. Hänsch
Physik · 2005
1969 Dr. rer. nat.20
1961–69 Studium der Physik
1966 Diplom
1969–1970 Post-Doc21
Prof. Dr. Otto Heinrich Warburg
Medizin · 1931
1911 Dr. med.22
1906–1911 Studium23
1912 Habilitation in Physiologie24
Ehrenpromotion am 08.10.195825
Prof. Dr. Adolf von Baeyer
Chemie · 1905
1858 Promotion in Berlin/Heidelberg26
1856–1857 Studium27
Ehrenpromotion am 05.08.1886
Dr. Charles Albert Gobat
Friedensnobelpreis · 1902
1867 Dr. iur.28
seit 1863 immatrikuliert29

Studierende und Absolventen

Tabelle

LaureatNobelpreisehrung
Fach & Jahr
Studium an der Universität HeidelbergSonstiger Bezug zur Universität Heidelberg
LaureatNobelpreisehrung
Fach & Jahr
Studium an der Universität HeidelbergSonstiger Bezug zur Universität Heidelberg
Prof. Dr. Max Born
Physik · 1954
1902 Studium der Naturwissenschaft30
Prof. Dr. Hans Spemann
Medizin · 1935
1891–1893 Studium der Medizin31
Prof. Dr. James Franck
Physik · 1925
1901–190232, 1902–1903 Studium der Naturwissenschaft, WS 1902/1903 auch Rechtswissenschaft33
Ehrenpromotion am 26.08.195734
Carl Spitteler
Literatur · 1919
1867–1868 Studium der Theologie35
Prof. Dr. Fritz Haber
Chemie · 1918
1887–1888 Studium der Chemie36
Theodore William Richards
Chemie · 1914
1888 Studium der Chemie bei Bunsen37
Prof. Dr. Heike Kamerlingh Onnes
Physik · 1913
1871–1873 bei Bunsen und Kirchhoff38
Prof. Dr. Wilhelm Wien
Physik · 1911
1882–1886 Studium u.a. in Heidelberg39
1880–1882 Schulbesuch in Heidelberg40
Dr. Auguste Beernaert
Friedensnobelpreis · 1909
1851–1853 Studium der Rechtswissenschaften u.a. in Heidelberg41
Prof. Dr. Albert Abraham Michelson
Physik · 1907
1881 Studium der Philosophie42
Prof. Dr. Sir William Ramsay
Chemie · 1904
1870–1871 Studium der Chemie bei Bunsen43
Ehrenpromotion am 08.08.190344

Ehrendoktoren

Tabelle

LaureatNobelpreisehrung
Fach & Jahr
Verleihung der EhrendoktorwürdeSonstiger Bezug zur Universität Heidelberg
LaureatNobelpreisehrung
Fach & Jahr
Verleihung der EhrendoktorwürdeSonstiger Bezug zur Universität Heidelberg
Prof. Dr. Friedrich Bergius
Chemie · 1931
Ehrenpromotion am 11.10.192745
  • seit 1921 als Unternehmer mit der Universität Heidelberg in Kontakt
  • lebte von ca. 1922–1942 in Heidelberg46
Prof. Dr. Robert Koch
Medizin · 1905
Ehrenpromotion am 05.08.188647
Prof. Dr. Svante Arrhenius
Chemie · 1903
Ehrenpromotion am 08.08.190348
Prof. Dr. Jacobus Henricus van't Hoff
Chemie · 1901
Ehrenpromotion am 01.08.190849

Wissenschaftler an Heidelberger Forschungsinstituten

Tabelle

LaureatNobelpreisehrung
Fach & Jahr
Karrierestufe in Heidelberg
LaureatNobelpreisehrung
Fach & Jahr
Karrierestufe in Heidelberg
Prof. Dr. Jacques Dubochet
Chemie · 2017
1978–1987 Forschungsgruppenleiter am EMBL in Heidelbergxx
Prof. Dr. Sir Peter Mansfield
Medizin · 2003
1972–1973 Senior-Visitor am MPI für medizinische Forschung50
Prof. Dr. Masatoshi Koshiba
Physik · 2002
Humboldt-Preisträger Aufenthalt am MPI für Kernphysik in Heidelberg51
Prof. Dr. Christiane Nüsslein-Volhard
Medizin · 1995
1978–1980 Forschungsgruppenleiterin am EMBL in Heidelberg52
Prof. Dr. Eric F. Wieschaus
Medizin · 1995
1978–1981 Forschungsgruppenleiter am EMBL in Heidelberg53
Prof. Dr. George Wald
Medizin · 1967
1932–1933 wissenschaftlicher Mitarbeiter am KWI für medizinische Forschung in Heidelberg bei Meyerhof und Warburg54
Prof. Dr. André Michel Lwoff
Medizin · 1965
1932–1933 wissenschaftlicher Mitarbeiter am KWI für medizinische Forschung in Heidelberg bei Meyerhof55
Prof. Dr. Rudolf Ludwig Mössbauer
Physik · 1961
1955–1957 wissenschaftlicher Mitarbeiter am MPI für medizinische Forschung in Heidelberg56
Prof. Dr. Severo Ochoa
Medizin · 1959
1929–1931 wissenschaftlicher Mitarbeiter bei Meyerhof
1936–1937 wissenschaftlicher Gast am KWI für medizinische Forschung in Heidelberg57
Prof. Dr. Fritz Albert Lipmann
Medizin · 1953
1927–1930 Post-Doc am Kaiser-Wilhelm-Institut (KWI) für medizinische Forschung, später Max-Planck-Institut (MPI) für medizinische Forschung in Heidelberg bei Meyerhof58

Heidelberger Akademie der Wissenschaften

Tabelle

LaureatNobelpreisehrung
Fach & Jahr
Art der Mitgliedschaft in der
Heidelberger Akademie der Wissenschaften (HAW)
LaureatNobelpreisehrung
Fach & Jahr
Art der Mitgliedschaft in der
Heidelberger Akademie der Wissenschaften (HAW)
Prof. Dr. Wolfgang Paul
Physik · 1989
Korrespondierendes Mitglied der HAW59
Prof. Dr. Jack Steinberger
Physik · 1988
Korrespondierendes Mitglied der HAW60
Prof. Dr. Maria Goeppert-Mayer
Physik · 1963
Korrespondierendes Mitglied der HAW61
Prof. Dr. Sir John C. Kendrew
Chemie · 1962
Korrespondierendes Mitglied der HAW62
Prof. Dr. Willard Frank Libby
Chemie · 1960
Korrespondierendes Mitglied der HAW63
Prof. Dr. Emilio Segrè
Physik · 1959
Korrespondierendes Mitglied der HAW64
Prof. Dr. Hermann Staudinger
Chemie · 1953
Außerordentliches Mitglied der HAW65
Prof. Dr. Wolfgang Pauli
Physik · 1945
Korrespondierendes Mitglied der HAW66
Prof. Dr. George de Hevesy
Chemie · 1943
Korrespondierendes Mitglied der HAW67
Prof. Dr. Corneille Heymanns
Medizin · 1938
Korrespondierendes Mitglied der HAW68
Prof. Dr. Peter Debye
Chemie · 1936
Korrespondierendes Mitglied der HAW69
Prof. Dr. Carl Bosch
Chemie · 1931
Mitglied der HAW70 71
Prof. Dr. Heinrich Otto Wieland
Chemie · 1927
Außerordentliches Mitglied der HAW72

Wissenschaftler mit biographischen Verbindungen

Tabelle

LaureatNobelpreisehrung
Fach & Jahr
Bezug zu Heidelberg
LaureatNobelpreisehrung
Fach & Jahr
Bezug zu Heidelberg
Prof. Dr. Ernst Ruska
Physik · 1986
  • 1906 in Heidelberg geboren73
  • Schulbesuch in Heidelberg74

Bibliographie

1 mpibpc.mpg.de/51492/cv_hell (Stand: 21.04.2015)
2 dkfz.de/de/presse/veroeffentlichungen/nobel-Broschuere_web.pdf (Stand: 07.04.2015)
3 mpimf-heidelberg.mpg.de/emeritusgruppen/sakmann/bert_sakmann/biographie (Stand: 07.04.2015)
4 Drüll, D. (2009): Heidelberger Gelehrtenlexikon: 1933-1986. Berlin, Heidelberg, S. 674f.
5 Drüll, D. (2009): ibid., S. 310.
6 Drüll, D. (1986): Heidelberger Gelehrtenlexikon: 1803-1932. Berlin, Heidelberg, New York, Tokio, S. 310.
7 Universitätsarchiv Heidelberg (künftig UAH), Signatur: H-V-35 (GF 126).
8 Drüll, D. (1986): ibid., S. 26.
9 Drüll, D. (1986): ibid., S. 153.
10 UAH, Signatur: H-V-35 (GF 126).
11 Drüll, D. (1986): ibid., S. 180.
12 Drüll, D. (1986): ibid., S. 147.
13 Drüll, D. (1986): ibid., S. 160.
14 UAH, Signatur: RA 554.
15 cua.mit.edu/ketterle_group/group_info/WK/CV%20WK.pdf (Stand: 19.11.2009)
16 Mittler, E. et al. (2002): Das Göttinger Nobelpreiswunder. 100 Jahre Nobelpreis, 2. durchgesehene und erweiterte Auflage, Göttingen, S. 132.
17 UAH, Signatur: keine, lt. Info d. Fakultät.
18 nobelprize.org/nobel_prizes/physics/laureates/1908/lippmann-bio.html (Stand: 19.11.2009)
19 Wininger, S. (1929): Große jüdische National-Biographie mit mehr als 10000 Lebensbeschreibungen namhafter jüdischer Männer und Frauen aller Zeiten und Länder. Ein Nachschlagewerk für das jüdische Volk und dessen Freunde. Bd. 4, Cernauti (abgerufen unter: Jüdisches Biographisches Archiv, S. 279).
20 Hänsch, W. (1969): Zur Wechselwirkung zweier Laser-Lichtfelder mit angeregten Neon-Atomen. Vorgelegt von Theo Hänsch. Manuskript vervielfältigt. Heidelberg, Naturwiss.-Math. Fak. Diss. vom 15.01.1969; UAH Rep. 108/035.
21 www2.mpq.mpg.de/~haensch/CVSUPERAKTUELLTWH2010.pdf (Stand: 07.04.2015)
22 Warburg, O. (1911): Über die Oxydation in lebenden Zellen nach Versuchen am Seeigelei, Hochschulschrift: Heidelberg, Univ., Diss.
23 Albrecht, H. (1990): Badische Biographien. Neue Folge. Bd. 3 (abgerufen unter: Deutsches Biographisches Archiv, S. 162).
24 Warburg, O. (1912): Über die energieliefernden Reaktionen in lebenden Zellen, Hochschulschrift: Heidelberg, Univ., Habil.-Schrift.
25 UAH, Signatur: B-1523/9.
26 Schwandner, F.M. (2006): Gasometrische Methoden von Oswald Bunsen, Neuauflage der 2. Auflage von 1877, S. XVII.
27 Toepke, G. (1907): Die Matrikel der Universität Heidelberg, 1704-1870. Bd. VI, Heidelberg, S. 275.
28 nobelprize.org/nobel_prizes/peace/laureates/1902/gobat-bio.html (Stand: 19.11.2009)
29 Toepke, G. (1907): ibid., S. 476.
30 Matrikelbuch der Universität Heidelberg. Sommer-Semester 1895 bis Sommer-Semester 1906.
31 Matrikelbuch der Universität Heidelberg. Winter-Semester 1872/1873 bis Winter-Semester 1894/95. & Mangold, O.: Hans Spemann, in: Deutsches Biographisches Archiv, S. 241.
32 Biographical encyclopedia of the world. 3rd ed., 1946 (abgerufen unter: American Biographical Archive, S. 246).
33 Matrikelbuch der Universität Heidelberg. Sommer-Semester 1895 bis Sommer-Semester 1906.
34 UAH, Signatur: H-V-35 (GF 126).
35 Toepke, G. (1907): ibid., S. 597.
36 Matrikelbuch der Universität Heidelberg. Winter-Semester 1872/1873 bis Winter-Semester 1894/95, Heidelberg. & Pogendorff, J.C. (1904): BiographischLiterarisches Handwörterbuch, Bd. IV: 1883-1904, Teil 1: 1904 (abgerufen unter: Deutsches Biographisches Archiv, S. 550).
37 Schwandner, F.M. (2006): ibid., S. XXVII.
38 Schwandner, F.M. (2006): ibid., S. XXIII.
39 Pogendorff, J.C. (1904): Biographisch-Literarisches Handwörterbuch, Bd. IV: 1883-1904, Teil 1: 1904 (abgerufen unter: Deutsches Biographisches Archiv, S. 2).
40 nobelprize.org/nobel_prizes/physics/laureates/1911/wien-bio.html (Stand: 03.02.2010)
41 nobelprize.org/nobel_prizes/peace/laureates/1909/beernaert-bio.html (Stand: 18.11.2009)
42 Matrikelbuch der Universität Heidelberg. Winter-Semester 1872/1873 bis Winter-Semester 1894/95, Heidelberg. & The National Cyclopaedia of American Biography, v.1-13, 1898, 1893-1909 (abgerufen unter: American Biographical Archive, S. 364).
43 Schwandner, F.M. (2006): ibid., S. XXVII.
44 UAH, Signatur: RA 554.
45 Wenzel, G. (1929): Deutscher Wirtschaftsführer 363 (abgerufen unter: Deutsches Biographisches Archiv, S. 209).
46 nobelprize.org/nobel_prizes/chemistry/laureates/1931/bergius-bio.html (Stand: 19.11.2009)
47 UAH, Signatur: VII-AA-38.
48 UAH, Signatur: RA 554.
49 UAH, Signatur: H-V-10.
xx Helga Rietz, Christian Speicher, Lena Stallmach: Unter den Preisträgern für den Chemienobelpreis ist der Schweizer Jaques Dubochet. (nzz.ch/wissenschaft/physik/nobelpreis-chemie-2017-ld.1317898) In: Neue Zürcher Zeitung. 4. Oktober 2017
50 nobelprize.org/nobel_prizes/medicine/laureates/2003/mansfield-cv.html (Stand: 14.01.2010)
51 nobelprize.org/nobel_prizes/physics/laureates/2002/koshiba-bio.html (Stand: 07.04.2015)
52 nobelprize.org/nobel_prizes/medicine/laureates/1995/nusslein-volhard-autobio.html (Stand: 19.11.2009)
53 nobelprize.org/nobel_prizes/medicine/laureates/1995/wieschaus-autobio.html (Stand: 03.12.2009)
54 Kazemi, M. (2003): Nobelpreisträger in der Kaiser-Wilhelm-/Max-Planck-Gesellschaft, in: Tätigkeitsbericht 2003, S. 7.
55 Kazemi, M. (2003): ibid., S. 7.
56 Kazemi, M. (2003): ibid., S. 6.
57 Kazemi, M. (2003): ibid., S. 6.
58 Kazemi, M. (2003): ibid., S. 6.
59 Heidelberger Akademie der Wissenschaften (2010): Übersicht der Nobelpreisträger, erstellt von Herbert von Bose auf Anfrage (Januar 2010).
60 wie Anmerkung 59.
61 wie Anmerkung 59.
62 wie Anmerkung 59.
63 wie Anmerkung 59.
64 wie Anmerkung 59.
65 wie Anmerkung 59.
66 wie Anmerkung 59.
67 wie Anmerkung 59.
68 wie Anmerkung 59.
69 wie Anmerkung 59.
70 wie Anmerkung 59.
71 Adressbuch der Stadt Heidelberg nebst den Stadtteilen Neuenheim, Schlierbach u. Handschuhsheim sowie dem angrenzenden Teile der Gemeinde Rohrbach für das Jahr 1917, Heidelberg 1917. Seite 180. & Stadtbuch der Stadt Heidelberg nebst den Stadtteilen Handschuhsheim, Kirchheim, Wieblingen, den Siedlungen Pfaffengrund u. Pfädelsäcker sowie dem angrenzenden Teile der Gemeinde Rohrbach für das Jahr 1924/1925, Heidelberg 1924. Seite 214. & Adressbuch für die Städte Heidelberg, Wiesloch u. Umgebung, Heidelberg 1940, Seite 153.
72 Degener, H.A.L. (1935): Wer ist’s? Unsere Zeitgenossen. 10. Ausgabe, S. 345. (abgerufen unter: Deutsches Biographisches Archiv, S. 234) & Heidelberger Akademie der Wissenschaften (2010): Übersicht der Nobelpreisträger, erstellt von Herbert von Bose auf Anfrage (Januar 2010).
73 Kürschners Deutscher Gelehrtenkalender (1950), Jg. 7, 379 (abgerufen unter: Deutsches Biographisches Archiv, S. 12).
74 nobelprize.org/nobel_prizes/physics/laureates/1986/ruska-autobio.html (Stand: 19.11.2009)