hei_INNOVATIONAusschreibung GamesHub

Im GamesHub Heidelberg für Health/Life Science entwickeln Gameentwickler*innen gemeinsam mit interdisziplinären Expert*innen Serious Games und gamifizierte Anwendungen für den Gesundheitsbereich. Serious Games sind Spiele und Anwendungen für die Simulation von Prozessen, für Prävention, Therapie, Rehabilitation, sowie für Schulung und Weiterbildung. Sie nehmen in allen Bereichen – und insbesondere im Gesundheitssektor – eine immer wichtigere Rolle ein.

Für das GamesHub 2022 werden gesucht:

  • interessierte Gamesenwickler*innen und/oder interdisziplinäre Teams zur Entwicklung bedarfsgerechter Lösung für den praxisnahen Einsatz im Bereich Health/Life Science. Die Teams in diesem bundesweit einzigartigen Cross-Innovationhub erhalten Arbeitsplätze und die für die Projektentwicklung erforderliche Technik, sowie ein passgenaues Workshop- und Coaching-Programm. Sie werden in der Projektzeit von einem Projektkoordinator individuell unterstützt und mit bis zu 10.000 Euro leistungsbezogen gefördert.
  • Herausfordernde Challenges aus dem Health/Lifescience Bereich. Haben Sie als Ärztin/Arzt, Pflegedienstleiter*in und Wissenschaftler*in eine Herausforderung, die möglicherweise mit einem Serious Game oder mit Gamification-Elementen gelöst werden kann? Dann melden Sie sich beim Games Hub, das die Challenge an die interdisziplinären Teams weitergibt. Gemeinsam werden praxisnahe Lösungsansätze und konkrete Anwendungen/Prototypen entwickelt.

Der GamesHub Heidelberg wurde initiiert von der Medien- und Filmgesellschaft Baden-Württemberg (MFG). Projektpartner sind neben der Universität Heidelberg, vertreten durch die hei_INNOVATION, unter anderem die Stadt Heidelberg, die Heidelberg Startup Partners und der Life Science Accelerator BW.

Die Bewerbungsfrist ist der 31. Januar 2022. Weitere Informationen zum GamesHub, der Ausschreibung und dem Bewerbungsprozess finden Sie online unter dem Link.