Bilaterale Austauschprogramme der Fakultät für Wirtschafts- und SozialwissenschaftenAustauschprogramme

Hinweis zur Einreisebeschränkung in China

Die Einreise in die Volksrepublik China ist derzeit mit erheblichen Beeinträchtigungen verknüpft. Dies gilt grundsätzlich auch für Studierende. Alle aus dem Ausland einreisenden Personen werden, unabhängig von ihrer Nationalität und unabhängig von etwaiger Impfung oder Genesung, an dem Erstankunftsort auf COVID-19 getestet und einer mindestens 14-tägigen, oft aber auch einer dreiwöchigen Quarantäne in zentralen Einrichtungen unterworfen. Die Unterbringung in Quarantäneeinrichtungen sind grundsätzlich selbst zu zahlen. Ob und inwiefern Einreiseregularien bis zum Beginn des Austauschprogramms angepasst oder verändert werden, ist derzeit nicht absehbar. Bitte informieren Sie sich regelmäßig.
Weitere Informationen erhalten Sie hier

Partneruniversitäten in der Volksrepublik China

Die Fakultät für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften unterhält ein Direktaustauschprogramm mit drei Partnerhochschulen in China. Im Zuge des Direktaustauschs werden Studienplätze mit Partnerhochschulen auf Gegenseitigkeit ausgetauscht.

Für Studierende aller Institute der Fakultät stehen insgesamt acht Austauschplätze an drei Universitäten zur Verfügung, die jeweils im Winter für ein Studienjahr vergeben werden können.

Gebäude der Baptist University of Hong Kong
  1. An der Beijing Foreign Studies University BFSU (Peking) können drei Bachelor/Master-Studierende am „German Department“ ein volles Studienjahr absolvieren.
    Nach Vereinbarung können auch Kurse an der „School of International Relations and Diplomacy“ und Veranstaltungen anderer Studiengänge wie „International Business of China“ oder „International Diplomacy of China“ belegt werden.
  2. Zwei Bachelor/Master-Studierende der Fakultät können zudem an der Hongkong Baptist University HKBU (Hongkong) im Studiengang „European Studies“ ein volles Auslandsjahr absolvieren. Weitere Informationen finden Sie im Handbuch für ausländische Studierende an der HKBU.
  3. Die Shanghai International Studies University SISU (Shanghai) bietet drei Plätze für Heidelberger Studierende der Bachelor/Masterstudiengänge der Fakultät für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften an, die ein Jahr am „German Department“ (nach Vereinbarung auch in anderen Studiengängen) studieren wollen.

Für unsere Austauschstudierenden entfallen die Studiengebühren.

Fragen, die den Aufenthalt betreffen (Visaregeln, Unterbringung, Versicherung etc.), können von Programmteilnehmern/-innen an unsere Fachabteilung im Akademischen Auslandsamt gerichtet werden.

Bitte beachten Sie: Studienbeginn in der Volksrepublik China ist jeweils im Wintersemester.

Die Studierenden treffen vor dem Antritt des Austauschprogramms mit dem entsendenden Institut (Fachstudienberatung) ein „Learning Agreement“, welches die feste Grundlage für die Anerkennung im Ausland erworbener Studienleistungen bildet.

Die Studierenden verpflichten sich nach ihrer Rückkehr einen Erfahrungsbericht von 5-10 Seiten zu verfassen, welcher interessierten Studierenden einen Einblick in das alltägliche Leben an den beiden Universitäten vermitteln soll. Die Erfahrungsberichte können bei der Internationalisierungsbeauftragten des IPW Lars Pelke, M.A., eingesehen werden.

lars.pelke@ipw.uni-heidelberg.de

Gebäude an der Baptist University of Hong Kong

Bewerbungsverfahren

Für alle bilateralen Austauschprogramme der Fakultät für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften gibt es ein zentrales Auswahlverfahren, das von jeweils einem Vertreter der beteiligten Institute unterstützt wird (Prof. Dr. Axel Dreher; Prof. Dr. Switgard Feuerstein/AWI, Prof. Dr. Sebastian Harnisch/IPW; Dr. Steffen Sigmund/MWI).

 

Bitte fügen Sie Ihrer Bewerbung die folgenden Unterlagen bei:

  • Motivationsschreiben;
  • aktuelles TOEFL- oder DAAD-Zertifikat;
  • ein Gutachten von einem/-r Hochschullehrer/-in;
  • tabellarischer Lebenslauf (max. 2 Seiten);
  • Studienverlauf;
  • Liste aller erworbenen Leistungsnachweise (Scheine);
  • ggf. Zwischenprüfungs-/Vordiplom-/Bachelorzeugnis (kann nachgereicht werden);
  • Abiturzeugnis;
  • ausgefülltes Bewerbungsformular.

Die Bewerbungen sind in elektronischer Form zu senden an:

Ruprecht-Karls-Universität Heidelberg
Institut für Politische Wissenschaft
Prof. Dr. Sebastian Harnisch
Bergheimer Straße 58
69115 Heidelberg
sebastian.harnisch@uni-heidelberg.de

Bewerbungsschluss für die laufende Ausschreibung:

Tabelle

BFSU
10.12.2021
(Auswahlbescheid 15.01.2022)
HKBU
10.12.2021
(Auswahlbescheid 15.01.2022)
SISU
10.12.2021
(Auswahlbescheid 15.01.2022)

Bei Fragen bezüglich Bewerbung, Inhalt des Studienprogramms, Dauer und Anerkennung der Prüfungsleistungen erhalten Sie Auskunft bei dem Internationalisierungsbeauftragten des IPW Lars Pelke lars.pelke@ipw.uni-heidelberg.de