Schülergruppenbesuche und Probestudienwochen

Das Dezernat Internationale Beziehungen der Universität bietet Schüler*innen der Deutschen Auslands- und Partnerschulen die Möglichkeit, den Hochschulstandort Heidelberg persönlich kennenzulernen und sich vor Ort über das Studienangebot zu informieren. Der Besuch von Vorlesungen im Rahmen des Schnupperstudienprogramms der Universität ergänzt dieses Angebot und gewährt den Studieninteressierten einen ersten Eindruck vom Studium.

Schülergruppenbesuche

Regelmäßig empfangen wir Schülergruppen der 10.-12. Klassen Deutscher Auslands- und Partnerschulen an der Universität, die Heidelberg zum Beispiel im Rahmen einer Deutschlandfahrt oder eines Schüleraustauschs besuchen. Während des Besuchs können sich die Schüler*innen zu Themen wie Studienvoraussetzungen und Bewerbungsverfahren individuell beraten lassen; ein Mensabesuch, eine Institutsführung oder der Austausch mit Studierenden der Universität geben einen ersten Einblick in den Studienalltag.

Probestudienwochen

Darüber hinaus bieten wir im Rahmen der BetreuungsInitiative Deutsche Auslands- und Partnerschulen ein weiterentwickeltes Besuchsprogramm in Form von Probestudienwochen an – ein Angebot, das sich an Schüler*innen unserer Partnerschulen richtet, die sich neben ihren schulischen Leistungen durch ein besonderes Interesse an einem Studium in Heidelberg auszeichnen.

Während der Probestudienwochen schlüpfen die Teilnehmer*innen probeweise in die Rolle eines/r Heidelberger Studierenden und erstellen sich entsprechend ihrer Studieninteressen aus einer Reihe von Vorlesungen, Seminaren und Übungen des aktuellen Semesters ihren eigenen Stundenplan für die Woche. Flankiert werden die Lehrveranstaltungen von Informationsveranstaltungen zum Aufbau und den Inhalten der Wunschstudiengänge und Freizeitaktivitäten wie Uni-Kino, Hochschulsport oder Mensabesuchen. Studierende der Universität Heidelberg fungieren während dieser Woche als Mentor*innen.

Die Universität Heidelberg veranstaltet bis zu drei Probestudienwochen pro Jahr. Die Probestudienwochen werden gefördert vom Deutschen Akademischen Austauschdienst (DAAD) aus Mitteln des Auswärtigen Amtes (AA). Bewerben können sich Gruppen von 6-12 Schüler*innen der Jahrgangsstufen 10-12 einer deutschen Auslands- und Partnerschule mit 1-2 Betreuer*innen.

  • Zum Vollbildmodus wechseln

    BEsuch DS Athen 2019_1| © Dezernat Internationale Beziehungen
  • Zum Vollbildmodus wechseln

    Besuch DS Athen 2019_2 | © Dezernat Internationale Beziehungen
  • Zum Vollbildmodus wechseln

    Besuch DS der Borromäerinnen Alexandria 2019_1 | © Dezernat Internationale Beziehungen
  • Zum Vollbildmodus wechseln

    Beusch DS der Borromäerinnen Alexandria 2019_2 | © Dezernat Internationale Beziehungen
  • Zum Vollbildmodus wechseln

    Besuch Pretoria 2018_ 1 | © Dezernat Internationale Beziehungen
  • Zum Vollbildmodus wechseln

    Besuch Pretoria 2018_2 | © Dezernat Internationale Beziehungen
  • Zum Vollbildmodus wechseln

    Besuch Pretoria 2018_ 3 | © Dezernat Internationale Beziehungen
  • Zum Vollbildmodus wechseln

    Besuch Rio de Janeiro | © Dezernat Internationale Beziehungen
  • Zum Vollbildmodus wechseln

    Besuch Nairobi 2018 | © Dezernat Internationale Beziehungen
  • Zum Vollbildmodus wechseln

    Besuch Heidelberg DS Helsinki 2018_1 | © Dezernat Internationale Beziehungen
  • Zum Vollbildmodus wechseln

    Besuch DS Helsinki 2018_ 2 | © Dezernat Internationale Beziehungen
  • +19

    Zum Vollbildmodus wechseln

    Besuch Helsinki 2018_3 | © Dezernat Internationale Beziehungen