icon-symbol-logout-darkest-grey

IT-TALK: Bertelsmann StiftungWir und die Algorithmen: Beziehungsstatus kompliziert

Inhalt

Das Verbrechen verhindern, ehe es geschieht. Individuell zugeschnitten lernen, statt von der Schule gelangweilt oder überfordert. Den Traumjob bekommen, ganz ohne Vitamin B. Algorithmen lassen lang gehegte Wünsche Wirklichkeit werden. Sie können aber auch diskriminierende Gerichtsurteile bewirken, Studierende zu Opfern von Wahrscheinlichkeiten machen oder Menschen vom Arbeitsmarkt ausschließen. Scheinbar intelligente Maschinen bestimmen schon heute über unser Leben. Ralph Müller-Eiselt beschreibt mit anschaulichen Beispielen ihre Chancen und Risiken für jeden von uns. Und er macht konkrete Vorschläge für ein gedeihliches Miteinander von Mensch und Maschine. Denn es ist nicht zu spät, den digitalen Wandel in den Dienst der Gesellschaft zu stellen.

Plakat Bertelsmann Stiftung

Referent

Ralph Müller-Eiselt (Director Bertelsmann Stiftung) arbeitet seit Ende 2010 bei der Bertelsmann Stiftung und befasst sich dort mit den gesellschaftlichen Auswirkungen, Chancen und Risiken der Digitalisierung. Er ist u.a. verantwortlich für das Projekt “Ethik der Algorithmen” und Autor der Bücher Die digitale Bildungsrevolution (2015) sowie Wir und die intelligenten Maschinen (2019). Vor seiner Zeit bei der Bertelsmann Stiftung war er unter anderem für das Präsidium der Leuphana Universität Lüneburg und das niedersächsische Ministerium für Wissenschaft und Kultur tätig.

Übersicht

Tabelle

Termin:

Verschoben auf:
Dienstag, 01.02.2022 von 18:00 - 19:00 Uhr

Veranstaltungsort: 
Online

Anmeldung

Der Link wird Ihnen vor Veranstaltungsbeginn zugesendet.