icon-symbol-logout-darkest-grey

Internationale StudieninteressierteFeststellungsprüfung am Studienkolleg

Wird ein ausländischer Bildungsabschluss als nur teilweise vergleichbar mit der deutschen Hochschulzugangsvoraussetzung anerkannt, kann gemäß den Bewertungsvorschlägen der Zentralstelle für ausländisches Bildungswesen vor Aufnahme eines grundständigen Studiums die Teilnahme an einer Feststellungsprüfung am Studienkolleg beantragt werden.

Im Studienkolleg werden Studierende auf die Feststellungsprüfung vorbereitet. Das Studienkolleg der  Universität Heidelberg bietet zweisemestrige Kurse zur Vorbereitung auf die Feststellungsprüfung für ein Studium an Universitäten an.
Im Bundesland Baden-Württemberg, zu dem auch Heidelberg gehört, erfolgt eine Bewerbung für die Vorbereitungskurse auf die Feststellungsprüfung nicht bei dem Studienkolleg selbst, sondern an der baden-württembergischen Hochschule, an der das anschließende Fachstudium durchgeführt werden soll. Dies bedeutet, dass Studienbewerber mit der Bewerbung für das gewünschte Fachstudium die Aufnahme in das Studienkolleg beantragen. Im Falle einer Vormerkung für das Fachstudium nimmt die Hochschule gleichzeitig die Zuweisung zu dem Studienkolleg vor.
Studierende, die für das Studienkolleg zugelassen wurden, müssen an einer Aufnahmeprüfung (Deutschprüfung) teilnehmen. Das Ergebnis entscheidet über die Aufnahme am Studienkolleg. Eine Befreiung von der Aufnahmeprüfung für das Studienkolleg an der Universität Heidelberg ist nicht möglich.
Die im Folgenden dargestellten Bewerberinformationen richten sich an Studieninteressierte, die die Aufnahme in das Studienkolleg beantragen und das anschließende Fachstudium nach bestandener Feststellungsprüfung an der Universität Heidelberg durchführen möchten.

Studienbewerber ohne EU-/EWR-Staatsangehörigkeit

Studienbewerber ohne EU-/EWR-Staatsangehörigkeit müssen sich für das gewünschte Fachstudium über das Online-Portal für internationale Studienbewerber bewerben. Im Rahmen der Antragsstellung über das Online-Portal beantragen Sie auch die Zulassung für das Studienkolleg. Weitere Informationen zur Bewerbung für das gewünschte Fachstudium finden Sie in unserem Bereich Bewerben und Einschreiben.

Studienbewerber mit EU-/EWR-Staatsangehörigkeit

Nicht-zulassungsbeschränkte Fächer

EU-/EWR-Staatsangehörige, die sich ausschließlich für nicht-zulassungsbeschränkte Fächer bewerben möchten und die vor der Aufnahme eines Fachstudiums die Feststellungsprüfung ablegen müssen, bewerben sich für das gewünschte Fachstudium über das Online-Portal für internationale Studienbewerber. Im Rahmen der Antragsstellung über das Online-Portal beantragen Sie auch die Zulassung für das Studienkolleg.
Weitere Informationen zur Bewerbung für das Fachstudium finden Sie in unserem Bereich Bewerben und Einschreiben.

Zulassungsbeschränkte Fächer oder Fächer mit Aufnahmeprüfung

EU-/EWR-Staatsangehörige, die ein oder mehrere zulassungsbeschränkte Fächer oder Fächer mit einer Aufnahmeprüfung studieren möchten und die vor der Aufnahme eines Fachstudiums die Feststellungsprüfung ablegen müssen, bewerben sich mit einem schriftlichen Antrag auf Zulassung ausschließlich für das Studienkolleg beim Dezernat Internationale Beziehungen, Zulassungsstelle für ausländische Studierende. Die Bewerbung für einen Studiengang, der ein oder mehrere zulassungsbeschränkte Fächer oder Fächer mit einer Aufnahmeprüfung umfasst, ist erst zum Ende des Studienkollegs möglich.

Bewerbungen für den gewünschten Schwerpunktkurs des Studienkollegs können während der folgenden Bewerbungszeiträume angenommen werden:

  • Anfang Juni bis 15. Juli für das folgende Wintersemester
  • Anfang Dezember bis 15. Januar für das folgende Sommersemester

Bei den Bewerbungsfristen handelt es sich um gesetzliche Ausschlussfristen. Bewerbungsunterlagen, die nach Ablauf der Bewerbungsfrist bei der Universität Heidelberg eingehen, können im Auswahl- und Zulassungsverfahren nicht berücksichtigt werden.

Ergänzungsprüfung am Studienkolleg

Internationale  Studienbewerber*innen, die nach bestandener Feststellungsprüfung ein Studium in einem Studiengang aufnehmen möchten, zu dem die bereits abgelegte Feststellungsprüfung nicht berechtigt, können unter Umständen zu einer sogenannten Ergänzungsprüfung zugelassen werden. Die Bewerber*innen müssen hierfür von der betreffenden Universität zunächst prüfen lassen, ob ihr ausländischer Bildungsnachweis zum Ablegen einer solchen Ergänzungsprüfung berechtigt.
In der Regel wird die Ergänzungsprüfung am selben Studienkolleg abgelegt, an der die vorangegangene Feststellungsprüfung abgelegt wurde. Eine nicht bestandene Ergänzungsprüfung kann einmal wiederholt werden.
Die  Ergänzungsprüfung  am Studienkolleg der Universität Heidelberg wird in der Regel als externe Prüfung abgelegt. Bewerber*innen wenden sich zunächst für ein Beratungsgespräch an das Studienkolleg Heidelberg, um sich eingehend über die Prüfungsanforderungen am Studienkolleg zu informieren und um nachzuweisen, dass sie über fachliche Qualifikationen und Kenntnisse verfügen, die eine Teilnahme an der Ergänzungsprüfung rechtfertigen. Erteilen die Prüfungsvorsitzenden die Zustimmung zur Prüfungsteilnahme stellen Bewerber*innen fristgerecht einen schriftlichen Antrag auf Zulassung zum Fachstudium (gewünschter Studiengang) sowie Teilnahme an der Ergänzungsprüfung einschließlich aller erforderlichen Bewerbungsunterlagen beim Dezernat Internationale Beziehungen, Zulassungsstelle für ausländische Studierende. 

Nicht-EU-/EWR-Staatsangehörige können die Teilnahme an der Ergänzungsprüfung nur in Kombination mit einer Studiengangbewerbung für zulassungsfreie Studienfächer beantragen. Eine Antragstellung für die Teilnahme an einer Ergänzungsprüfung in Kombination mit einer Studiengangbewerbung für zulassungsbeschränkte Studienfächer (mit Numerus Clausus / NC) oder Fächer mit Aufnahmeprüfungsverfahren (AP) ist nicht möglich. 

EU-/EWR-Staatsangehörige, die sich für zulassungsfreie Studienfächer bewerben möchten, beantragen ebenfalls die Teilnahme an der Ergänzungsprüfung in Kombination mit einer Studiengangbewerbung für den zulassungsfreien Studiengang. 
EU-/EWR-Staatsangehörige, die sich für zulassungsbeschränkte Studienfächer (mit Numerus Clausus / NC) oder Studienfächer mit einer Aufnahmeprüfung bewerben möchten, stellen nur einen Antrag auf Teilnahme an der Ergänzungsprüfung. Die Bewerbung um einen Studienplatz in den gewünschten Studienfächern muss separat erfolgen.

Bewerbungszeiträume

Bewerbungen  für die Teilnahme an der Ergänzungsprüfung können während der folgenden Bewerbungszeiträume angenommen werden:

  • Für das Wintersemester:  Mitte Mai - 1. Juni 
  • Für das Sommersemester: Mitte November - 1. Dezember