icon-symbol-logout-darkest-grey

StaatsexamenVerfahren für bundesweit zulassungsbeschränkte Fächer

In den Fächern mit bundesweiter Zulassungsbeschränkung - in Heidelberg Medizin, Pharmazie und Zahnmedizin - werden 30% der Studienplätze an die Abitur-Besten zentral von der Stiftung für Hochschulzulassung vergeben. Über die restlichen 70 % der Studienplätze können die Hochschulen in der „Zusätzlichen Eignungsquote“  (ZEQ, 10%) und im „Auswahlverfahren der Hochschulen“ (AdH, 60%) selbst entscheiden.

Dies gilt für Bewerber mit deutscher oder EU-/EWR-Staatsangehörigkeit und Bildungsinländer. Für Bewerber aus Nicht-EU-/EWR-Staaten mit ausländischer Hochschulzugangsberechtigung gibt es ein besonderes Verfahren.
Die allgemeinen Informationen zu diesen Verfahren sind auf dieser Seite den verschiedenen Bewerbergruppen zugeordnet. Abhängig von der  Bewerbergruppe, der Sie angehören, sind daher unterschiedliche Informationen und Vorgaben für Sie relevant.
Bitte klären Sie vorab in unserem Studiengangsfinder ab, ob ihr gewünschtes Fach diesem Bewerbungs- und Zulassungsverfahren zugeordnet ist.
Der Studiengangsfinder bietet Ihnen auch die Möglichkeit, auf Ihr Bewerbungsprofil zugeschnittene und studienfachspezifisch aufbereitete Informationen zum Studienzugang zu bekommen.
Studiengangsfinder