Internationale StaatsangehörigeEinschreibung für das höhere Fachsemester

grundständige und Masterstudiengänge

Zum Studium zugelassene internationale Studienbewerber müssen die Einschreibung für alle Studiengänge innerhalb der im Zulassungsbescheid angegebenen Immatrikulationsfrist persönlich im Dezernat Internationale Beziehungen vornehmen.

Wenn Ihr Zulassungsbescheid die erfolgreiche Teilnahme an einem Prüfungsverfahren voraussetzt, so muss die genannte Prüfung (z.B. DSH) auf dem geforderten Niveau bestanden werden. Wird die Prüfung nicht oder nicht auf dem geforderten Niveau bestanden und liegt keine Befreiung auf gesetzlicher Grundlage vor, muss die Immatrikulation für den im Zulassungsbescheid genannten Studiengang verweigert werden.

Sonderfälle

Internationale Studieninteressierte, die eine deutsche Hochschulzugangsberechtigung in Deutschland erworben haben, beantragen die Immatrikulation in grundständige Studiengänge ohne Zulassungsbeschränkung im höheren Fachsemester auch ohne vorausgehende Bewerbung online und reichen in einem zweiten Schritt innerhalb der Immatrikulationsfristen den ausgedruckten und unterschriebenen Online-Antrag mit allen benötigten, weiteren Unterlagen ebenfalls persönlich im Dezernat Internationale Beziehungen ein.
Internationale Studieninteressierte mit einem deutschen Hochschulabschluss beantragen die Immatrikulation in zugangsbeschränkte Masterstudiengänge im höheren Fachsemester auch ohne vorausgehende Bewerbung online und reichen in einem zweiten Schritt innerhalb der Immatrikulationsfristen den ausgedruckten und unterschriebenen Online-Antrag mit allen benötigten, weiteren Unterlagen ebenfalls persönlich im Dezernat Internationale Beziehungen ein.

FÜR DIE Persönliche IMMATRIKULATION GEHEN SIE BITTE WIE FOLGT VOR:

Bitte gehen Sie mit allen Unterlagen in das Serviceportal der Universität Heidelberg (Seminarstraße 2, Raum 33). Die Mitarbeiter dort helfen Ihnen gerne beim Ausfüllen des Immatrikulationsbogens.

Die endgültige Immatrikulation findet im Sekretariat für internationale Studierende (Seminarstraße 2, Raum 22-27) statt.

Dezernat Internationale Beziehungen
Seminarstraße 2
69117 Heidelberg

FÜR DIE Persönliche IMMATRIKULATION ERFORDERLICHE UNTERLAGEN SIND IN DER REGEL:

  • Antrag auf Immatrikulation (erhältlich im Serviceportal)
  • 1 Passbild (lose)
  • Krankenversicherungsbescheinigung für die Einschreibung an der Universität von einer der gesetzlichen deutschen Krankenkassen oder Bescheid zur Befreiung von der gesetzlichen Krankenversicherungspflicht 
  • Pass (Studierende aus Ländern mit Visumpflicht für Deutschland benötigen einen Pass mit Visum/Aufenthaltserlaubnis zu Studienzwecken für den betreffenden Studiengang an der Universität Heidelberg. Studierende, die einen elektronischen Aufenthaltstitel besitzen, müssen zur Immatrikulation auch das Zusatzblatt mit den Nebenbestimmungen vorlegen.)
  • Exmatrikulationsbescheinigungen der zuletzt besuchten Hochschule
  • Bei Immatrikulation in grundständige Studienfächer in das 4. oder höhere Semester:  Nachweis der Orientierungsprüfung oder einer Äquivalenzbescheinigung aufgrund der bisherigen Studienleistungen bzw. in das 7. oder höhere Semester: Nachweis der Zwischenprüfung oder eine Äquivalenzbescheinigungdurch die Fachstudienberatung des entsprechenden Studienfachs an der Universität Heidelberg.

Darüber hinaus sind von zum Studium zugelassenen internationalen Studienbewerbern folgende Unterlagen erforderlich:

  • Zulassungsbescheid
  • die Originale der für die Zulassung relevanten Schulzeugnisse und ggf. der Universitätszeugnisse
  • evtl. weitere im Zulassungsbescheid genannte Unterlagen

Darüber hinaus sind von internationalen Studieninteressierten mit einer deutschen Hochschulzugangsberechtigung aus Deutschland für die Immatrikulation in grundständige Studiengänge ohne Zulassungsbeschränkung im höheren Fachsemester folgende Unterlagen erforderlich:

  • Persönlich unterschriebener Ausdruck des Online-Immatrikulationsantrags
  • Amtlich beglaubigte Kopie des Zeugnisses der Hochschulreife (Abitur)
  • Amtlich beglaubigte Kopien aller erbrachten Studienleistungen (Transcripts of Records) pro Semester oder Studienjahr. Darüber hinaus ist (außer bei deutsch- und englischsprachigen Dokumenten) eine beglaubigte Übersetzung in die deutsche oder englische Sprache erforderlich.
  • Alle bereits an einer Hochschule in Deutschland absolvierten bzw. aktuellen Studiensemester müssen anhand von Semesterverlaufs- oder Immatrikulationsbescheinigungen (einschließlich Angabe des Fachs, der Fachsemester und des angestrebten Abschlusses) nachgewiesen werden.
  • Bescheinigung des zuständigen Prüfungsamtes der bisherigen Hochschule darüber, dass im gewünschten oder nah verwandten Studienfach der Prüfungsanspruch weder für einen einzelnen Leistungsnachweis noch für eine Vor- oder Zwischenprüfung oder die Abschlussprüfung endgültig verloren wurde. Darüber hinaus ist (außer bei deutsch- und englischsprachigen Dokumenten) eine beglaubigte Übersetzung in die deutsche und englische Sprache erforderlich.
  • Bei Wechsel von einer ausländischen Universität an die Universität Heidelberg sowie bei Quereinstieg (auch innerhalb Deutschlands): Anrechnungsbescheinigung des Prüfungsamts des zuständigen Fachbereichs der Universität Heidelberg.

Darüber hinaus sind von internationalen Studieninteressierten mit einem deutschen Hochschulabschluss für die Immatrikulation in zugangsbeschränkte Masterstudiengänge im höheren Fachsemester folgende Unterlagen erforderlich:

  • Persönlich unterschriebener Ausdruck des Online-Immatrikulationsantrags
  • Bestätigung der Eignung für das höhere Fachsemester (bei Wechsel von einer ausländischen Universität an die Universität Heidelberg sowie bei Quereinstieg mit Fachsemester-Einstufung).
  • Amtlich beglaubigte Kopie des Schulabschlusszeugnisses, das im jeweiligen Herkunftsland zur Aufnahme eines Hochschulstudiums berechtigt (z.B. Abiturzeugnis, High-School Diploma, Matura etc.), einschließlich der dazugehörigen Listen mit Einzelnoten. Darüber hinaus ist (außer bei deutsch- oder englischsprachigen Zeugnissen) eine amtlich beglaubigte Übersetzung in deutscher oder englischer Sprache erforderlich.
  • Außerdem falls zutreffend: Kopie des Zeugnisses über die an einem deutschen Studienkolleg bestandene Feststellungsprüfung einschließlich der dazugehörigen Einzelnotenübersicht.
  • Außerdem falls zutreffend: Amtlich beglaubigte Kopien der Bescheinigungen bzw. Zeugnisse über im Ausland bestandene Hochschulaufnahmeprüfungen, einschließlich der dazugehörigen Notenliste. Darüber hinaus ist (außer bei deutsch- oder englischsprachigen Zeugnissen) eine amtlich beglaubigte Übersetzung in deutscher oder englischer Sprache erforderlich.
  • Amtlich beglaubigte Kopien aller erworbenen Hochschulzeugnisse und aller erbrachten Studienleistungen (Transcripts of Records) pro Semester oder Studienjahr. Darüber hinaus ist (außer bei deutsch- und englischsprachigen Dokumenten) eine beglaubigte Übersetzung in die deutsche oder englische Sprache erforderlich.
  • Alle bereits an einer Hochschule in Deutschland absolvierten bzw. aktuellen Studiensemester müssen anhand von Semesterverlaufs- oder Immatrikulationsbescheinigungen (einschließlich Angabe des Fachs, der Fachsemester und des angestrebten Abschlusses) nachgewiesen werden.
  • Bescheinigung des zuständigen Prüfungsamtes der bisherigen Hochschule darüber, dass im gewünschten oder nah verwandten Studienfach der Prüfungsanspruch weder für einen einzelnen Leistungsnachweis noch für eine Vor- oder Zwischenprüfung oder die Abschlussprüfung endgültig verloren wurde. Darüber hinaus ist (außer bei deutsch- und englischsprachigen Dokumenten) eine beglaubigte Übersetzung in die deutsche und englische Sprache erforderlich.

Informationen zu Beiträgen und Gebühren

Informationen zu den im Rahmen der Immatrikulation zu zahlenden Semestergebühren sowie zu den gegebenenfalls zusätzlich zu zahlenden Studiengebühren finden Sie auf unserer Homepage.

Einschreibung oder Umschreibung?

Sollten Sie bereits an der Universität Heidelberg immatrikuliert sein, ist eine erneute Immatrikulation nicht erforderlich. In diesem Fall müssen Sie sich im Sekretariat für ausländische Studierende umschreiben. 
Vor einer geplanten Umschreibung empfehlen wir Ihnen, sich bei der Studienberatung für ausländische Studierende (Raum 30) beraten zu lassen.