Neuphilologische FakultätRussisch – Teilstudiengang im Master of Education

Im Fach Russisch beschäftigen sich die Studierenden mit der Sprache und Literatur Russlands in ihrem geschichtlichen und kulturellen Kontext.

Informationen zum Master of Education

Der Master of Education ist ein Hochschulabschluss, der auf eine zukünftige Lehramtstätigkeit vorbereitet. Im Bereich „Lehrer werden“ finden sich alle Informationen zum Ablauf des kompletten Lehramtsstudiums von der Studienfachwahl über die Bachelor- und Masterphase bis zum Vorbereitungsdienst.
Lehrer werden

Fakten & Formalia

AbschlussMaster of Education
StudiengangstypKonsekutiv
StudienbeginnWinter- und Sommersemester
Regelstudienzeit4 Semester
Lehrsprache(n)Deutsch
Gebühren und Beiträge169.25 € / Semester
BewerbungsverfahrenVerfahren für Fächer mit Master of Education
BewerbungsfristenInformationen zu Bewerbungsfristen erhalten Sie, nachdem Sie sich einen Studiengang zusammengestellt haben.

Inhalt des Studiums

Der Teilstudiengang Russisch verbindet die Festigung und Erweiterung der Sprachkompetenz der Studierenden im Russischen mit einer Vertiefung der Kenntnisse im Bereich der Fachwissenschaft (russische Sprach-, Literatur- und Kulturwissenschaft). Der Frage der Vermittlung der erworbenen Fähigkeiten und Kenntnisse kommt eine zentrale Bedeutung zu, der durch eine fundierte fachdidaktische Ausbildung Rechnung getragen wird. Die Vernetzung dieser Komponenten ermöglicht es den Absolventinnen udn Absolventen, das im Studium erworbene Wissen abzurufen und ihre Kompetenzen im Fremdsprachenunterricht schülerbezogen einzusetzen.

Aufbau des Studiums

Der Teilstudiengang Russisch besteht aus Modulen zur Fachdidaktik und zur Fachwissenschaft.  

Fachwissenschaftliche Module:

Die fachwissenschaftliche Ausbildung setzt sich aus einem Modul zum Spracherwerb Russisch und einem wissenschaftlichen Modul zusammen, in dem die Studierenden ihre Kenntnisse in der russistischen Sprach- und Literaturwissenschaft vertiefen. 

Fachdidaktische Module:

Fachdidaktik des Russischen: In diesem Modul lernen die Studierenden das im Laufe ihres Studiums erworbene breite Fachwissen didaktisch aufzubereiten und so unterschiedlichen Niveaustufen entsprechend für den Unterricht nutzbar zu machen. 

Vor- und Nachbereitung des Schulpraxissemesters (SPS): Durch den ersten Teil des Blockseminars werden die Studierenden auf das Schulpraxissemester in seinen verschiedenen Aspekten vorbereitet. Im zweiten Teil des Blockseminars reflektieren sie abschließend ihre Erfahrungen und konkretisieren den Kompetenzgewinn in der Revision ihrer Unterrichtsentwürfe sowie der eigenen Einstellung zum angestrebten Lehrerberuf (Selbstkompetenz). 

Verschränkungsmodul:  

In diesem Modul findet eine integrative Verschränkung von Fachwissenschaft und Fachdidaktik statt. Es beschäftigt sich mit einem ausgewählten Phänomen der Sprachpraxis unter einem bestimmten thematischen Fokus. Der Schwerpunkt liegt auf der Frage der fachdidaktischen Vermittlung dieser Inhalte im Hinblick auf interkulturelles Lernen, Herausforderungen des Fremdsprachenunterrichts für eine hinsichtlich des Sprachniveaus heterogene Gruppe, Möglichkeiten des Einsatzes verschiedener Medien und Methoden im Unterricht, Gestaltung von Übungsaufgaben und/oder Unterrichtseinheiten. 

Kontakt