Medizinische Fakultät MannheimMedizin (Studienort Mannheim) – Staatsexamen

Im Mannheimer Modellstudiengang MaReCuM ist der Unterricht in integrierten Modulen organisiert. Klassische Fachgrenzen werden durchbrochen, im Mittelpunkt stehen Themen, Organe, Krankheitsbilder. Dem entspricht eine besonders ausgeprägte Verzahnung von klinischer Forschung mit Grundlagenforschung und Lehre.

Fakten & Formalia

AbschlussStaatsexamen
StudiengangstypGrundständig
StudienbeginnNur Wintersemester
Regelstudienzeit12 Semester
Lehrsprache(n)Deutsch
Gebühren und Beiträge171.75 € / Semester
BewerbungsverfahrenVerfahren für bundesweit zulassungsbeschränkte Fächer
BewerbungsfristenInformationen zu Bewerbungsfristen erhalten Sie, nachdem Sie sich einen Studiengang zusammengestellt haben.

Inhalt des Studiums

Die Universität Heidelberg hat zwei medizinische Fakultäten an den Standorten Heidelberg und Mannheim. Im Mannheimer Modellstudiengang MaReCuM ist der Unterricht in integrierten Modulen organisiert, bei denen statt der klassische Fachgrenzen Organe und Krankheitsbilder im Mittelpunkt stehen. Dem entspricht eine besonders ausgeprägte Verzahnung von klinischer Forschung mit Grundlagenforschung und Lehre am eigens für MaReCuM geschaffenen Centrum für Biomedizin und Medizintechnik in Mannheim (CBTM). 

Der Unterricht ist in Modulen organisiert. Im Grundstudium werden die Ausbildungsinhalte naturwissenschaftlich orientiert und organbezogen gelehrt, gleichzeitig werden naturwissenschaftliche Kenntnisse mit relevanten Inhalten des klinischen Studienabschnittes verknüpft. Dabei geht es um die Grundlagen der Medizin und um einen ersten Überblick über den menschlichen Organismus in seiner Gesamtheit: Hier lernen die Studierenden zu verstehen, warum der Mensch laufen kann, wie die Niere funktioniert und was das Herz am Schlagen hält. 

Das modulare System findet sich in MaReCuM auch im Hauptstudium wieder. Die Studierenden werden in Seminar- und Praktikumsgruppen unterrichtet, die interdisziplinäre klinische Ausbildung ist dabei integraler Bestandteil des Curriculums. 

Das gesamte MaReCuM-Studium orientiert sich an den verbindlich festgelegten ärztlichen Kernkompetenzen. So ist die Ethik ärztlichen Handelns ebenso fester Bestandteil des Lehrplans wie ärztliche Kommunikation, der Umgang mit Patienten und die Gesundheitsökonomie. Von Beginn an werden die Studierenden von Mentoren begleitet, die ein Leistungsfeedback gewährleisten.  

Das Praktische Jahr ist in Mannheim in vier Abschnitte gegliedert mit dem verpflichtenden Modellquartal „Ambulante Medizin“. Mit diesem Ausbildungsabschnitt wird dem Umstand Rechnung getragen, dass immer mehr Krankheiten ambulant und nicht länger stationär behandelt werden. Die dafür erforderlichen Behandlungsabläufe werden in diesem Quartal gezielt gelehrt.  

Aufbau des Studiums

Das Medizinstudium dauert mindestens 6 Jahre und 3 Monate und schließt mit dem Staatsexamen und anschließender Approbation zum Ärztin beziehungsweise Arzt ab. Es gliedert sich in den vorklinischen Studienabschnitt von zwei Studienjahren bis zum ersten Abschnitt der Ärztlichen Prüfung und in den klinischen Abschnitt von weiteren drei Studienjahren bis zum zweiten Abschnitt der Ärztlichen Prüfung. Es folgt das Praktische Jahr mit anschließendem 3. Abschnitt der Ärztlichen Prüfung. Ausbildungsziele, Ausbildungsinhalte und Aufbau des Studiums sind in der Approbationsordnung für Ärzte festgelegt. 

Medizinstudierende müssen bis spätestens vor Abschluss des Grundstudiums eine Ausbildung in Erster Hilfe sowie einen dreimonatigen Krankenpflegedienst nachweisen. In MaReCuM ist das Krankenpflegepraktikum fester Bestandteil des Grundstudiums und wird von strukturiertem Unterricht flankiert. Auch den vorgeschriebenen Erste-Hilfe-Schein können die Studierenden im Rahmen des Studiums erbringen. 

Nach dem Grundstudium und dem 1. Staatsexamen M1 ist der Weg in den klinischen Abschnitt des Studiums frei mit den Studienjahren drei, vier und fünf. Auch Famulaturen sind verpflichtender Teil des Hauptstudiums, 120 Tage müssen die Studierenden hier erbringen. Am Ende des Hauptstudiums steht der zweite Teil des Staatsexamens (M2), danach gehen die Absolventinnen und Absolventen in das Praktische Jahr. Diese beenden sie dann mit dem dritten Teil des Staatsexamens (M3).