Philosophische FakultätKunstgeschichte und Museologie (Heidelberg und Paris) – Master

Der Internationale Master für Kunstgeschichte und Museologie (IMKM) an der Universität Heidelberg und der Ecole du Louvre in Paris kombiniert das praxisnahe Studium der Museologie mit einer fundierten kunsthistorischen und methodischen Ausbildung, um die Studierenden umfassend auf eine spätere Tätigkeit im internationalen Museums- und Kulturbereich vorzubereiten.

Fakten & Formalia

AbschlussMaster of Arts
StudiengangstypKonsekutiv
StudienbeginnNur Wintersemester
Regelstudienzeit4 Semester
Lehrsprache(n)Deutsch und Französisch
Gebühren und Beiträge169.25 € / Semester
BewerbungsverfahrenVerfahren für Masterstudiengänge mit Zugangs- und Zulassungsbeschränkung und/oder Auswahlgespräch
BewerbungsfristenInformationen zu Bewerbungsfristen erhalten Sie, nachdem Sie sich einen Studiengang zusammengestellt haben.
Internationaler StudiengangJa

Inhalt des Studiums

Dieser binationale integrierte Masterstudiengang vereint die komplementären Kompetenzen der Ecole du Louvre und der Universität Heidelberg. Im ersten akademischen Jahr absolvieren die Studierenden das museologische Curriculum der Ecole du Louvre. Diese praxisnahe Ausbildung vermittelt umfassende Kenntnisse auf den Gebieten Kulturerbe-, Museums- und Sammlungsgeschichte, Kulturverwaltung und Kunstrecht, Restaurierung-Konservierung, Museumspädagogik und Museographie. Hier bieten sich den Studierenden auch Möglichkeiten, täglich im Louvre sowie in weiteren Pariser Museen Kunstwerke und ihre Präsentation vor Ort kennen zu lernen, zu analysieren und zu diskutieren. 

Der anschließende einjährige Studienaufenthalt in Heidelberg verfolgt das Ziel, die Studierenden in den methodischen Grundlagen der wissenschaftlichen Recherche auszubilden und ihre analytisch-kritischen Fähigkeiten zu vertiefen. Zudem erlangen die Studierenden fundierte Kenntnisse einzelner Epochen, Gattungen und Probleme der Kunstgeschichte und die Studierenden können die interdisziplinäre Profilbildung individuell gestalten. Die beiden landesspezifischen Hochschul- und Wissenschaftskulturen mit ihren unterschiedlichen inhaltlichen Schwerpunkten und verschiedenen Arbeits- und Lehrmethoden bringen den Erwerb der jeweiligen Fachsprache mit sich und schärfen das Bewusstsein für fachliche und interkulturelle Besonderheiten. 

Aufbau des Studiums

Der Studienverlaufsplan sieht eine Studiendauer von insgesamt vier Semestern vor, die sich jeweils hälftig auf die beiden Hochschulen verteilen: Das erste Studienjahr wird zum Wintersemester an der Ecole du Louvre in Paris aufgenommen und mit einer schriftlichen Ausarbeitung von etwa 50 Seiten über ein kunsthistorisches oder museologisches Thema abgeschlossen. Die Prüfungen des 1. und 2. Semesters unterliegen der Prüfungsordnung der Ecole du Louvre. Die des 3. Semesters sowie die Masterarbeit von etwa 60 Seiten im 4. Semester jener der Universität Heidelberg. Lehrsprachen sind in Paris Französisch und in Heidelberg Deutsch. Zwischen den zwei akademischen Jahren sind ein fakultatives Praktikum und eine Exkursion unter binationaler Leitung vorgesehen.

Kontakt