Neuphilologische FakultätEconomics – Master

Volkswirtschaftliche Fragen begleiten uns im täglichen Leben: Wirtschaftswachstum, Lohnungleichheit und Arbeitslosigkeit sind in den Medien ebenso präsent wie Finanzkrisen, Handel von Emissionsrechten oder die Auswirkungen der Globalisierung. Gleichzeitig müssen wir alle im Privatleben und im Beruf eine Vielzahl wirtschaftlicher Entscheidungen treffen. Im Studium der Economics beschäftigen sich die Studierenden mit der Analyse und Beantwortung dieser und ähnlicher Fragen.

Fakten & Formalia

AbschlussMaster of Science
StudiengangstypKonsekutiv
StudienbeginnNur Wintersemester
Regelstudienzeit4 Semester
Lehrsprache(n)Englisch
Gebühren und Beiträge169.25 € / Semester
BewerbungsverfahrenVerfahren für konsekutive Masterstudiengänge mit Zugangsbeschränkung
BewerbungsfristenInformationen zu Bewerbungsfristen erhalten Sie, nachdem Sie sich einen Studiengang zusammengestellt haben.
Vollständig auf Englisch absolvierbarJa

Inhalt des Studiums

Der Masterstudiengang Economics richtet sich an Studierende, die nach erfolgreichem Abschluss eines einschlägigen Bachelorstudiengangs ihr Wissen und ihre methodischen Fähigkeiten im Fach Volkswirtschaftslehre weiter vertiefen möchten. 

Der Studienaufbau bietet eine professionelle, an internationalen Standards ausgerichtete volkswirtschaftliche Ausbildung auf Graduiertenniveau und richtet sich an Studierende, die über hinreichende mathematische und analytische Vorkenntnisse verfügen. Der Masterstudiengang zielt insbesondere darauf ab, die Studierenden zu eigenständiger wissenschaftlicher Arbeit zu befähigen. Im Vordergrund steht die Vermittlung aktueller wissenschaftlicher Methoden und Forschungsergebnisse. Die Studierenden sollen sowohl die Zusammenhänge ihres Faches überblicken als auch in die Lage versetzt werden, sich wissenschaftliche Publikationen im Fach Volkswirtschaftslehre zu erarbeiten sowie selbständig tiefergehende wissenschaftliche Methoden und Erkenntnisse auf wirtschaftspolitische Fragestellungen anzuwenden.  

Der Studiengang qualifiziert sowohl für eine berufliche Tätigkeit im öffentlichen und privaten Sektor als auch für eine anschließende Promotion. Um auf den internationalen Arbeitsmarkt für Ökonomen vorzubereiten, werden die Lehrveranstaltungen des Master-Studiengangs ausschließlich in englischer Sprache abgehalten.

Aufbau des Studiums

Der Masterstudiengang Economics ist modular aufgebaut. Als Pflichtmodule belegen die Studierenden im ersten Semester die Mikroökonomik, Makroökonomik, Ökonometrie und Mathematik, sowie im zweiten Semester die Finanzwissenschaft. Im zweiten und dritten Semester werden durch eine sinnvolle Auswahl komplementärer wirtschaftswissenschaftlicher sowie interdisziplinärer Wahlmodule und Seminare Methoden und Inhalte aktueller Forschung vermittelt. Die wirtschaftswissenschaftlichen Wahlmodule können insbesondere aus einem oder mehreren der folgenden Schwerpunktbereiche gewählt werden 

  • Political Economy and Public Economics 
  • International Economics 
  • Quantitative and Experimental Economics 

Außerdem ist das dritte Semester als Mobilitätsfenster konzipiert, so dass sich die Studierenden für einen Auslandsaufenthalt bewerben können, der unter anderem über ERASMUS, das Mobilitätsprogramm der Europäischen Union, absolviert werden kann. Die an der jeweiligen Partneruniversität erworbenen Leistungspunkte können für den Masterstudiengang Economics angerechnet werden. 

Die Masterarbeit fertigen die Studierenden im vierten Semester an. Weitere detaillierte Informationen zum Studium finden sich im Studienverlaufsplan sowie im Modulhandbuch. 

Kontakt