Medizinische Fakultät HeidelbergClinical Medical Physics – Master

Studiengang aufgehoben (aktiv)

Der Studiengang „Clinical Medical Physics“ (CMP) wird zum Ende des Sommersemesters 2019 aufgehoben, eine Bewerbung ist nicht mehr möglich.

Im internationalen Masterstudiengang Clinical Medical Physics (CMP) erhalten die Studierenden eine Einführung in die relevanten Gebiete der medizinischen Physik in der Strahlentherapie, wie Anatomie und Physiologie, Bildgebung, Dosimetrie und Begutachtung, Strahlenschutz sowie moderne Behandlungsmethoden wie Intensity Modulated Radiotherapy (IMRT – intensitätsmodulierte Strahlentherapie) oder Image Guided Radiotherapy (IGRT – bildgeführte Strahlentherapie).

Fakten & Formalia

AbschlussMaster of Science
StudiengangstypWeiterbildend
StudienbeginnNur Wintersemester
Regelstudienzeit4 Semester
Lehrsprache(n)Englisch und Spanisch
Gebühren und Beiträge
1,800 € / Semester
BewerbungsverfahrenVerfahren für weiterbildende Masterstudiengänge
BewerbungsfristenInformationen zu Bewerbungsfristen erhalten Sie, nachdem Sie sich einen Studiengang zusammengestellt haben.
Internationaler StudiengangJa

Inhalt des Studiums

Ziel des internationalen Masterstudiengangs in Clinical Medical Physics (CMP) ist die Sicherstellung einer vertieften Ausbildung im Bereich der medizinischen Physik, um dem wachsenden Bedarf an qualifizierten Fachkräften, insbesondere in Lateinamerika, gerecht zu werden. Der Lehrplan des CMP-Studiengangs beinhaltet Kurse zu theoretischer und klinischer Medizin, medizinischer Physik, Medizintechnik, Biomathematik, Rechtsfragen, Röntgendiagnostik, Dosimetrie, Strahlenschutz und -anwendung sowie Methoden der modernen Strahlentherapie, wie Intensity Modulated Radiotherapy (IMRT - intensitätsmodulierte Strahlentherapie) oder Image Guided Radiotherapy (IGRT - bildgeführte Strahlentherapie). Darüber hinaus sammeln die Studierenden grundlegende Erfahrungen in wissenschaftlichen Untersuchungen und Forschung. Nach erfolgreichem Abschluss wird von der Universität Heidelberg und der Päpstlichen Katholischen Universität in Santiago de Chile der „Master of Science“ (MSc.) als Doppelabschluss verliehen.

Aufbau des Studiums

Dieser Masterstudiengang mit Doppelabschluss wird von der Medizinischen Fakultät der Universität Heidelberg und der Fakultät für Physik der Päpstlichen Katholischen Universität angeboten. Es handelt sich dabei um ein Vollzeitstudium und beinhaltet Präsenz- als auch Online-Module. Die ersten beiden Semester werden vor Ort an der Päpstlichen Hochschule in Santiago de Chile absolviert und durch praktische Kurseinheiten (Modul M12) an Partnerkrankenhäusern in Chile (wie der Clinica Alemana oder dem Krebszentrum der Päpstlichen Universität) komplementiert.  

Im dritten Semester werden Online-Module der Universität Heidelberg (Module M9, M10 und M11) belegt, auf die eine Präsenzphase entweder in Santiago de Chile oder in Heidelberg folgt.  

Parallel zu den drei Online-Modulen absolvieren die Studierenden ein oder zwei Präsenzmodule nach Wahl an der Päpstlichen Universität in Santiago de Chile (Module M8.1 und M8.2). So wird während des dritten Studiensemesters ein Blended-Learning-Ansatz verfolgt, der die Vorzüge des selbstbestimmten und technikunterstützten E-Learnings mit den sozialen und praxisorientierten Komponenten einer klassischen Präsenzveranstaltung kombiniert. So profitieren die Studierenden vom Besten aus beiden Welten. Durch den effektiven Gebrauch von Online-Technologie und multimedialen Bildungsinhalten wird den Studierenden eine flexible und unterstützende virtuelle Lernumgebung geboten, die auf der Lernplattform Moodle gehostet wird. Online zu lernen bedeutet, dass die Studierenden eine Reihe von Online-Tools verwenden, um Projekte abzugeben, eine Lektion zu lesen, eine Videovorlesung zu verfolgen oder sich mit ihren Kommilitonen auszutauschen. Die Tools zur Unterstützung der Kommunikation und Zusammenarbeit beinhalten asynchrone (zeitverzögerte) Formen der Kommunikation in Foren und synchrone (zeitgleiche) Konferenzsysteme, die regelmäßig Anwendung finden, um sicherzustellen, dass Studierende und Lehrpersonal im kritischen, akademischen Diskurs miteinander stehen. Neben den Online-Meetings oder Online-Lehrveranstaltungen tragen Online-Gastvorlesungen von Experten aus aller Welt hochaktuelles Fachwissen bei, was mit einer klassischen Präsenzveranstaltung nicht möglich wäre. 

Während des vierten Semesters wird die Masterarbeit entweder an der Päpstlichen Katholischen Universität oder an der Universität Heidelberg mit Unterstützung von Dozenten beider Universitäten geschrieben.

Kontakt