CoronavirusSchnelltestangebote für Mitarbeitende

Antigen-Schnelltests

Die Universität bietet ab sofort ihren Mitarbeiter*innen, soweit diese nicht ausschließlich im Homeoffice arbeiten, pro Woche zwei selbst durchzuführende Antigen-Schnelltests auf eine Infektion mit COVID-19 an. Dieses Angebot bleibt zunächst bis mindestens 30. Juni 2021 bestehen. 

Die Teilnahme an der Testung ist freiwillig und für die Mitarbeitenden kostenfrei. Weder durch eine Annahme noch eine Ablehnung des Testangebots dürfen den Mitarbeitenden nachteilige Konsequenzen entstehen. Die Führungskräfte der Universität werden gebeten, die wöchentlichen Testangebote an ihre Mitarbeiter*innen jeweils formlos, jedoch nachvollziehbar zu dokumentieren.

Die Durchführung von Testungen ist als Ergänzung zu den bereits bestehenden coronabedingten Hygienekonzepten und den Corona-Gefährdungsbeurteilungen mit den entsprechend bewährten Schutzmaßnahmen zu verstehen. Die diesbezüglichen Regularien sind somit auch weiterhin einzuhalten. 

Die von der Universität angebotenen Antigen-Schnelltests können durch die Mitarbeitenden selbst über einen vorderen Nasenabstrich durchgeführt werden, ein Messergebnis liegt nach 15 Minuten vor. Die Schnelltests sind zertifiziert und für eine Laienanwendung durch das BfArM zugelassen.

Sollte das Testergebnis positiv ausfallen, so wird eine schnellstmögliche Validierung des Ergebnisses durch einen professionellen PCR-Test erforderlich. Der/die Mitarbeitende wird unverzüglich von der Tätigkeit in Präsenz freigestellt, bis das Ergebnis des PCR-Tests vorliegt.

Die Antigen-Schnelltests werden durch die zentrale Universitätsverwaltung beschafft und durch zentrale Mittel finanziert. Je nach Campuszughörigkeit können die Institute und Einrichtungen die benötigten Antigen-Schnelltests über ein Formular zur Abholung an zwei Ausgabestellen oder zur Lieferung vorbestellen. Die weitere Verteilung an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erfolgt hiernach innerhalb der Einrichtungen. Die Ausgabe erfolgt beschaffungsbedingt zunächst für einen jeweils zweiwöchigen Bedarf.

Verteilung Campus Altstadt, Bergheim, Philosophenweg und Landessternwarte

Den Instituts- und Einrichtungsleitungen des Campus Altstadt, Bergheim, Philosophenweg und der Landessternwarte steht für die Bestellung von Antigen-Schnelltests das nebenstehende Formular zur Verfügung. Senden Sie dieses bitte unter Angabe Ihres Bedarfs an die unten genannte E-Mail-Adresse. Die Bestellungen, die bis 11 Uhr arbeitstäglich eingehen, werden per E-Mail bestätigt und im Rahmen der Verfügbarkeit noch am selben Tag zur Abholung bis 14:00 Uhr bereitgestellt. Ist eine Lieferung gewünscht, so erfolgt diese spätestens am darauffolgenden Werktag. Bei Lieferverzögerungen werden Sie umgehend informiert. 

Kontakt: Covid19.Bedarf.Altstadt@uni-heidelberg.de 
Ausgabeort (bei Abholung nach Terminvergabe): Neue Universität, Grabengasse 3-5, Eingang Innenhof, Glaskasten
Öffnungszeiten: 08:00 Uhr – 14:00 Uhr
Bitte bringen Sie die Bestellbestätigung als Nachweis der Berechtigung zur Abholung mit.

Verteilung Campus Neuenheimer Feld

Die Ausgabe an die Institute und Einrichtungen im Neuenheimer Feld erfolgt über das Zentrallager des Zentralbereichs Neuenheimer Feld (ZNF). Die betreffenden Instituts- und Einrichtungsleitungen werden mit einem gesonderten Schreiben inklusive eines eigenen Bestellformulars des ZNF über die genauen Abrufmodalitäten informiert.

KontaktCovid19.Bedarf.INF@uni-heidelberg.de 
Ausgabeort: Zentrallager, Im Neuenheimer Feld 367, 69120 Heidelberg
Der Shop des Zentrallagers des Neuenheimer Felds befindet sich im Untergeschoss des Gebäudes INF 367. Bitte nutzen Sie den Eingang auf der Nordseite gegenüber der Zweigstelle der Universitätsbibliothek.