hei_innovationQualifizierungsangebote für angehende Unternehmensgründer

17. Juli 2020

Transferagentur heiINNOVATION der Universität Heidelberg startet zwei neue Programme

Mit zwei neuen Qualifizierungsangeboten für angehende Unternehmensgründer wendet sich heiINNOVATION, die Transferagentur der Universität Heidelberg, an Studierende, junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sowie Alumni: Im Zuge eines „Startup Lab“ im August und einer „Startup School“ im Oktober/November erhalten Interessierte Einblick in den Prozess der Unternehmensgründung und werden dabei unterstützt, eigene Ideen in tragfähige Geschäftsmodelle zu übersetzen. Die Programme erstrecken sich jeweils über mehrere Wochen und bieten die Möglichkeit, Kontakt zu Vertretern der regionalen Gründerszene zu knüpfen. Beide Angebote finden in englischer Sprache statt und werden in überwiegend digitalen Formaten durchgeführt. Interessierte bewerben sich über die Homepage von heiINNOVATION um eine Teilnahme. Bewerbungsfristen sind der 31. Juli 2020 (Startup Lab) und der 31. August 2020 (Startup School).

Das „Startup Lab“ umfasst praxisorientierte Vorlesungen und Workshops, etwa zu Methoden der Businessplanung, zu Netzwerkarbeit und Strategien des Teambuilding oder zu Präsentations- und Pitchtechniken. Teilnehmer können eigene Geschäftsideen vorantreiben oder sich einem Team neu anschließen. Unterstützt werden sie dabei von ausgewählten Referenten und Unternehmensgründern aus dem Rhein-Neckar-Raum. Im Rahmen des „Startup Lab“ lernen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer, ihre Ideen so aufzubereiten, dass sie im Zuge einer sogenannten „Pitch Night“ ein überzeugendes Geschäftsmodell vorstellen können. Das Programm richtet sich an Studierende sowie an Alumni baden-württembergischer Hochschulen und findet vom 3. bis 28. August 2020 statt.

Die „Startup School“ steht unter der Überschrift „Healthcare in a Digital World“ und widmet sich der Frage, wie junge Unternehmen und Unternehmensgründer dazu beitragen können, Lösungen für gesellschaftliche Herausforderungen im Bereich Gesundheit zu entwickeln. Vertreter aus dem Gesundheitswesen stellen dazu aktuelle Fragestellungen aus ihren Arbeitsbereichen vor. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der „Startup School“ sind aufgefordert, dazu innovative Lösungsansätze zu erarbeiten. Erfahrene Coaches und Mentoren aus der regionalen Startup-Szene stehen ihnen dabei zur Seite. Die „Startup School“ findet vom 5. Oktober bis 13. November 2020 statt und wendet sich an junge Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler, Doktorandinnen und Doktoranden sowie Postdoktorandinnen und Postdoktoranden.

Die Transferagentur heiINNOVATION wurde im Zuge der Exzellenzstrategie des Bundes und der Länder an der Universität Heidelberg eingerichtet und ist als Stabstelle dem Prorektorat für Innovation und Transfer zugeordnet. Sie verfolgt das Ziel, Transferaktivitäten universitätsweit zu koordinieren, mit spezialisierten Transferabteilungen von außeruniversitären Einrichtungen sowie Industriepartnern in Kontakt zu treten und wissenschaftliche Innovationsleistungen für die Gesellschaft nutzbar zu machen.