CoronavirusMitglieder der Universität können sich kurzfristig impfen lassen

15. Juli 2021

Verschiedene Angebote insbesondere auch für Studierende – Impfung ohne Anmeldung unter anderem am 16. Juli 2021

Den Mitgliedern der Universität Heidelberg – insbesondere auch den Studierenden – stehen erneut verschiedene Möglichkeiten offen, sich kurzfristig zum Schutz vor dem Coronavirus impfen zu lassen. Dies gilt sowohl für das Zentrale Impfzentrum (ZIZ) im Patrick-Henry-Village als auch für das Kreisimpfzentrum (KIZ) im Gesellschaftshaus Pfaffengrund. Angeboten werden mRNA- und Vektor-Impfstoffe. So stehen am Freitag (16. Juli 2021) rund 800 Impfdosen von BioNTech/Pfizer im Zentralen Impfzentrum zur Verfügung. Geimpft wird zwischen 7 und 18 Uhr. Eine vorherige Terminvereinbarung ist nicht erforderlich; der Termin für die zweite Impfung wird bei Erstimpfung vor Ort vergeben. Im Kreisimpfzentrum wird montags bis freitags von 8 bis 16 Uhr geimpft; auch hier ist keine Vereinbarung eines Termins für die Erstimpfung notwendig. Es besteht die Wahl zwischen den Impfstoffen von BioNTech/Pfizer, Johnson & Johnson und AstraZeneca – je nach Präparat mit einem zweiten Impftermin. Im Einsatz sind außerdem die mobilen Teams von Stadt und Landkreis, so am 17. Juli 2021 in der Altstadt (Heuscheuer, Große Mantelgasse 2). Hier können sich von 10 bis 13 Uhr exklusiv Universitätsmitglieder impfen lassen. Eingesetzt wird der Impfstoff von Johnson & Johnson. In diesem Fall ist kein zweiter Termin erforderlich. Von den Impfangeboten verschiedener Arztpraxen besteht eine zusätzliche Impfmöglichkeit für Studierende noch bis zum 23. Juli 2021.

Detaillierte Information zu den Impfmöglichkeiten finden sich auf der Corona-Website der Universität Heidelberg.