icon-symbol-logout-darkest-grey

CoronavirusSchnelltestangebote für Mitarbeitende

24. März 2022

Antigen-Schnelltests

Die Universität bietet jenen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, welche während ihrer Arbeit in Präsenz in häufigem Kontakt mit Publikumsverkehr bzw. Studierenden stehen oder deren Arbeitssituation eine Einhaltung des Mindestabstands regelmäßig nicht zulässt, weiterhin einen selbst durchzuführenden Corona-Antigen-Schnelltests je Woche an. Diese Regelung gilt zunächst bis auf Weiteres, längstens jedoch bis zum Gültigkeitsende der aktuellen Corona-Arbeitsschutzverordnung des Bundes am 25. Mai 2022.

Die Teilnahme an der Testung ist freiwillig und für die Mitarbeitenden kostenfrei. Weder durch eine Annahme noch eine Ablehnung des Testangebots dürfen den Mitarbeitenden nachteilige Konsequenzen entstehen. Die Führungskräfte der Universität werden gebeten, die wöchentlichen Testangebote an ihre Mitarbeiter*innen, auf welche die oben genannten Kriterien zutreffen, jeweils formlos, jedoch nachvollziehbar zu dokumentieren.

Die Durchführung von Testungen ist als Ergänzung zu den bereits bestehenden coronabedingten Hygienekonzepten und den Corona-Gefährdungsbeurteilungen mit den entsprechend bewährten Schutzmaßnahmen zu verstehen. Die diesbezüglichen Regularien sind somit auch weiterhin einzuhalten. 

Die von der Universität angebotenen Antigen-Schnelltests können durch die Mitarbeitenden selbst über einen vorderen Nasenabstrich durchgeführt werden, ein Messergebnis liegt nach 15 Minuten vor. Die Schnelltests sind zertifiziert und für eine Laienanwendung durch das BfArM zugelassen.

Sollte das Testergebnis positiv ausfallen, so wird eine schnellstmögliche Validierung des Ergebnisses durch einen professionellen PCR-Test erforderlich und der/die Mitarbeitende muss sich unverzüglich in häusliche Absonderung begeben.

Die Antigen-Schnelltests werden durch die zentrale Universitätsverwaltung beschafft und durch zentrale Mittel finanziert. Je nach Campuszughörigkeit können die Institute und Einrichtungen die benötigten Antigen-Schnelltests über ein Formular zur Lieferung über die Hauspost (Campus Altstadt, Bergheim) oder zur Abholung an einer Ausgabestelle (Campus Neuenheimer Feld) bestellen. Die weitere Verteilung an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter erfolgt hiernach innerhalb der Einrichtungen. Zur vereinfachten Weiterverteilung werden zunächst 5er-Verpackungseinheiten ausgegeben, hiermit wird der Bedarf je Mitarbeitendem bis nach Ostern gedeckt.

Verteilung Campus Altstadt, Bergheim, Philosophenweg und Landessternwarte

Den Instituts- und Einrichtungsleitungen des Campus Altstadt, Bergheim, Philosophenweg und der Landessternwarte steht für die Bestellung von Antigen-Schnelltests das nebenstehende Formular zur Verfügung. Nach Angabe Ihres Bedarfs übersenden Sie dieses bitte unter Verwendung des Formular-Buttons „Bestellung senden“ an die Beschaffungsstelle. Das Formular wird derzeit aktualisiert, kann jedoch bereits verwendet werden.

Kontakt für Rückfragen: Covid19.Bedarf.Altstadt@uni-heidelberg.de

Verteilung Campus Neuenheimer Feld

Die Ausgabe an die Institute und Einrichtungen im Neuenheimer Feld erfolgt durch das Zentrallager des Zentralbereichs Neuenheimer Feld (ZNF). Bitte koordinieren Sie innerhalb der Institute und Einrichtungen Ihre Bedarfe, verwenden Sie das nebenstehende Entnahmeformular zur Vorbestellung und holen Sie diese geschlossen je Einrichtung im Zentrallager ab. Bitte bringen Sie das durch die Einrichtungsleitung gezeichnete Entnahmeformular zur Abholung mit.

Kontakt für RückfragenCovid19.Bedarf.INF@uni-heidelberg.de 
Ausgabeort: Zentrallager, Im Neuenheimer Feld 367, 69120 Heidelberg
Der Shop des Zentrallagers im Neuenheimer Feld befindet sich im Untergeschoss des Gebäudes INF 367. Bitte nutzen Sie den Eingang auf der Nordseite gegenüber der Zweigstelle der Universitätsbibliothek.
Öffnungszeiten: 08:30 Uhr – 12:00 Uhr