EhrentitelKonrad Beyreuther zum Seniorprofessor distinctus ernannt

Pressemitteilung Nr. 117/2021
18. November 2021

Alzheimerforscher erhält Ehrentitel für seine Verdienste um die Universität

Für seine Verdienste um die Universität Heidelberg, insbesondere für sein herausragendes wissenschaftliches Engagement beim Aufbau des Netzwerks AlternsfoRschung (NAR), ist Prof. Dr. Konrad Beyreuther zum Seniorprofessor distinctus ernannt worden. „Als Gründungsdirektor dieses Forschungsnetzwerks mit ganzheitlichem Ansatz hat sich Konrad Beyreuther um eine in Deutschland bislang einmalige Verknüpfung von geistes-, sozial- und naturwissenschaftlicher Alternsforschung verdient gemacht und dabei auch neue Wege des Wissenstransfers ermöglicht“, betont Universitätsrektor Prof. Dr. Bernhard Eitel. Mit seinen Arbeiten zu den molekularen und zellulären Grundlagen neurodegenerativer Erkrankungen gilt Prof. Beyreuther als einer der weltweit führenden Alzheimerforscher.

Porträt Konrad Beyreuther

Konrad Beyreuther studierte Chemie an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Seine Doktorarbeit – die Promotion erfolgte im Jahr 1968 – wurde am Max-Planck-Institut für Biochemie in München von Chemie-Nobelpreisträger Adolf Butenandt betreut. Im Anschluss daran wechselte der Wissenschaftler an das Institut für Genetik der Universität zu Köln, an der er sich 1975 habilitierte. Von 1978 an hatte er in Köln eine Professur für Genetik inne, ehe er einem Ruf an das Zentrum für Molekulare Biologie der Universität Heidelberg (ZMBH) folgte. Dem ZMBH gehörte Prof. Beyreuther von 1987 bis 2007 an, darunter drei Jahre als dessen Leiter. Von 2006 an baute der Wissenschaftler das Netzwerk AlternsfoRschung auf; bis heute ist er Mitglied des NAR-Direktoriums. Als Staatsrat für Lebens- und Gesundheitsschutz war Konrad Beyreuther von 2001 bis 2006 Mitglied der baden-württembergischen Landesregierung. Neben zahlreichen wissenschaftlichen Auszeichnungen erhielt er das Bundesverdienstkreuz (2004) sowie den Verdienstorden des Landes Baden-Württemberg (2014).

Die Ruperto Carola verleiht den Titel Seniorprofessor distinctus an ausgezeichnete Forscher und akademische Lehrer der Universität, die sich auch durch ihr gesamtuniversitäres Engagement in besonderer Weise um die Hochschule verdient gemacht haben. Es handelt sich um eine Ehrenbezeichnung, die auf Lebenszeit vergeben wird.