DiskussionsrundeFrauen auf dem Weg in die Wissenschaft

10. Februar 2021

Wissenschaftlerinnen berichten über ihre Karrierewege und Erfahrungen

Zum „Internationalen Tag der Frauen und Mädchen in der Wissenschaft“ lädt das Gleichstellungsbüro der Universität Heidelberg am Donnerstag, 11. Februar 2021, zu einer virtuellen Podiumsdiskussion ein. Etablierte Forscherinnen ebenso wie Nachwuchsforscherinnen diskutieren über die Frage, warum es einen solchen „Aktionstag“ nach wie vor braucht. Dabei geht es um Hindernisse und die Wünsche von Frauen auf dem Weg in die Wissenschaft. Die Teilnehmerinnen der englischsprachigen Gesprächsrunde berichten zudem über ihre Karrierewege, ihre Erfahrungen und Beobachtungen. Die Veranstaltung kann per Livestream verfolgt werden. Sie beginnt um 18.00 Uhr.

Teilnehmerinnen der Podiumsdiskussion sind Dr. Lisa Baumann (Biologie), Prof. Dr. Jadranka Gvozdanović (Slawistik und ehemalige Gleichstellungsbeauftragte der Universität Heidelberg), Prof. Dr. Inken Prohl (Religionswissenschaft), Prof. Dr. Kathia Serrano Velarde (Soziologie), Prof. Dr. Sabine Strahl (Biologie) und Dr. Sanam Vardag (Physik). Moderiert wird das Podium von der Wirtschaftswissenschaftlerin Prof. Dr. Christiane Schwieren, die aktuell Gleichstellungsbeauftragte der Ruperto Carola ist.

Im Anschluss an die einstündige Podiumsdiskussion können Nachwuchswissenschaftlerinnen und Studentinnen, die sich für eine akademische Karriere interessieren, in sogenannten Breakout-Räumen – in Einzelgesprächen per Video – mit erfahreneren Forscherinnen ihres Fachs ins Gespräch kommen. Der Link zum Livestream ist auf den Webseiten des Gleichstellungsbüro zu finden. Abrufbar sind dort auch auch am Donnerstag Informationen zu den Einzelgesprächen.