4EU+ European University AllianceFörderung von gemeinsamen Kurzprogrammen für Masterstudierende und Doktoranden

Förderzeitraum: Juli bis Dezember 2021

Ziel der 4EU+ European University Alliance ist der Aufbau einer „Europäischen Universität“ mit aufeinander abgestimmten Studienangeboten, flexiblen „study paths“ und vielfältigen Mobilitätsoptionen für Studierende und Lehrende.

Im Rahmen des DAAD-Begleitprogramms „Europäische Hochschulnetzwerke“ stehen für die Jahre 2020 bis 2022 Mittel zur Förderung von gemeinsamen wissenschaftlichen Veranstaltungen und Kurzprogrammen – z.B. Workshops, Blockseminare und Sommerschulen – an der Universität Heidelberg für Graduierte (Masterstudierende und Doktoranden) von 4EU+ Universitäten zur Verfügung. Antragsberechtigt sind Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der Universität Heidelberg.

Prioritär sollen Veranstaltungen gefördert werden, die nicht in die „Flagship Projects“ des EU-Antrags im Programm „European Universities“ passen und keine Förderung aus diesen Mitteln erhalten.

Pro Veranstaltung stehen Mittel in Höhe von bis zu € 12.000 zur Finanzierung der Aufenthaltskosten für fünf Tage für bis zu 20 Graduierte und fünf Wissenschaftler*innen von 4EU+ Partneruniversitäten sowie für Tagungsmaterial zur Verfügung (Kalkulation: € 80 pro Graduiertem pro Tag, € 120 pro Wissenschaftler*in pro Tag für Unterkunft und Verpflegung der Teilnehmer, € 260 für Tagungsmaterial).

HINWEIS: Reisekosten für Teilnehmer können nicht beantragt werden. Bitte informieren Sie alle Teilnehmer, dass die Finanzierung der Reisekosten aus eigenen Mitteln erfolgt, bzw. eventuell beim lokalen 4EU+ Büro beantragt werden können.

An der Veranstaltung sollten neben der Universität Heidelberg mindestens zwei weitere 4EU+ Universitäten beteiligt sein. 

Der Antrag sollte folgende Unterlagen enthalten:

  • Antragsformular „4EU+ Kurzprogramme“
  • Darstellung der Veranstaltung mit Angabe der beteiligten Partneruniversitäten und der geplanten Anzahl der Teilnehmer (1 Seite) 
  • Darstellung der fachlichen Vernetzung und Kooperation in Lehre und Forschung mit den beteiligten Hochschulen (1 Seite) 
  • Kostenkalkulation 

Für Aufenthalte, die zwischen Juli und Dezember 2021 stattfinden, können Bewerbungen fortlaufend bis zum 30. September 2021 eingereicht werden. Anträge müssen rechtzeitig vor Beginn der Maßnahme gestellt werden. Eine rückwirkende Förderung ist ausgeschlossen.

Hinweis: Bedingt durch die Corona-Pandemie stehen alle Bewilligungen unter dem Vorbehalt, dass die Veranstaltungen durchgeführt werden können.

Bitte schicken Sie Ihren Antrag in digitaler Form, zusammengefasst in einer PDF-Datei, an Herrn Benjamin Held 
benjamin.held@zuv.uni-heidelberg.de