DEUTSCHLANDSTIPENDIUMSo funktioniert es

Das Deutschlandstipendium wird einmal jährlich zum Wintersemester an der Universität Heidelberg von einer neutralen Auswahlkommission vergeben. Anders als das auf Breitenförderung ausgelegte BaföG zielt das ein­kommens­unabhängige Deutschlandstipendium auf die Förderung von leistungsstarken Studierenden aller Nationalitäten ab.

Neben guten Leistungen in der Schule (Studienanfängerinnen und Studienanfänger) und im Studium zählen auch ein ehrenamtliches Engagement sowie persönliche Umstände, wie etwa eine Behinderung, ein nichtakademisches Elternhaus oder auch ein Migrationshintergrund mit zu den Vergabekriterien.

Das Stipendium in Höhe von 3.600 € jährlich setzt sich zur Hälfte aus Bundes­­­mitteln und zur anderen Hälfte aus privaten Fördermitteln zu­sam­men. Damit ergibt sich für die Stipendiatinnen und Stipendiaten eine mo­nat­li­che Fördersumme von 300 €. Ziel ist es hierbei, die anfängliche Un­ter­stüt­zung von in der Regel zwei Semestern bis zum Ende des Studiums fort­zu­set­zen, sofern die Fördervoraussetzungen weiterhin erfüllt werden.

Kontakt